Rechtsprechung
   VGH Bayern, 15.07.2016 - 3 ZB 15.2146   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,25053
VGH Bayern, 15.07.2016 - 3 ZB 15.2146 (https://dejure.org/2016,25053)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15.07.2016 - 3 ZB 15.2146 (https://dejure.org/2016,25053)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15. Juli 2016 - 3 ZB 15.2146 (https://dejure.org/2016,25053)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,25053) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 1, Nr. 3; UrlV § 3, § 10 Abs. 1 S. 4, § 11; BeamtStG § 45
    Rechtmäßiger Verfall angesparten Erholungsurlaubs

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit des Verfalls des von einem Beamten angesparten Resturlaubs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beamter; Erholungsurlaub; Urlaubsgewährung; Fürsorgepflicht; Urlaubsanspruch; Verfall; Urlaubsjahr; Dienstunfähigkeit; Ansparurlaub

  • rechtsportal.de

    UrlV § 10 Abs. 1 S. 4; UrlV § 11 S. 3
    Rechtmäßigkeit des Verfalls des von einem Beamten angesparten Resturlaubs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Bayreuth, 12.09.2017 - B 5 K 16.606

    Beamtenrecht - Urlaubs(abgeltungs)anspruch nach Aufhebung rechtswidriger

    Auch die Fürsorgepflicht des Dienstherren gebietet es nicht, dienstunfähig erkrankte Beamte, die aufgrund der Dienstunfähigkeit nicht in der Lage sind, Urlaub bis Ablauf des maximalen Übertragungszeitraumes zu nehmen, vor jedem unverschuldeten Rechtsverlust zu bewahren (vgl. zur Regelung des § 11 Abs. 3 UrlV, BayVGH, B.v. 15.7.2016 - 3 ZB 15.2146).

    Nach dem Sinn und Zweck der Gewährung von Erholungsurlaub verfallen (Rest-) Urlaubsansprüche mit Ablauf des Zeitraums, bis zu dem Erholungsurlaub maximal übertragen werden kann, ausnahmslos und auch ohne Rücksicht auf die Gründe, aus denen der (Rest-) Urlaub nicht rechtzeitig eingebracht werden konnte (BVerwG, B.v. 27.10.1982 - 2 B 95.81 - juris Rn. 3; BayVGH, B.v. 15.7.2016 - 3 ZB 15.2146 - juris Rn. 6).

  • VGH Bayern, 06.11.2017 - 3 B 16.1866

    Urlaubsabgeltungsanspruch, Urlaubsansprüche, Mehrarbeitsvergütung,

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (U.v. 31.1.2013 - 2 C 10.12 - BayVBl 2013, 478, juris Rn. 21 f.), der sich der Senat angeschlossen hat (BayVGH, B.v. 15.7.2016 - 3 ZB 15.2146 - juris Rn. 16), tritt ein Verfall des Urlaubsanspruchs mit Auswirkungen auf den unionsrechtlichen Urlaubsabgeltungsanspruch zum einen dann ein, wenn nationalstaatlich ein hinreichend langer Übertragungszeitraum geregelt ist und dieser abgelaufen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht