Rechtsprechung
   VGH Bayern, 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,45273
VGH Bayern, 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 (https://dejure.org/2010,45273)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 (https://dejure.org/2010,45273)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15. November 2010 - 2 ZB 09.2191 (https://dejure.org/2010,45273)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,45273) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Nachbarrechtsstreit; Dachgeschoßausbau; Anbau von Balkonen und einer Gaube; Gebot der Rücksichtnahme; untergeordneter Bauteil

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • VG München, 15.07.2019 - M 8 K 19.1250

    Baugenehmigung für Neubau eines Wohnhauses mit Tiefgarage rechtmäßig erlassen

    Hinzukommt, dass die im Erdgeschoss des klägerischen Anwesens vorhandene gewerbliche Nutzung inklusive der zu ihr gehörenden Südterrasse gegenüber zunehmenden Einsichtnahmemöglichkeiten weniger schutzwürdig ist als eine reine Wohnnutzung und sogar bei aufeinanderstoßender reiner Wohnnutzung unter dem Gesichtspunkt der Nutzungsart ein Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot nur unter ganz außergewöhnlichen Umständen in Betracht kommt (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 7 unter Bezugnahme auf BayVGH, U.v. 7.10.2010 - 2 B 09.328 - juris Rn. 30; B.v. 12.9.2005 - 1 ZB 05.42 - juris Rn. 19).

    zu behelfen (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 7; VG München, U.v. 15.4.2013 - M 9 K 12.1542 - juris Rn. 34).

  • VG München, 15.07.2019 - M 8 K 18.2286

    Rechtmäßiger Vorbescheid für Neubau eines Wohnhauses

    Hinzukommt, dass die im Erdgeschoss des klägerischen Anwesens vorhandene gewerbliche Nutzung inklusive der zu ihr gehörenden Südterrasse gegenüber zunehmenden Einsichtnahmemöglichkeiten weniger schutzwürdig ist als eine reine Wohnnutzung und sogar bei aufeinanderstoßender reiner Wohnnutzung unter dem Gesichtspunkt der Nutzungsart ein Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot nur unter ganz außergewöhnlichen Umständen in Betracht kommt (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 7 unter Bezugnahme auf BayVGH, U.v. 7.10.2010 - 2 B 09.328 - juris Rn. 30; B.v. 12.9.2005 - 1 ZB 05.42 - juris Rn. 19).

    zu behelfen (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 7; VG München, U.v. 15.4.2013 - M 9 K 12.1542 - juris Rn. 34).

  • VGH Bayern, 29.04.2015 - 2 ZB 14.1164

    Bezirkskrankenhaus; Bewährung; Bestimmtheitsgebot; Wohnen; Rücksichtnahmegebot;

    Ein Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot liegt nicht deswegen vor, weil das Vorhaben einen zusätzlichen Stellplatzbedarf auslöst (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris).
  • VG Augsburg, 01.12.2011 - Au 5 K 10.1292

    Errichtung einer Balkonanlage; Gebot der Rücksichtnahme; wechselseitiger

    Zwar müssen in dicht bebauten Bereichen im Allgemeinen Einsichtnahmemöglichkeiten selbstverständlich hingenommen werden (BayVGH vom 7.10.2010, Az. 2 B 09.328; ; BayVGH vom 15.11.2010, Az. 2 ZB 09.2191; ) und kommt ein Verstoß gegen das Gebot der Rücksichtnahme in Fällen, in denen eine Wohnnutzung - wie hier - auf eine vorhandene Wohnnutzung trifft, ein Verstoß gegen das Gebot der Rücksichtnahme nur unter ganz außergewöhnlichen Umständen in Betracht (vgl. BayVGH vom 12.9.2005, Az. 1 ZB 05.42; ), jedoch ist das Gericht auch durch die beim Ortsaugenschein gewonnenen Eindrücke der Auffassung, dass durch die geplante Balkonanlage der Beigeladenen eine neue Qualität von Einsichtnahmemöglichkeiten geschaffen wird, und zwar insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass auf Grund des eher quadratisch gewählten Zuschnitts der Balkone mit einer Maximaltiefe von 2, 00 m eine Art "Aussichtsplattform" im Hinblick auf die Wohnnutzungen in dem Gebäude auf Fl.Nr. ... der Gemarkung ... geschaffen wird.

    Gleiches gilt für die Tatsache, dass gegenseitige Einsichtnahmemöglichkeiten im - wie hier - dicht bebauten innerstädtischen Bereich unvermeidlich sind (vgl. BayVGH vom 15.11.2010, Az. 2 ZB 09.2191; ).

  • VG Würzburg, 09.05.2019 - W 5 K 17.1187

    Umbau und Modernisierung des Altbaus einer Altenpflegeeinrichtung mit Errichtung

    Das kann etwa der Fall sein, wenn der durch den Stellplatzmangel bewirkte Park- oder Parksuchverkehr den Nachbarn unzumutbar beeinträchtigt oder wenn die bestimmungsgemäße Nutzung des Nachbargrundstücks nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich ist (vgl. BayVGH, B.v. 25.8.2009 - 1 CS 09.287; BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191; beide juris; Würfel in Simon/Busse, Bayerische Bauordnung, Art. 47 Rn. 47).
  • VG Augsburg, 08.10.2014 - Au 4 K 14.615

    Antrag auf bauaufsichtliches Einschreiten (abgelehnt); Nichteinhaltung der

    Darüber hinaus ist das Bauvorhaben der Beigeladenen nicht so erheblich höher als das Gebäude der Kläger, so dass auch aus diesem Grund nicht von einer erdrückenden Wirkung ausgegangen werden kann (BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 8).
  • VerfGH Bayern, 26.09.2011 - 47-VI-11

    Teilweise wegen unzureichender Substantiierung bzw fehlender Rechtswegerschöpfung

    Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen die Baugenehmigungen der Landeshauptstadt München vom 6. Juni 2007 Az. 1.21-2007-53124-43 und 7. Dezember 2007 Az. 1.212-2007-75976-43, das Urteil des Verwaltungsgerichts München vom 22. Juni 2009 Az. M 8 K 08.154 sowie die Beschlüsse des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 15. November 2010 Az. 2 ZB 09.2191 und 4. April 2011 Az. 2 ZB 10.2973.
  • BVerfG, 05.05.2011 - 1 BvR 1137/11

    Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen; Nichtannahme einer

    gegen a) den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 4. April 2011 - 2 ZB 10.2973 -, b) den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 15. November 2010 - 2 ZB 09.2191 -, c) das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts München vom 22. Juni 2009 - M 8 K 08.154 -, d) die Baugenehmigung der Landeshauptstadt München vom 7. Dezember 2007 - 1.212-2007-75976-43 -, e) die Baugenehmigung der Landeshauptstadt München vom 6. Juni 2007 - 1.21-2007-53124-43 -.
  • VGH Bayern, 01.08.2011 - 2 C 11.1470

    Gegenvorstellung; Kosten des Beigeladenen im Berufungszulassungsverfahren

    Grundsätzlich entspricht es daher im Berufungszulassungsverfahren nicht der Billigkeit, dem Antragsteller die außergerichtlichen Kosten des Beigeladenen aufzuerlegen, wenn dieser lediglich einen Zurückweisungsantrag gestellt hat (vgl. BayVGH vom 11.10.2001 Az. 8 ZB 01.1789 BayVBl 2002, 378 = NVwZ-RR 2002, 786; vom 9.6. 2011 Az. 2 ZB 10.2289 - juris; vom 15.11.2010 Az. 2 ZB 09.2191 - juris; Kopp/Schenke, VwGO, 17. A. 2011, § 162 RdNr. 23; Schmidt in Eyermann, VwGO, 13. A. 2010, § 162 RdNr. 17).
  • VG München, 07.02.2017 - M 8 SN 16.4986

    Erfolgloser Eilantrag einer benachbarten Sondereigentümerin gegen Neubau eines

    Die Pflicht zur Herstellung einer ausreichenden Zahl von Stellplätzen dient nicht dem Schutz des Nachbarn, sondern vielmehr ausschließlich dem öffentlichen Interesse an der Entlastung der öffentlichen Verkehrsflächen vom ruhenden Verkehr (vgl. BayVGH, B.v. 15.11.2010 - 2 ZB 09.2191 - juris Rn. 10).
  • VGH Bayern, 26.04.2012 - 2 ZB 10.3147

    Rücksichtnahme; Verschattung; Einfügen; Stellplätze

  • VG München, 07.02.2017 - M 8 SN 16.4984

    Erfolgloser Eilantrag einer benachbarten Wohnungseigentümergemeinschaft gegen

  • VG München, 21.11.2016 - M 8 K 15.3209

    Abgewiesene Klage im Streit um Erteilung einer Baugenehmigung

  • VG Bayreuth, 18.06.2015 - B 2 K 14.649

    Nachbarklage auf bauaufsichtliches Einschreiten; Abstandsflächen; gebäudegleiche

  • VG Würzburg, 05.12.2013 - W 5 K 12.866

    Nachbarklage gegen zwei Baugenehmigungen

  • VG Würzburg, 12.01.2012 - W 5 K 10.1000

    Nachbarklage; Balkonanlage; Erforderlichkeit von Abstandsflächen; Abweichung;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht