Rechtsprechung
   VGH Bayern, 17.07.2020 - 8 CS 20.1109   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,20279
VGH Bayern, 17.07.2020 - 8 CS 20.1109 (https://dejure.org/2020,20279)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17.07.2020 - 8 CS 20.1109 (https://dejure.org/2020,20279)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17. Juli 2020 - 8 CS 20.1109 (https://dejure.org/2020,20279)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,20279) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    VwGO, § 80 Abs. 2 S. 1 Nr. 4, Abs. 5, § 80a Abs. 3 S. 2, § 114 S. 1, § 146, § 154 Abs. 1; BayWG Art. 18 Abs. 1 S. 1,Art. 28 Abs. 4, 5; GG Art. ... 12, Art. 14; BayFiG Art. 25 f.; BGB § 958 Abs. 2; BaySchiffV § 3 Abs. 1 S. 2
    Schifffahrtsgenehmigung für gewerbliche Kanuvermietung

  • rewis.io

    Schifffahrtsgenehmigung für gewerbliche Kanuvermietung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Hannover, 12.01.2021 - 4 A 1902/20

    Anfechtung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zur Errichtung einer stehenden Welle

    Zu den relevanten privaten Interessen gehört auch das Fischereirecht, welches einen Ausschnitt des Eigentumsrechts bildet und den Inhaber hinreichend von der Allgemeinheit abgrenzt, um im Falle gravierender Betroffenheit ein subjektives Abwehrrecht zu verleihen (VGH München, Beschl. v. 17.07.2020 - 8 CS 20.1109 -, Rn. 18, juris; VGH Kassel, Urt. v. 01.09.2011 - 7 A 1736/10 -, Rn. 97, juris).

    Dies würde zwar zu einer Verschiebung des Prüfungsmaßstabes führen, als dass auch ohne einen schweren und unerträglichen Eingriff in die Substanz des Fischereirechtes der Kläger die Würdigung seiner Nutzungsinteressen in einer Einfallabwägung verlangen könnte (VGH München, Beschl. v. 17.07.2020 - 8 CS 20.1109 -, Rn. 18, juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht