Rechtsprechung
   VGH Bayern, 18.10.2013 - 10 CE 13.1890, 10 C 13.1891   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,34091
VGH Bayern, 18.10.2013 - 10 CE 13.1890, 10 C 13.1891 (https://dejure.org/2013,34091)
VGH Bayern, Entscheidung vom 18.10.2013 - 10 CE 13.1890, 10 C 13.1891 (https://dejure.org/2013,34091)
VGH Bayern, Entscheidung vom 18. Januar 2013 - 10 CE 13.1890, 10 C 13.1891 (https://dejure.org/2013,34091)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,34091) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Inlandsbezogenes Abschiebungshindernis; amtsärztliches Attest; Aufklärungspflicht; zielstaatsbezogenes Abschiebungshindernis; Bindungswirkung der Entscheidung des Bundesamts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Düsseldorf, 08.06.2018 - 12 L 4747/17
    vgl. BayVGH, Urteil vom 18. Oktober 2013 - 10 CE 13.1890 -, juris, Rdn. 24.
  • VG Düsseldorf, 04.05.2017 - 12 L 1538/17
    vgl. Bayerischer VGH, Urteil vom 18. Oktober 2013 - 10 CE 13.1890 -, juris, Rn. 24.
  • VG München, 11.03.2016 - M 12 S7 16.50200

    Abschiebungshindernis wegen konkreter Suizidabsicht

    Diese Voraussetzungen können nicht nur erfüllt sein, wenn und solange der Ausländer ohne Gefährdung seiner Gesundheit nicht transportfähig ist (Reiseunfähigkeit im engeren Sinne), sondern auch, wenn die Abschiebung als solche außerhalb des Transportvorgangs eine erhebliche konkrete Gesundheitsgefahr für den Ausländer bewirkt und diese Gefahr nicht durch bestimmte Vorkehrungen ausgeschlossen oder gemindert werden kann (Reiseunfähigkeit im weiteren Sinne; vgl. BayVGH, U. v. 18.10.2013 - 10 CE 13.1890 - juris).
  • VG Düsseldorf, 23.01.2017 - 12 L 3841/16

    Zwillingsschwangerschaft, Reiseunfähigkeit, Dublin III-Verordnung

    vgl. Bayerischer VGH, Urteil vom 18. Oktober 2013 - 10 CE 13.1890 -, juris, Rn. 24.
  • VG Bayreuth, 06.03.2015 - B 3 S 15.30055

    Berücksichtigung einer Reiseunfähigkeit bei der Rückführung eines Asylbewerbers

    Legt der Ausländer ärztliche Fachberichte vor, sind diese zum Beweis der Reiseunfähigkeit nur geeignet, wenn sie nachvollziehbar die Befundtatsachen angeben, gegebenenfalls die Methodik der Tatsachenerhebung benennen und nachvollziehbar die fachlich-medizinische Beurteilung des Krankheitsbildes sowie die Folgen daraus darlegen, die sich nach ärztlicher Beurteilung aus der krankheitsbedingten Situation voraussichtlich in Zukunft ergeben (prognostische Diagnose), wobei sich Umfang und Genauigkeit der erforderlichen Darlegung jeweils nach den Umständen des Einzelfalles richten (vgl. BayVGH vom 18.10.2013, Az. 10 CE 13.1890 und 10 CE 13.1891).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht