Rechtsprechung
   VGH Bayern, 19.02.2009 - 22 BV 08.1164   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,2215
VGH Bayern, 19.02.2009 - 22 BV 08.1164 (https://dejure.org/2009,2215)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19.02.2009 - 22 BV 08.1164 (https://dejure.org/2009,2215)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19. Februar 2009 - 22 BV 08.1164 (https://dejure.org/2009,2215)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2215) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de

    Immissionsschutzrechtliche Nebenbestimmung - Eigenüberwachung durch externen privaten Sachverständigen

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF

    Keine Anordnung regelmäßiger umfassender Eigenüberwachung immissionsschutzrechtlicher Anlagen durch externe private Sachverständige

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Überwachungspflichten des Betreibers einer immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Anlage

  • Judicialis

    BImSchG § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; ; BImSchG § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2; ; BImSchG § 7 Abs. 1; ; BImSchG § 12 Abs. 1 Satz 1; ; BImSchG § 16 Abs. 1 Satz 1; ; BImSchG § 26 ff.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Immissionsschutzrecht: Immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung; Nebenbestimmung; Eigenüberwachung durch externen privaten Sachverständigen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Immissionsschutzrechtliche Anlagen: Anordnung regelmäßiger umfassender Eigenüberwachung?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Eigenüberwachung immissionsschutzrechtlicher Anlagen durch externe private Sachverständige

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an die Durchsetzbarkeit einer immissionsschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung bezüglich einer Asphaltmischanlage; Rechtliche Qualifizierung einer immissionsschutzrechtlichen Nebenbestimmung zur Regelung von Eigenpflichten hinsichtlich der Eigenüberwachung ...

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Baurecht: Immissionsschutzrechtliche Anlagen: Keine Anordnung regelmäßiger umfassender Eigenüberwachung durch externe private Sachverständige

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Immissionsschutzrechtliche Anlagen: Keine Anordnung regelmäßiger umfassender Eigenüberwachung durch externe private Sachverständige

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2009, 594
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 13.03.2014 - 2 L 215/11

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung - Rechtsgrundlage für ein

    Für die Anordnung einer solchen Eigenüberwachungsmaßnahme bedarf es aber grundsätzlich einer konkreten gesetzlichen Ermächtigung, die nicht besteht (vgl. auch VGH München, Urteil vom 19. Februar 2009 - 22 BV 08.1164 - Juris)“.
  • VG Würzburg, 22.01.2013 - W 4 K 11.1137

    1) Zur Abgrenzung zwischen Genehmigungsinhaltsbestimmungen und Auflagen gemäß §

    Als Rechtsgrundlage für die streitgegenständliche Regelung könnte aber auch § 29 Abs. 1 BImSchG in Betracht kommen, denn diese gesetzliche Vorschrift enthält explizite Regelungen für die Ermittlung von Emissionen und Immissionen in einem ausdifferenzierten Regelungssystem der Eigenüberwachung (vgl. BayVGH vom 19.2.2009 Az. 22 BV 08.1164 BayVBl 2009, 430).

    Dabei wird nach einer Ansicht angenommen, dass hinsichtlich solcher Pflichten die §§ 26 ff. BImSchG im Verhältnis zu § 12 BImSchG die spezielleren Vorschriften darstellen, so dass die Anwendung des § 12 BImSchG insoweit ausgeschlossen ist, weil andernfalls die differenzierenden Regelungen der §§ 26 ff. BImSchG umgangen werden könnten (so Feldhaus, Bundesimmissionsschutzrecht, RdNr. 9 vor §§ 26 - 31; Lechelt in GK-BImSchG, RdNr. 23 vor §§ 26 - 31; VG Trier vom 4.3.2009 Az. 5 K 759/08.TR - juris; offen: BayVGH vom 19.2.2009 Az. 22 BV 08.1164 BayVBl 2009, 430; VG München vom 4.3.2008 Az. M1 K 07.3594 NVwZ 2008, 1147).

    Diese Betreiberpflichten wurden aber vom Gesetzgeber im Rahmen der Eigenüberwachung als abschließende Regelung qualifiziert (BayVGH vom 19.2.2009 Az. 22 BV 08.1164 BayVBl 2009, 430).

  • VG Augsburg, 17.12.2015 - Au 2 K 15.1343

    Schutz von Milanen gegen bestandskräftig immissionsschutzrechtlich genehmigte

    Diese ermächtigt die untere Naturschutzbehörde in der vorliegenden Konstellation nicht zu Anordnungen, die einer - gesetzlich nicht vorgesehenen - Eigenüberwachung des Anlagenbetriebs gleichkommen bzw. die dazu führen, dass die der Behörde nach Art. 24 Abs. 1 BayVwVfG von Amts wegen obliegende Pflicht zur Sachverhaltsaufklärung einschließlich der damit einhergehenden Kostenlast auf den hier als sog. "Nichtstörer" anzusehenden Anlagenbetreiber abgewälzt wird (vgl. BayVGH, U. v. 19.2.2009 - 22 BV 08.1164 - BayVBl 2009, 430; OVG NW, B.v. 21.1.2002 - 21 A 5820/00 - UPR 2003, 195; OVG RhPf, U.v. 7.5.1991 - 1 A 10297/89 - NVwZ 1992, 31; VG Halle (Saale), U. v. 23.11.2010 - 4 A 34/10 - NuR 2011, 600; Kopp/Ramsauer, VwVfG, 16. Aufl. 2015, § 24 Rn. 10e; Erbguth, LKV 1997, 233/235).
  • VGH Bayern, 19.12.2014 - 22 B 14.1514

    Immissionsschutz, Asphaltmischanlage

    Durch einen Rückgriff auf § 12 BlmSchG könnten die differenzierenden Regelungen der §§ 26 ff. BlmSchG umgangen werden (vgl. Feldhaus, Bundesimmissionsschutzrecht, Vor §§ 26-31 BImSchG Rn. 9; Lechelt in GK-BImSchG, Vor §§ 26 -31 Rn. 23; noch offen gelassen in BayVGH, U.v. 19.2.2009 - 22 BV 08.1164 - juris Rn. 23).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 13.09.2017 - 3 L 145/14

    Genehmigung für Windenergieanlagen; Zulässigkeit einer artenschutzrechtlichen

    Eine solche Eigenüberwachungsmaßnahme könne nur auf der Grundlage einer konkreten gesetzlichen Ermächtigung angeordnet werden, die nicht bestehe (so auch OVG Magdeburg, U. v. 13.03.2014 - 2 L 215/11 - ZNER 2014, 300 unter Bezugnahme auf VGH München, U. v. 19.02.2009 - 22 BV 08.1164 - NVwZ-RR 2009, 594).
  • VG Augsburg, 08.02.2011 - Au 3 K 10.793

    Trockenauskiesung; Anfechtung einer Nebenbestimmung; Ermessen;

    Insoweit geht auch der Hinweis der Bevollmächtigten der Klägerin fehl, indem sie auf eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs für das Bundes-Immissionsschutzrecht (BayVGH vom 19.02.2009; Az.: 22 BV 08.1164; juris) verweisen.
  • VG Halle, 22.10.2012 - 4 A 66/10

    Immissionsschutzrecht: Nebenbestimmung zur Genehmigung einer Schweinemastanlage

    Es bedarf insbesondere keiner Vertiefung, ob einem Anlagenbetreiber, dem bei der Genehmigungserteilung die Einhaltung bestimmter Emissions- oder Immissionswerte vorgeschrieben worden ist, allein auf der Grundlage des § 12 Abs. 1 BImSchG aufgegeben werden kann, durch geeignete Messungen die Einhaltung der Emissions- und Immissionswerte nachzuweisen (sog. Nachweismessungen) (OVG Münster, Urteil vom 3. September 2007 - 8 A 2264/05 - juris Rn. 35; OVG Bautzen, Beschluss vom 2. Juli 2009 - 4 BS 312/07 - juris Rn. 18; Czajka, in: Feldhaus, BImSchG, § 12 Rn. 42; Hansmann, in: Landmann/Rohmer, BImSchG, Vor § 26 Rn. 9; Jarass, BImSchG, 9. Aufl. 2012, § 12 Rn. 11 und § 26 Rn. 6) oder ob eine Auflage zur Durchführung von Immissionsmessungen im Genehmigungsbescheid nur auf der Grundlage und in den Grenzen der §§ 26 ff. BImSchG in Betracht kommt (Feldhaus, a.a.O., §§ 26 - 31 Rn. 9; Dolde/Vetter, NVwZ 1995, 943 ; offen gelassen von VGH München, Urteil vom 19. Februar 2009 - 22 BV 08.1164 - juris Rn. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht