Rechtsprechung
   VGH Bayern, 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304, 20 CS 85 A.3095, 20 CS 85 A.2482, 20 CS 85 A.3096   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,2641
VGH Bayern, 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304, 20 CS 85 A.3095, 20 CS 85 A.2482, 20 CS 85 A.3096 (https://dejure.org/1985,2641)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304, 20 CS 85 A.3095, 20 CS 85 A.2482, 20 CS 85 A.3096 (https://dejure.org/1985,2641)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19. November 1985 - 20 CS 85 A.2304, 20 CS 85 A.3095, 20 CS 85 A.2482, 20 CS 85 A.3096 (https://dejure.org/1985,2641)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,2641) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Eisenbahnrecht: Anfechtbarkeit von Planfeststellungsbeschlüssen durch eine Gemeinde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1986, 679
  • DVBl 1986, 370
  • DÖV 1986, 208
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VGH Hessen, 14.07.1988 - 11 TG 1736/85

    Nutzung eines Flughafens durch US-NATO-Streitkräfte; vorläufiger Rechtsschutz

    Was den möglichen Anordnungsanspruch der beschwerdeführenden Beigeladenen angeht, ist zunächst zu berücksichtigen, daß sich nach der in der Rechtsprechung vorherrschenden Auffassung Gemeinden zur Begründung eigener Klagen auf Rechte ihrer Bürger nicht berufen können (vgl. Bay.VGH, DVB l. 1979, 673, 678 f. und DÖV 1986, 208; VGH Mannheim, DVB l. 1976, 538 ff. und DVB l. 1977, 345).

    Im übrigen fehlt hier der gesetzliche Anhaltspunkt dafür, daß eine solche Streithilfe zu den gemeindlichen Aufgaben gehört (vgl. Bay. VGH, DÖV 1986, 208).

    Dieses Recht wird z.B. durch eine überörtliche Fachplanung, die das Gemeindegebiet berührt, in der Regel jedoch nur dann beeinträchtigt, wenn bereits eine hinreichend bestimmte Planung vorliegt und nachhaltig gestört wird (BVerwG, a.a.O., sowie Urteil vom 22. Juni 1976 - BVerwG 4 C 40.75 -, Buchholz 442.40, § 6 LuftVG Nr. 11; Urteil vom 14. Februar 1969 - BVerwG 4 C 82.66 -, Buchholz 442.40, § 6 LuftVG Nr. 2; BVerwG, DVBl. 1984, 88; Bay.VGH, BayVBl. 1981, 401 ff., 407 f.; Bay.VGH, DÖV 1986, 208).

    Etwas anderes könnte möglicherweise dann gelten, wenn und soweit man mit einem Teil der Rechtsprechung aus dem gemeindlichen Selbstverwaltungsrecht ein "Selbstgestaltungsrecht" ableitet bzw. eine solche Ableitung in Erwägung zieht (BVerwG, NJW 1976, 2175 f.; vgl. auch BVerwG, DVBl. 1984, 88; Bay.VGH, BayVBl. 1985, 626/628 und Bay.VGH, DÖV 1986, 208/209).

  • VG Schleswig, 14.06.2004 - 14 A 424/01
    Da dieses Recht nur in einem Kernbereich geschützt ist, kann eine Gemeinde ihre Klage darauf nur stützen, um grundlegende Veränderungen des örtlichen Gepräges oder der örtlichen Strukturen abzuwehren (VGH München, DÖV 1986, 208, 209; OVG Koblenz, NuR 2002, 234 m.w.N.).

    Dass aber Gemeinden Gesundheitsbeeinträchtigungen ihrer Bürger als eigene Rechtsverletzung geltend machen können, wird überwiegend abgelehnt, weil sie nicht als Sachwalter ihrer Einwohner deren Individualinteressen wahrzunehmen haben (BVerfG, BayVBl. 1981, 185; BVerfGE 84, 209, 213, BauR 1995, 802, 804; BVerwG, NVwZ 1993, 884, 886; OVG Koblenz, NVwZ 1987, 71 und Urteil vom 29.7.1999 - 1 A 11871/98 - VGH Mannheim, NVwZ 1995, 1017; VGH München, DVBl. 1979, 673, 678 f. und DÖV 1986, 208; Johlen, DÖV 1989, 204, 206; ders., DVBl. 1989, 287, 290).

    Einer im Wege der Prozessstandschaft gewährten Streithilfe der Gemeinden bedürfen sie nicht (VGH München, DÖV 1986, 208).

  • VG Saarlouis, 20.09.2013 - 5 L 891/13

    Kein einstweiliger Rechtsschutz für eine Nachbargemeinde gegen eine

    Daraus folgt jedoch nicht, dass sie diese Belange Planungen anderer Planungsträger als eigene Rechte entgegenhalten könnten.(Bay. VGH, Beschluss vom 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304 u.a., DÖV 1986, 208).

    Im Übrigen fehlt jeder gesetzliche Anhaltspunkt dafür, dass eine solche Streithilfe zu den gemeindlichen Aufgaben gehört.(Bay. VGH; Beschluss vom 19.11.1985 - 20 CS 85.a 2304 u.a. -, DÖV 1986, 208 m.w.Nachw.).

  • VG Frankfurt/Main, 15.02.2002 - 4 G 4722/01

    Eilrechtsschutz für einen Landkreis gegen Baugenehmigung für Windkraftanlage in

    Ebenso wenig können sie sich gegenüber Planungs- oder Baugenehmigungsentscheidungen auf öffentliche Belange wie solche des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes berufen (BVerwG NVwZ 1997, 169; VGH München NVwZ 1986, 679; Thür. OVG DVBL 1997, 857).

    Die Rechtsprechung anerkennt nämlich, dass Gemeinden in der ihnen als Ausfluss der Selbstverwaltungsgarantie zustehenden Planungshoheit als wehrfähiger Rechtsposition verletzt sein können, wenn ein Bauvorhaben kommunale Einrichtungen erheblich beeinträchtigt (BVerwGE 81, 95, 106 mit weiteren Nachweisen; VGH München NVwZ 1986, 679; VGH Kassel NVwZ 1987, 989; Schmidt-Bleibtreu/Klein, aaO, Art. 28 Rdnr. 13 c mit weiteren Nachweisen; Jarass/Pieroth, GG, 4. Auflage, Art. 28 Rdnr. 11 a mit weiteren Nachweisen).

  • VG Saarlouis, 16.10.2013 - 5 K 508/13

    Erfolglose Klage einer Nachbargemeinde gegen die immissionsschutzrechtliche

    ( Bay. VGH, Beschluss vom 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304 u.a., DÖV 1986, 208 ) Die Wahrnehmung der Selbstverwaltung der Gemeinden steht unter dem Gesetzesvorbehalt der Art. 117 Abs. 2, 118 SLVerf. Für den Vollzug des Natur- und Landschaftsschutzrechts sind indes nicht die Gemeinden zuständig.

    ( Bay. VGH; Beschluss vom 19.11.1985 - 20 CS 85.a 2304 u.a. -, DÖV 1986, 208 m.w.Nachw. ).

  • VGH Baden-Württemberg, 07.04.1997 - 8 S 2550/96

    Flughafengenehmigung: Klagebefugnis einer Gemeinde ua wegen Verletzung ihrer

    Denn dieses Recht kann nur in seinem Kernbereich geschützt sein (BVerwG, Urt. v. 19.3.1976, a.a.O.; BayVGH, Beschl. v. 19.11.1985 - 20 CS 85 A.2304 u.a. - NVwZ 1986, 679/680).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 09.01.2004 - 1 M 112/03

    Rechte einer Gemeinde im Verfahren zur Erteilung einer Genehmigung für den

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Hessen, 28.08.1986 - 5 TH 3071/84
    Daraus folgt jedoch nicht, daß eine Gemeinde Beeinträchtigungen ihres Gemeindeeigentums ohne verwaltungsgerichtliche Klagemöglichkeit hinnehmen müßte (vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 16. Mai 1984 - 7 OVG A 15/84 - DVBl. 1984 S. 895 f.; VGH Baden Württemberg, Beschluß vom 10. Dezember 1984 - 5 S 2203/84 - NVwZ 1985 S. 432 = RdL 1985 S. 130; BayVGH, Beschluß vom 19. November 1985 - 20 CS 85 A.2304 u.a. - NVwZ 1986 S. 679 [680]).
  • VGH Hessen, 28.08.1986 - 5 TH 1161/86

    Zwangsrecht für Abwasserdurchleitung

    Eingriffe in ihr Selbstverwaltungsrecht braucht die Antragstellerin daher nur nach Maßgabe der Gesetze hinzunehmen (vgl. auch OVG Lüneburg, Beschluß vom 16. Mai 1984 - 7 OVG A 15/84 - DVBl. 1984 S. 895 f.; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 10. Dezember 1984 - 5 S 2203/84 - NVwZ 1985 S. 432; BayVGH, Beschluß vom 19. November 1985 - 20 CS 85 A. 2304 u.a. - NVwZ 1986 S. 679 ).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 03.06.1986 - 7 A II 2/85

    Klagebefugnis; Gemeinde; Nachbarschaft; Errichtung; Kernkraftwerk;

    Wird dieser Betrieb durch eine staatliche Maßnahme beeinträchtigt, so kann sich die Gemeinde deshalb grundsätzlich unter Berufung auf ihr Selbstverwaltungsrecht dagegen zur Wehr setzen (vgl. VGH München, DÖV 1986, 208 f.).
  • VGH Hessen, 13.03.1990 - 2 R 194/90

    Bahnstrom-Freileitung und gemeindliche Antragsbefugnis im Eilverfahren;

  • VGH Hessen, 05.05.1987 - 2 R 1327/86
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht