Rechtsprechung
   VGH Bayern, 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,65063
VGH Bayern, 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187 (https://dejure.org/2011,65063)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187 (https://dejure.org/2011,65063)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20. Januar 2011 - 4 ZB 11.1187 (https://dejure.org/2011,65063)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,65063) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Kein Rechtsanspruch des Steuerschuldners auf Einhaltung der Haushaltsgrundsätze (Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, Subsidiaritätsprinzip) Antrag auf Zulassung der Berufung; Zulassungsgründe nicht hinreichend dargelegt; "Darlegungsgemenge"; Anhebung des Hebesatzes für Grundsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • VGH Bayern, 09.11.2016 - 6 B 15.2732

    Hohenbrunn muss Straßenausbaubeiträge erheben

    Allerdings bleibt es jeder einzelnen Gemeinde im Rahmen ihrer Finanzautonomie überlassen, inwieweit sie in dem ihr durch die Haushaltsgrundsätze gesteckten äußersten rechtlichen Rahmen von den Einnahmequellen Gebrauch macht (vgl. BayVGH, B. v. 1.2.2007 - 4 ZB 06.2567 - BayVBl 2007, 374 f.; B . v. 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187 - juris Rn. 12 ff. m. w. N.).
  • VG Düsseldorf, 09.05.2016 - 5 K 630/15

    Grundsteuerhebesätze in Duisburg rechtmäßig

    Dies sei vielmehr gegebenenfalls Sache der Aufsichtsbehörde (Bayerischer VGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Frankfurt, Urteil vom 06. März 2014 - 6 K 1230/13.F - VGH Kassel, Beschluss vom 05. August 2014 - 5 B 1100/14 - VG Münster, Urteil vom 01. Dezember 2010 - 9 1493/10 -).

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, NVwZ 1991, 907, 908; BayVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Karlsruhe, Urteil vom 18. Februar 2004 - 7 K 4720/02 -, jeweils zitiert nach juris.

  • VG München, 07.03.2017 - M 2 K 15.5159

    Rechtmäßigkeit der Aufhebung einer Beitragssatzung

    Allerdings bleibt es jeder einzelnen Gemeinde im Rahmen ihrer Finanzautonomie überlassen, inwieweit sie in dem ihr durch die Haushaltsgrundsätze gesteckten äußersten rechtlichen Rahmen von den Einnahmequellen Gebrauch macht (vgl. BayVGH, B.v. 1.2.2007 - 4 ZB 06.2567 - BayVBl 2007, 374 f.; B .v. 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187 - juris Rn. 12 ff. m.w.N.).
  • VG Gelsenkirchen, 25.10.2012 - 5 K 1137/12

    Gerichtliche Kontrolle einer Hebesatzsatzung

    vgl. OVG Lüneburg, Urt. v. 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, NVwZ 1991, 907, 908; BayVGH, Beschl. v. 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Karlsruhe, Urt. v. 18. Februar 2004 - 7 K 4720/02 - jeweils zit. nach juris.
  • VG Düsseldorf, 09.05.2016 - 5 K 804/15

    Grundsteuerhebesätze in Duisburg rechtmäßig

    Dies sei vielmehr gegebenenfalls Sache der Aufsichtsbehörde (Bayerischer VGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Frankfurt, Urteil vom 06. März 2014 - 6 K 1230/13.F - VGH Kassel, Beschluss vom 05. August 2014 - 5 B 1100/14 - VG Münster, Urteil vom 01. Dezember 2010 - 9 1493/10 -).

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, NVwZ 1991, 907, 908; BayVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Karlsruhe, Urteil vom 18. Februar 2004 - 7 K 4720/02 -, jeweils zitiert nach juris.

  • VG Düsseldorf, 09.05.2016 - 5 K 802/15

    Grundsteuerhebesätze in Duisburg rechtmäßig

    Dies sei vielmehr gegebenenfalls Sache der Aufsichtsbehörde (Bayerischer VGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Frankfurt, Urteil vom 06. März 2014 - 6 K 1230/13.F - VGH Kassel, Beschluss vom 05. August 2014- 5 B 1100/14 - VG Münster, Urteil vom 01. Dezember 2010 - 9 1493/10 -).

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, NVwZ 1991, 907, 908; BayVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - VG Karlsruhe, Urteil vom 18. Februar 2004 - 7 K 4720/02 -, jeweils zitiert nach juris.

  • VG Frankfurt/Main, 06.03.2014 - 6 K 1210/13

    Grundsteuer

    Die gegenüber der Allgemeinheit bestehende Verpflichtung der Gemeinden, bei der Erhebung kommunaler Steuern die Rangfolge der Deckungsmittel zu beachten, verleiht dem einzelnen Bürger kein individuelles, einklagbares Recht auf Einhaltung dieses Grundsatzes (Bay.VGH, Beschl. v. 01.02.2007 - 4 ZB 06.2567, NVwZ-RR 2008, 53, 54; Beschl. v. 20.10.2011 - 4 ZB 11.1187, zitiert nach Juris Rd. 12; so wohl auch BVerwG, Urt. v. 11.06.1993 - 8 C 32/90, zitiert nach Juris Rd. 11; Klaus Lange, Kommunalrecht, 2013, Kapitel 15 Rd. 66; VG Neustadt/Weinstraße, Urt. v. 23.05.2012 - 1 K 1101/11, zitiert nach Juris Rd. 17).

    15 Auch die in § 93 Abs. 2 HGO verwendete Formulierung, wonach die Gemeinde die zur Erfüllung ihrer Aufgaben "erforderlichen" Erträge und Einzahlungen zu beschaffen hat, bringt nur den allgemeinen Grundsatz der Kostendeckung zum Ausdruck und begründet keine subjektive Rechtsposition dergestalt, dass sich der einzelne Steuerschuldner auf eine rechtswidrige oder unwirtschaftliche Aufgabenerfüllung berufen und insoweit seinen finanziellen Beitrag "mangels Erforderlichkeit" verweigern könnte (Bay.VGH, Beschl. v. 20.10.2011 a.a.O. Rd. 15).

  • VG Arnsberg, 17.02.2014 - 5 K 1205/13

    Anhebung des Hebesatzes für die Grundsteuer B in Werl auf 800 vom Hundert ist

    So auch VG Gelsenkirchen, Urteil vom 25. Oktober 2012 - 5 K 1137/12 - a.a.O. unter Hinweis auf OVG Lüneburg, Urteil vom 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 1991, 907; Bayerischer VGH (BayVGH), Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - (juris); ebenso VG Arnsberg, Urteil vom 14. September 2013 - 5 K 2417/12 - a.a.O.
  • VG Neustadt, 23.05.2012 - 1 K 1101/11

    Haushaltsgrundsätze ohne unmittelbare Wirkung für den Bürger

    Die Festsetzung des Hebesatzes für die Grundsteuer B liegt im weiten, pflichtgemäßen Ermessen der Gemeinde, das vom Gericht nur eingeschränkt daraufhin überprüft werden kann, ob die Grenzen für die Normsetzung überschritten wurden oder die Steuererhebung willkürlich, d.h. evident unsachlich ist (vgl. BayVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 -, juris).

    Evident unsachlich ist eine Grundsteuererhöhung nur dann, wenn die dadurch erzielten Einnahmen nicht zur Erfüllung gemeindlicher Aufgaben, sondern der Kapitalbildung der Gemeinde dienen (vgl. BayVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2011, a.a.O.).

  • VG Arnsberg, 06.01.2016 - 5 K 520/15

    Klagen gegen Erhöhung der Grundsteuer in Hamm abgewiesen

    So auch VG Gelsenkirchen, Urteil vom 25. Oktober 2012 - 5 K 1137/12 -, ZKF 2012, 288 unter Hinweis auf OVG Lüneburg, Urteil vom 19. September 1990 - 13 C 4/87 -, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 1991, 907; Bayerischer VGH (BayVGH), Beschluss vom 20. Oktober 2011 - 4 ZB 11.1187 - (juris); ebenso VG Arnsberg, Urteil vom 14. September 2013 - 5 K 2417/12 - a.a.O.
  • VG Gelsenkirchen, 18.12.2012 - 5 K 1139/12

    Grundsteuererhöhung Selm 2012

  • VG Gelsenkirchen, 12.09.2013 - 5 K 839/13

    Fehlende Angabe des Ausfertigungsdatums bei Bekanntmachung einer Satzung

  • VGH Bayern, 23.04.2013 - 4 ZB 12.2144

    Grundsteuer; Hebesatzanhebung; Normsetzungsermessen; keine Willkür bzw.

  • VG Gelsenkirchen, 18.12.2012 - 5 K 1134/12

    Grundsteuererhöhung Selm

  • VG Darmstadt, 15.09.2015 - 4 K 1659/13

    Grundsteuererhöhung in der Stadt Rüsselsheim ist rechtens - Klage eines

  • VG Gelsenkirchen, 05.09.2013 - 5 K 930/13

    Grundsteuer; Grundsteuerhebesatz; Grundsteuererhöhung; Entschließungsspielraum;

  • VG Gelsenkirchen, 11.10.2012 - 5 K 1035/12

    Grundsteuer, Hebesatz, Straßenreinigung, Gebühren

  • VG Arnsberg, 29.06.2017 - 5 K 2857/16
  • VG Arnsberg, 07.01.2016 - 5 K 375/15
  • VG Darmstadt, 28.10.2015 - 4 K 1852/14

    Grundsteuer

  • VG Arnsberg, 24.09.2013 - 5 K 2417/12

    Bindungswirkung des Grundsteuermessbescheids eines Finanzamts gegenüber der die

  • VG Arnsberg, 20.02.2014 - 5 K 1303/13

    Erhöhung der Hebesätze für Grundsteuer A und B i.R.d. Gebots der Subsidiarität

  • VGH Bayern, 23.04.2013 - 4 ZB 12.2229

    Grundsteuer; Hebesatzanhebung; Normsetzungsermessen; keine Willkür bzw.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht