Rechtsprechung
   VGH Bayern, 20.10.2014 - 3 ZB 12.529   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,32574
VGH Bayern, 20.10.2014 - 3 ZB 12.529 (https://dejure.org/2014,32574)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20.10.2014 - 3 ZB 12.529 (https://dejure.org/2014,32574)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20. Januar 2014 - 3 ZB 12.529 (https://dejure.org/2014,32574)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,32574) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.11.2016 - 2 L 23/15

    Zum Anspruch auf Berichtigung des Liegenschaftskatasters

    Einwände gegen die Sitzungsniederschrift können nicht im Rahmen eines Antrags auf Zulassung der Berufung als Verfahrensmangel geltend gemacht werden, sondern nur durch Antrag auf Berichtigung des Protokolls oder dessen Ergänzung (so auch BayVGH, Beschl. v. 20.10.2014 - 3 ZB 12.529 -, juris Rn. 32 f.).
  • VG Düsseldorf, 03.07.2015 - 13 K 591/14

    Festsetzung des Beginns der Erfahrungszeit eines Polizeibeamten auf Grundlage des

    vgl. BayVGH, Beschlüsse vom 20. Oktober 2014 - 3 ZB 12.529 -, juris, Rz. 6 ff. und vom 10. Juli 2013 - 6 ZB 13.185 -, juris, Rz. 5 f.; OVG Niedersachsen, Urteil vom 25. Januar 2011 - 5 LB 247/09 -, juris, Rz. 33 ff.; VG Regensburg, Urteil vom 12. Dezember 2012 - RN 1 K 11.360 -, juris, Rz. 26; BAG, Beschluss vom 15. August 2012 - 7 ABR 6/11 -, juris, Rz. 20 ff.; Summer, in Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht (GKÖD), Stand Juni 2015, § 46 BBG Rz. 14; Reich, Beamtenstatusgesetz, 2. Aufl. 2012, § 29 Rz. 18.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 11.01.2016 - 11 N 32.14

    Vietnam; Visum; Kindernachzug; Antragstellung nach Vollendung des 16.

    Soweit gerügt wird, das Protokoll der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht sei unvollständig, insbesondere fehlten die "Einlassungen" des T., kann das nicht im Rahmen eines Antrags auf Zulassung der Berufung als Verfahrensmangel geltend gemacht werden, sondern nur durch Antrag auf Berichtigung des Protokolls oder dessen Ergänzung (vgl. BayerVGH, Beschluss vom 20. Oktober 2014 - 3 ZB 12.529 -, juris Rz. 32 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht