Rechtsprechung
   VGH Bayern, 21.01.2009 - 10 B 07.1382   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,58053
VGH Bayern, 21.01.2009 - 10 B 07.1382 (https://dejure.org/2009,58053)
VGH Bayern, Entscheidung vom 21.01.2009 - 10 B 07.1382 (https://dejure.org/2009,58053)
VGH Bayern, Entscheidung vom 21. Januar 2009 - 10 B 07.1382 (https://dejure.org/2009,58053)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,58053) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Anspruch auf Löschung polizeilicher Daten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • VGH Bayern, 08.10.2019 - 8 B 18.809

    Fischereirecht, Kosten des Beigeladenen, Sitzungsprotokoll

    Im Übrigen forderten die Kläger mit ihrem erstinstanzlichem Anwaltsschriftsatz vom 3. April 2014 auch Grenzwerte zu anderen Parametern (Gesamtphosphor, ortho-Phosphat-Phosphor), sodass auch darin ein umfassenderer Antrag gesehen werden könnte (vgl. BVerwG, U.v. 23.6.1993 - 11 C 16.92 - NVwZ 1995, 75 = juris Rn. 14; a.A. BVerwG vom 31.8.1995 - 5 C 11.94 - BVerwGE 99, 158 = juris Rn. 14; BayVGH, U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 31; vgl. auch Happ in Eyermann, VwGO, § 42 Rn. 37).
  • VG Ansbach, 27.03.2012 - AN 1 K 11.01375

    Zur Anspruch auf Löschung gespeicherter personenbezogener Daten im

    Ein Löschungsanspruch nach Art. 38 Abs. 2 Satz 2 PAG scheidet - wie der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (vgl. U.v. 21.1.2009, 10 B 07.1382, KommPraxis BY 2009, 140 - LS) festgestellt hat - zwar grundsätzlich nicht schon deswegen aus, weil die Daten von der Polizei in der Vorgangsverwaltung (damals: "Polizeiliche Vorgangsverwaltung /Sachbearbeitung - Verbrechensbekämpfung" = sog. "PSV-Datei") und nicht im Kriminalaktennachweis (KAN) gespeichert worden sind, da sich der Löschungsanspruch nach Art. 38 Abs. 2 Satz 2 PAG nicht nach formellen Gesichtspunkten richtet, sondern (allein) danach, ob es sich inhaltlich um personenbezogene Daten im Sinne des Art. 38 Abs. 1 Satz 1 PAG handelt, die im Rahmen strafrechtlicher Ermittlungen gewonnen worden sind und für präventive Zwecke genutzt werden (sollen).

    Insofern ist eine Aufbewahrung der Anzeige und der Akten bis zum Zeitpunkt der regelmäßigen Aussonderung grundsätzlich angezeigt (vgl. BayVGH, U.v. 21.1.2009, 10 B 07.1382, a.a.O.).

  • VGH Bayern, 24.02.2015 - 10 C 14.1180

    Löschung von personenbezogenen Daten aus dem Kriminalaktennachweis und aus dem

    Die Regelungen der jeweiligen Landespolizeigesetze für den Bereich der Polizeidaten und Kriminaldaten in Art. 38 Abs. 2 Satz 2 und Art. 45 Abs. 2 PAG stellen eine solche verfassungsmäßige Schranke dar (BayVGH, B.v. 1.8.2012 - 10 ZB 11.2438 - juris Rn. 7 m.w.N.; U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 35).

    Werden Daten für die polizeiliche Aufgabenerfüllung aller Voraussicht nach nicht mehr benötigt, dann gebietet es nicht nur der Wortlaut des Gesetzes, sondern auch der verfassungsrechtliche Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, den mit der Speicherung personenbezogener Daten verbundenen Eingriff in das Grundrecht der informationellen Selbstbestimmung sofort und nicht erst nach Ablauf einer bestimmten Frist zu beenden (BayVGH, U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 36).

  • VG München, 18.02.2020 - M 7 K 18.4570

    Löschung personenbezogener Daten

    Denn nach Art. 54 Abs. 2 Satz 2 PAG sind - der ständigen Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zur insoweit nahezu inhaltsgleichen Regelung des Art. 38 Abs. 2 Satz 2 a.F. folgend - die in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren (zu repressiven Zwecken) gewonnenen und für präventive Zwecke genutzten Daten erst dann zu löschen, wenn der dem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren zugrunde liegende Tatverdacht (restlos) entfallen ist (vgl. z.B. BayVGH, U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 35, B.v. 24.2.2015 - 10 C 14.1180 - juris Rn. 17 m.w.N.).
  • VG Augsburg, 19.05.2011 - Au 5 K 10.1460

    Löschung von KAN-Daten; Löschung von IPVG-Daten

    Der Tatverdacht muss dabei restlos entfallen sein (BayVGH vom 17.8.2010 Az.: 10 C 09.3114 RdNr. 10; vom 21.1.2009 Az.: 10 B 07.1382 RdNr. 35; vom 24.7.2008 Az.: 10 C 08.1780 RdNr. 15; vom 8.11.2007 Az.: 24 ZB 07.1382 RdNr. 14).

    Schon deswegen ist in diesen Fällen eine Löschung nicht veranlasst, da es sich ganz überwiegend um personenbezogene Daten anderer handelt (BayVGH vom 21.1.2009 Az.: 10 B 07.1382 RdNrn. 36, 43).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.10.2012 - 16 B 174/12

    Anspruch auf Auskunftserteilung über in den letzten fünf Jahren aus den

    vgl. BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 16. Mai 2002 1 BvR 2257/01 , juris, Rdnr. 11 (= NJW 2002, 3231); Bay. VGH, Urteil vom 21. Januar 2009 10 B 07.1382 , juris, Rdnr. 42 (= KommPrax BY 2009, 140 [nur Leitsatz]; Tegtmeyer/Vahle, PolG NRW, a. a. O., § 24 Rdnr. 18.
  • VG München, 22.02.2017 - M 7 K 15.3215

    Anspruch auf Auskunftserteilung und Datenlöschung von polizeilich gespeicherten

    Speziell für den Bereich der Kriminalakten bestimmt Art. 38 Abs. 2 Satz 2 PAG, dass zu repressiven Zwecken gewonnene und präventiv genutzte Daten auch dann zu löschen sind, wenn der dem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren zugrundeliegende Verdacht (restlos) entfallen ist (BayVGH, U. v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn 35, 42 m.w.N.).

    Da sich die polizeilichen Ermittlungen gegen unbekannte Täter gerichtet haben, kann der Kläger eine vollständige Löschung aller Verfahrensdaten nicht verlangen (vgl. BayVGH, U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 43).

  • VGH Bayern, 17.08.2010 - 10 C 10.46

    Prozesskostenhilfe; fehlende Erfolgsaussichten der Rechtsverfolgung; fehlendes

    Die Eintragungen unter B.11. - 13., 16. und 18. - 20. waren bereits Gegenstand des rechtskräftig abgeschlossenen Verwaltungsstreitverfahrens M 7 K 05.952 (Urteil des Verwaltungsgerichts vom 27.4.2007; BayVGH vom 8.11.2007 Az. 24 ZB 07.1382 sowie vom 21.1.2009 Az. 10 B 07.1382).

    Insofern ist eine Aufbewahrung der Anzeigen und Akten bis zum Zeitpunkt der regelmäßigen Aussonderung (s. Art. 38 Abs. 2 Sätze 3 bis 6 PAG) grundsätzlich angezeigt (vgl. BayVGH vom 21.1.2009 Az. 10 B 07.1382 RdNr. 43).

  • VGH Bayern, 12.05.2011 - 10 ZB 10.778

    Speicherung polizeilicher Daten; (kein) Anspruch auf Datenlöschung; Tatverdacht

    Danach sind die in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren gewonnenen und für präventive Zwecke genutzten Daten zu löschen, wenn der dem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren zugrunde liegende Verdacht (restlos) entfallen ist (vgl. BayVGH vom 21.1.2009 Az. 10 B 07.1382 RdNr. 35).
  • VG Augsburg, 19.11.2019 - Au 8 K 19.127

    Löschung einer polizeilichen Eintragung als festgestellter Reichsbürger

    Werden aber Daten für die polizeiliche Aufgabenerfüllung aller Voraussicht nach nicht mehr benötigt, gebietet es nicht nur der Wortlaut des Gesetzes, sondern auch der verfassungsrechtliche Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, den mit der Speicherung personenbezogener Daten verbundenen Eingriff in das Grundrecht der informationellen Selbstbestimmung sofort und nicht erst nach Ablauf einer bestimmten Frist zu löschen (BayVGH, U.v. 21.1.2009 - 10 B 07.1382 - juris Rn. 36).
  • VG München, 29.04.2016 - M 7 K0 14.4996

    Rechtsweg bei Rechtsschutz gegen repressives Handeln der Polizei

  • VGH Bayern, 17.08.2010 - 10 C 09.3114

    Prozesskostenhilfe; Klage auf Löschung von Eintragungen im polizeilichen

  • VG Augsburg, 02.02.2012 - Au 2 K 11.374

    Landesbeamtenrecht; Beförderung; Wegfall des Rechtsschutzinteresses nach Eintritt

  • VGH Bayern, 17.08.2010 - 10 C 09.3111

    Prozesskostenhilfe; Klage auf Löschung von Eintragungen in der polizeilichen

  • VGH Bayern, 17.08.2010 - 10 C 09.3113

    Prozesskostenhilfe; fehlende Erfolgsaussichten der Rechtsverfolgung; mangelndes

  • VG München, 09.11.2016 - M 7 K 15.4839

    Löschungsanspruch bei Speicherung personenbezogener Daten im

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht