Rechtsprechung
   VGH Bayern, 23.11.2010 - 11 BV 09.3093   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,15021
VGH Bayern, 23.11.2010 - 11 BV 09.3093 (https://dejure.org/2010,15021)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23.11.2010 - 11 BV 09.3093 (https://dejure.org/2010,15021)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23. November 2010 - 11 BV 09.3093 (https://dejure.org/2010,15021)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,15021) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Erwerb einer tschechischen Fahrerlaubnis der Klasse B unter Verstoß gegen das europarechtliche Wohnsitzerfordernis;Spätere Erteilung einer tschechischen Fahrerlaubnis der Klasse C ohne aus dem Führerschein ersichtlichen Wohnsitzverstoß;Pflicht zur Anerkennung dieser Fahrerlaubnisklassen in Deuts

  • verkehrslexikon.de

    Vorlagefragen an den EuGH zur Anerkennung von EU-Führerscheinen - tschechische Fahrerlaubnis Klasse B - betrifft auch Klasse C

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Fahrerlaubnisverordnung (FeV), §§ 9 und 28 ; Grundgesetz (GG), Art. 1, Abs. 1, Satz 2 und Art. 2, Abs. 2, Satz 1
    Angleichung der Rechtsvorschriften, Verkehr

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VGH Bayern, 27.02.2012 - 11 BV 12.136

    Erwerb einer tschechischen Fahrerlaubnis der Klasse B im Jahr 2004

    Durch Beschluss vom 23. November 2010 (Az. 11 BV 09.3093) hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof das Berufungsverfahren ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof gemäß Art. 267 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union folgende Fragen zur Vorabentscheidung vorgelegt:.

    In der Folgezeit setzte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof das zunächst unter dem Aktenzeichen 11 BV 09.3093 geführte Berufungsverfahren unter dem Aktenzeichen 11 BV 12.136 fort.

  • VG Bayreuth, 30.07.2013 - B 1 K 12.204

    Umschreibung einer tschechischen EU-Fahrerlaubnis

    Mit Beschluss vom 01.03.2011 setzte das Verwaltungsgericht Bayreuth das vorliegende Verfahren bis zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs über eine Vorlagefrage aus, die der Bayerische Verwaltungsgerichtshof im Verfahren Az. 11 BV 09.3093 aufgeworfen hatte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht