Rechtsprechung
   VGH Bayern, 24.01.2011 - 22 A 09.40044, 22 A 09.40049, 22 A 09.40051, 22 A 09.40055   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    1. Die Planfeststellungsbehörde darf für die Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks bei der Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante dem Gesichtspunkt der Bausicherheit maßgebliche Bedeutung beimessen und braucht zu den danach nachrangigen Bauvarianten keine Detailermittlungen me

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewichtung des Gesichtspunkts der Bausicherheit durch eine Planfeststellungsbehörde i.R.e. Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante bei der Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks; Rechtfertigung einer vorrangigen Feststellung eines Plans für den Mittelabschnitt einer geplanten Eisenbahnstrecke; Schutz des Außenkontaktbereichs von Ladengeschäften vor unzumutbarem Lärm als Teil des abwägungserheblichen Belanges des Schutzes des eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetriebs; Anwendbarkeit der Eingreifwerte der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm (AVV-Baulärm) und zur Bestimmung einer Zumutbarkeitsgrenze für Lärm im Außenkontaktbereich von Ladengeschäften; Festsetzung von Entschädigungsansprüchen durch eine Planfeststellungsbehörde bei Untunlichkeit aktiver Schallschutzmaßnahmen und Nichtausreichen passiver Maßnahmen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewichtung des Gesichtspunkts der Bausicherheit durch eine Planfeststellungsbehörde i.R.e. Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante bei der Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks; Rechtfertigung einer vorrangigen Feststellung eines Plans für den Mittelabschnitt einer geplanten Eisenbahnstrecke; Schutz des Außenkontaktbereichs von Ladengeschäften vor unzumutbarem Lärm als Teil des abwägungserheblichen Belanges des Schutzes des eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetriebs; Anwendbarkeit der Eingreifwerte der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm (AVV-Baulärm) und zur Bestimmung einer Zumutbarkeitsgrenze für Lärm im Außenkontaktbereich von Ladengeschäften; Festsetzung von Entschädigungsansprüchen durch eine Planfeststellungsbehörde bei Untunlichkeit aktiver Schallschutzmaßnahmen und Nichtausreichen passiver Maßnahmen

  • Jurion

    Gewichtung des Gesichtspunkts der Bausicherheit durch eine Planfeststellungsbehörde i.R.e. Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante bei der Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks; Rechtfertigung einer vorrangigen Feststellung eines Plans für den Mittelabschnitt einer geplanten Eisenbahnstrecke; Schutz des Außenkontaktbereichs von Ladengeschäften vor unzumutbarem Lärm als Teil des abwägungserheblichen Belanges des Schutzes des eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetriebs; Anwendbarkeit der Eingreifwerte der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm (AVV-Baulärm) und zur Bestimmung einer Zumutbarkeitsgrenze für Lärm im Außenkontaktbereich von Ladengeschäften; Festsetzung von Entschädigungsansprüchen durch eine Planfeststellungsbehörde bei Untunlichkeit aktiver Schallschutzmaßnahmen und Nichtausreichen passiver Maßnahmen

  • Jurion

    Gewichtung des Gesichtspunkts der Bausicherheit durch eine Planfeststellungsbehörde i.R.e. Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante bei der Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks; Rechtfertigung einer vorrangigen Feststellung eines Plans für den Mittelabschnitt einer geplanten Eisenbahnstrecke; Schutz des Außenkontaktbereichs von Ladengeschäften vor unzumutbarem Lärm als Teil des abwägungserheblichen Belanges des Schutzes des eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetriebs; Anwendbarkeit der Eingreifwerte der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm (AVV-Baulärm) und zur Bestimmung einer Zumutbarkeitsgrenze für Lärm im Außenkontaktbereich von Ladengeschäften; Festsetzung von Entschädigungsansprüchen durch eine Planfeststellungsbehörde bei Untunlichkeit aktiver Schallschutzmaßnahmen und Nichtausreichen passiver Maßnahmen

  • Jurion

    Gewichtung des Gesichtspunkts der Bausicherheit durch eine Planfeststellungsbehörde i.R.e. Auswahlentscheidung über die technische Bauvariante bei der Errichtung eines komplexen Stationsbauwerks; Rechtfertigung einer vorrangigen Feststellung eines Plans für den Mittelabschnitt einer geplanten Eisenbahnstrecke; Schutz des Außenkontaktbereichs von Ladengeschäften vor unzumutbarem Lärm als Teil des abwägungserheblichen Belanges des Schutzes des eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetriebs; Anwendbarkeit der Eingreifwerte der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm (AVV-Baulärm) und zur Bestimmung einer Zumutbarkeitsgrenze für Lärm im Außenkontaktbereich von Ladengeschäften; Festsetzung von Entschädigungsansprüchen durch eine Planfeststellungsbehörde bei Untunlichkeit aktiver Schallschutzmaßnahmen und Nichtausreichen passiver Maßnahmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • VGH Bayern, 24.01.2011 - 22 A 09.40059  

    Mittlerer Streckenabschnitt der 2. S-Bahn-Stammstrecke in München - Klagen von

    Hinsichtlich der Betroffenheiten der jeweiligen Ladengeschäfte in den Anwesen der Kläger werde auf die Ausführungen in den Parallelverfahren Az. 22 A 09.40044, 22 A 09.40049 und 22 A 09.40051 sowie die dort beigefügten Gutachten der *** *************** GmbH verwiesen.
  • VGH Bayern, 24.01.2011 - 22 A 09.40045  

    Mittlerer Streckenabschnitt der 2. S-Bahn-Stammstrecke in München - Klagen von

    Hinsichtlich der Betroffenheiten der jeweiligen Ladengeschäfte in den Anwesen der Kläger werde auf die Ausführungen in den Parallelverfahren Az. 22 A 09.40044, 22 A 09.40049 und 22 A 09.40051 sowie die dort beigefügten Gutachten der ... GmbH verwiesen.
  • VGH Bayern, 24.01.2011 - 22 A 09.40052  

    Planfeststellung für Neubau einer 2. S-Bahn-Stammstrecke; Auswahlentscheidung

    Die Abwägungsfehler des EBA bei der Beurteilung der Schutzwürdigkeit der Außenkontaktbereiche von Ladengeschäften und in deren Folge bei der Entscheidung über aktive Schallschutzmaßnahmen (vgl. die Parallelverfahren Az. 22 A 09.40044 u.a., Az. 22 A 09.40045 u.a., Az. 22 A 09.40059) bestehen hinsichtlich der nicht enteignungsbetroffenen Klägerin jedenfalls nicht in vergleichbarem Umfang.
  • BVerwG, 15.04.2011 - 7 VR 7.11  

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen den Planfeststellungsbeschluss des

    Der Verwaltungsgerichtshof hat die Antragsgegnerin mit Urteilen vom 24. Januar 2011 (VGH 22 A 09.40045 u.a. bzgl. der Antragstellerin zu 1; VGH 22 A 09.40044 u.a. bezüglich der Antragstellerin zu 2) verpflichtet, über die begehrte Planergänzung hinsichtlich des Schutzes vor Baulärm für die Ladengeschäfte im Anwesen Theatinerstraße 47 rechtzeitig vor Baubeginn neu zu entscheiden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht