Rechtsprechung
   VGH Bayern, 24.11.2014 - 8 CE 14.1882   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,38517
VGH Bayern, 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 (https://dejure.org/2014,38517)
VGH Bayern, Entscheidung vom 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 (https://dejure.org/2014,38517)
VGH Bayern, Entscheidung vom 24. November 2014 - 8 CE 14.1882 (https://dejure.org/2014,38517)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,38517) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wiederherstellungsbegehren eines Anliegers bzgl. einer Grundstückszufahrt im Wege der einstweiligen Anordnung; Sicherung der Erreichbarkeit eines innerörtlichen Grundstücks in seinem Kern durch das Institut des Anliegergebrauchs; Erhalt einer Straße als Verkehrsmittler; ...

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wiederherstellungsbegehren eines Anliegers bzgl. einer Grundstückszufahrt im Wege der einstweiligen Anordnung; Sicherung der Erreichbarkeit eines innerörtlichen Grundstücks in seinem Kern durch das Institut des Anliegergebrauchs; Erhalt einer Straße als Verkehrsmittler; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 13.01.2015 - 2 L 162/13

    Kein Schutz des Anliegers auf Erhalt einer bestimmten Grundstückszufahrt

    Er mutet einem Anlieger gegebenenfalls auch zu, die Nutzung seines Grundstücks umzuorganisieren, um sich veränderten Zufahrtsmöglichkeiten anzupassen (vgl. BayVGH, Beschl. v. 02.11.2014 - 8 CE 14.1882 -, juris, RdNr. 9, m.w.N.).
  • VG Augsburg, 05.04.2016 - Au 3 K 14.99

    Ermessensfehlerhafte behördliche Untersagung der angekündigten Sperrung eines

    Eine faktische oder konkludente Widmung kennt das Bayerische Straßen- und Wegerecht nicht (vgl. nur BayVGH, B. v. 28.10.2014 - 8 ZB 12.1938 - juris Rn. 14 m. w. N.; vgl. zum Ganzen: BayVGH, B. v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 10 f.).
  • VG München, 23.06.2017 - M 2 K 16.5416

    Anspruch auf Eingreifen der Straßenbaubehörde

    Vorliegend kann die Klägerin schon deswegen nichts aus dem Anliegergebrauch ableiten, weil dieser nur innerhalb der geschlossenen Ortslage seine Schutzwirkung entfaltet (BayVGH, U. v. 20.12.2016 - 8 B 15.884 - juris Rdnr. 47; BayVGH B. v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rdnr. 9; BayVGH, U. v. 15.3.2006 - 8 B 05.1356 - juris Rdnr. 35).

    Nicht gewährleistet ist hingegen ein optimaler Zugang, ggf. muss ein Anlieger sogar die Nutzung seines Grundstücks umorganisieren, um sich veränderten Zufahrtsmöglichkeiten anzupassen (BayVGH v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rdnr. 9 m.w.N.; BayVGH, U. v. 15.3.2006 - 8 B 05.1356 - juris Rdnr. 38).

  • VGH Bayern, 18.06.2018 - 8 ZB 18.734

    Anspruch auf Beseitigung einer Schutzplanke an einer Gemeindeverbindungsstraße

    Das Verwaltungsgericht hat zutreffend erkannt, dass dieses Rechtsinstitut die Erreichbarkeit eines innerörtlichen (Buch-)Grundstücks nicht uneingeschränkt, sondern nur in seinem Kern sichert (vgl. BayVGH, U.v. 23.6.2015 - 8 CE 15.1023 - BayVBl 2016, 100 = juris Rn. 10; B.v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9).
  • VG München, 20.03.2018 - M 2 K 17.1439

    Anliegerklage gegen die Einziehung eines öffentlichen Feld- und Waldwegs

    Nicht gewährleistet ist ein optimaler Zugang, gegebenenfalls muss ein Anlieger sogar die Nutzung seines Grundstücks umorganisieren, um sich veränderten Zufahrtsmöglichkeiten anzupassen (BayVGH v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rdnr. 9 m.w.N.; BayVGH, U. v. 15.3.2006 - 8 B 05.1356 - juris Rn. 38).

    Ungeachtet dessen kann die Klägerin zu 1) vorliegend schon deshalb nichts aus dem Anliegergebrauch ableiten, weil dieser seine Schutzwirkung nur innerhalb der geschlossenen Ortslage entfaltet (vgl. Art. 19 BayStrWG; BayVGH, U.v. 20.12.2016 - 8 B 15.884 - juris Rn. 47; BayVGH, B.v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9; BayVGH, U.v. 15.3.2006 - 8 B 05.1356 - juris Rn. 35).

  • VG Würzburg, 26.08.2015 - W 4 E 15.759

    Aufhebung der Sperrung und Herstellung eines verkehrssicheren Zustands

    Das einfachrechtliche Institut des Anliegergebrauchs (vgl. auch Art. 17 BayStrWG) ist grundsätzlich auf die - hier gewährleistete - Zugänglichkeit eines Grundstücks vom öffentlichen Straßenraum als solchem beschränkt (vgl. BayVGH, B.v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9; B.v. 28.10.2014 - 8 ZB 12.1938 - juris Rn. 17; B.v. 6.10.2011 - 8 CS 11.1220 - BayVBl 2012, 666/667 m. w. N.).

    Einem Anlieger ist es vielmehr sogar zuzumuten, die Nutzung seines Grundstücks umzuorganisieren, um sich veränderten Zufahrts- und Zugangsmöglichkeiten anzupassen (vgl. BayVGH, B.v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9 m. w. N.).

  • VGH Bayern, 23.06.2015 - 8 CE 15.1023

    Anspruch auf Gehsteigabsenkung für eine zweite Zufahrt (hier verneint; Abgrenzung

    Sein Schutz erstreckt sich lediglich auf einen notwendigen Zugang von der Straße zum Grundstück, gewährt aber keinen Anspruch auf optimale Zufahrt und schützt nicht vor Einschränkungen oder Erschwernissen bei den Zufahrtsverhältnissen, solange die Straße als Verkehrsmittler erhalten bleibt (BayVGH, B.v. 24.11.2014 - 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 26.06.2018 - 8 CE 18.1059

    Abriss einer Brücke und Anspruch auf Wegerecht

    Der Senat hat dazu in seinem Beschluss vom 21. November 2014 (Az.: 8 CE 14.1882 - juris Rn. 9) ausgeführt:.
  • VG Aachen, 30.03.2021 - 10 K 2973/18

    Flurbereinigung; subjektives Recht auf Herstellung des Wegenetzes; wertgleiche

    vgl. Bay.VGH, Beschluss vom 24. November 2014 - 8 CE 14.1882 -, juris Rn. 9 m.w.N.; siehe dazu auch OVG NRW, Urteil vom 10. November 1994 - 23 A 2097/93 -, juris Rn. 35.
  • VGH Bayern, 20.11.2015 - 11 CE 15.2402

    Wiederherstellungsbegehren des Nachbarn bzgl. einer Zufahrt auf dem Grundstück

    Die dagegen erhobene Beschwerde wies der Bayerische Verwaltungsgerichtshof zurück (8 CE 14.1882).
  • VG Ansbach, 13.09.2017 - AN 9 K 16.01841

    Nachbarklage gegen die Errichtung eines Elektrofachmarktes

  • VG Ansbach, 13.09.2017 - AN 9 K 16.01816

    Erfolglose Klage eines Gewerbenachbarn gegen die Errichtung eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht