Rechtsprechung
   VGH Bayern, 26.02.1993 - 2 B 90.1684   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,1772
VGH Bayern, 26.02.1993 - 2 B 90.1684 (https://dejure.org/1993,1772)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26.02.1993 - 2 B 90.1684 (https://dejure.org/1993,1772)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684 (https://dejure.org/1993,1772)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,1772) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauplanungsrecht: Zulässigkeit eines Bolzplatzes im allgemeinen Wohngebiet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bolzplatz im allgemeinen Wohngebiet zulässig? (IBR 1994, 346)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1994, 246
  • ZfBR 1993, 203
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 13.04.2005 - 8 A 12135/04

    Genehmigungspflichtigkeit des gesamten Bauvorhabens selbst bei isoliert

    Handelt es sich bei dem Vorhaben um eine einheitliche Anlage, die aus genehmigungspflichtigen und genehmigungsfreien Einzelelementen besteht, ist vielmehr das gesamte Vorhaben als genehmigungspflichtige Baumaßnahme zu qualifizieren, wobei sich die Genehmigungspflicht dann auch auf die an sich genehmigungsfreien Teile erstreckt (OVG NW, Urteile vom 12. August 1968, BRS 20 Nr. 149, und vom 12. September 1974, BRS 28 Nr. 95; OVG Berlin, Beschluss vom 23. August 1988, BRS 48 Nr. 125; BayVGH, Urteil vom 26. Februar 1993, NVwZ-RR 1994, 246; Jeromin, LBauO, § 62 Rn. 13; Simon/Lechner, BayBO, Art. 63 Rn. 9).
  • OLG Hamburg, 31.05.2016 - 4 U 31/16

    Nachbarschutz in Hamburg: Beseitigungsanspruch hinsichtlich einer an der

    Handelt es sich bei einem Vorhaben um eine einheitliche Anlage, die aus genehmigungspflichtigen und genehmigungsfreien Einzelelementen besteht, soll das gesamte Vorhaben als genehmigungspflichtige Baumaßnahme zu qualifizieren sein, wobei sich die Genehmigungspflicht dann auch auf die an sich genehmigungsfreien Teile erstreckt (vgl. beispielsweise OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13.04.2005 - 8 A 12135/04, juris Rz. 19 m.w.N.; BayVGH, Urteil vom 26.02.1993 - 2 B 90.1684, NVwZ-RR 1994, 246, 246 OVG Berlin, Beschluss vom 23.08.1988 - 2 S 7.88, juris grundsätzlich zustimmend erst kürzlich wieder OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 10.03.2016 - 7 A 1720/14, juris Rz. 51 f.; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 22.10.2008 - 8 A 10597/08, juris Rz. 19; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 18.06.2015 - 1 A 10776/14, juris Rz. 30).
  • VGH Hessen, 30.11.1999 - 2 UE 263/97

    Abwehranspruch eines Nachbarn gegen Störungen eines Bolzplatzes

    Es entspricht deshalb auch der gefestigten Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte, dass Bolzplätze regelmäßig nicht zu den Sportanlagen im Sinne der 18. BImschV gehören (vgl. Bayerischer VGH NVwZ 93, 1006; NVwZ-RR 1994, 246; OVG Berlin Baurecht 1994, 346; OVG Schleswig-Holstein NVwZ 1995, 1019).
  • VGH Bayern, 25.11.2002 - 1 B 97.1352

    Baugenehmigung für Bolzplatz, Ergänzungsgenehmigung für Ballfanggitter,

    Bei Bolzplätzen ist die Zumutbarkeitsgrenze der Lärmimmissionen grundsätzlich durch eine Würdigung aller maßgeblichen Umstände der konkreten Situation, insbesondere der Gebietsart und der tatsächlichen Verhältnisse, zu bestimmen (BayVGH vom 26.2.1993 NVwZ-RR 1994, 246/247; OVG Berlin vom 22.4.1993 NVwZ-RR 1994, 141/142; VGH BW vom 16.4.2002 BauR 2002, 1366/1368).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.01.1999 - 10 A 6491/96

    Klage gegen aufgrund des Betriebs eines gemeindlichen Bolzplatzes in

    vgl. OVG NW, Urteil vom 10. Juli 1992 - 11 A 9/91 - BayVGH, Urteil vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684 - BRS 55 Nr. 57 (dort auch zur Baugenehmigungspflicht des Bolzplatzes als Ganzes); OVG des Saarlandes, Urteil vom 12. November 1991 - 2 R 480/88 - BRS 52 Nr. 232; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21. Oktober 1983 - 8 S 889/83 - BRS 40 Nr. 62; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, BauO NW § 6. Rdn. 272 und 275.

    Wie in der Rechtsprechung geklärt ist, vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 3. März 1992 - 4 B 70.91 - BRS 54 Nr. 43 und vom 23. April 1998 - 4 B 40.98 - OVG NW, Urteile vom 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 - BRS 40 Nr. 60 und vom 8. Juli 1986 - 11 A 1288/85 - BRS 46 Nr. 46; BayVGH, Urteile vom 16. Februar 1987 - 14 B 85 A.3090 - BRS 47 Nr. 176, vom 18. Januar 1993 - 2 B 91.15 - NVwZ 1993, 1006 und vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684 - BRS 55 Nr. 57; siehe im übrigen auch Fickert/Fieseler, BauNVO, 8. Auflage, § 3 Rdn. 1985 ff.; Berkemann in NuR 1998, 565 ff; Ketteler in BauR 1997, 959; Rodewoldt/Wagner in VBl.BW 1996, 365, sind Bolzplätze, die planungsrechtlich jedenfalls wie Anlagen für sportliche Zwecke zu behandeln sind, in hohem Maß konfliktträchtig.

  • VG Köln, 30.10.2008 - 13 K 403/08

    Bolzplatz auf der Kirchwiese in Bonn- Holzlar ist rechtswidrig

    Zur einheitlichen Betrachtung von baulicher Anlage und Nutzung vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Februar 1984, - 4 C 25.82 - , Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 68, 360, 369; Urteil vom 11. November 1988, - 4 C 50.87 - Zeitschrift für Baurecht (ZfBR) 1989, 72; Beschluss vom 14. Februar 1991, - 4 NB 25.89 -, BauR 1991, 435; OVG NRW, Urteil vom 2. März 1999 - 10 A 6491/96 -, a.a.O.; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Urteil vom 26. Februar 1993, - 2 B 90.1684 -, Baurechtssammlung (BRS) 55 Nr. 57.

    Wie in der Rechtsprechung geklärt ist, vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 3. März 1992 - 4 B 70.91 -, a.a.O. und vom 23. April 1998 - 4 B 40.98 - OVG NRW, Urteil vom 2. März 1999 - 10 A 6491/96 -, a.a.O., Urteile vom 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 -, BRS 40 Nr. 60, und vom 8. Juli 1986 - 11 A 1288/85 -, BRS 46 Nr. 46; BayVGH, Urteile vom 16. Februar 1987 - 14 B 85 A.3090 -, BRS 47 Nr. 176, und vom 18. Januar 1993 - 2 B 91.15 -, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 1993, 1006, und vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684 - , BRS 55 Nr. 57, sind Bolzplätze im Gegensatz zu Kinderspielplätzen planungsrechtlich wie Anlagen für sportliche Zwecke zu behandeln.

  • VG Saarlouis, 09.06.2010 - 5 K 618/09

    Nachbarrechtlicher Beseitigungsanspruch gegen ein gemeindliches

    Bayerischer VGH, Urteil vom 26.02.1993 - 2 B 90.1684 - BayVBl 1993, 433 = NVwZ-RR 1994, 246 = BRS 55 Nr. 57.
  • VG Saarlouis, 06.08.2009 - 5 L 597/09

    Nachbarrechtlicher Unterlassungsanspruch gegen ein gemeindliches

    Bayerischer VGH, Urteil vom 26.02.1993 - 2 B 90.1684 - BayVBl 1993, 433 = NVwZ-RR 1994, 246 = BRS 55 Nr. 57.
  • VG Berlin, 22.09.2006 - 10 A 239.05

    Bolzplatz in Charlottenburg-Wilmersdorf wegen Lärmbelästigung geschlossen

    Daß eine andauernde Richtwertüberschreitung um etwa 10 dB (A) im allgemeinen Wohngebiet die Zumutbarkeitsschwelle weit überschreitet, wird über die oben wiedergegebene Bewertung des Oberverwaltungsgerichts Berlin hinaus u. a. auch dadurch belegt, daß der ermittelte Beurteilungspegel von 65 dB (A) dem Immissionsrichtwert für deutlich höher belastbare Gewerbegebiete entspricht (§ 2 Abs. 2 Ziffer 1 18. BImSchV), wohingegen nach ständiger Rechtsprechung grundsätzlich gewährleistet sein muß, daß die immissionsschutzrechtlichen Anforderungen eingehalten werden können und die Wohnbebauung keinen höheren als den zulässigen Lärmbelastungen ausgesetzt wird (BVerwG, Beschluß vom 26. Mai 2004 - 4 BN 24.04 -, ZfBR 2004, 566) und ein Bolzplatz auf einer im allgemeinen Wohngebiet als Spielplatz ausgewiesenen Fläche unzulässig ist, wenn effektiver Lärmschutz für die Nachbarn nicht gewährleistet ist (BayVGH, Urteil vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684, BayVBl 1993, 433).
  • VG Düsseldorf, 15.11.2004 - 4 K 3384/02

    Anspruch auf Sperrung und Untersagung der Benutzung zweier Bolzplätze einer

    vgl. BayVGH, Urteil vom 18. Januar 1993 - 2 B 91.15 -, NVwZ 1993, 1006, 1007; Urteil vom 26. Februar 1993 - 2 B 90.1684 -, NVwZ-RR 1994, 246, 247; OVG Berlin, Urteil vom 22. April 1993 - 2 B 6/91 -, NVwZ-RR 1994, 141, 142; OVG Schleswig, Urteil vom 4. Mai 1994 - 1 L 1/92 -, NVwZ 1995, 1019, 1020; VG Arnsberg, Urteil vom 13. November 1997 - 7 K 2686/96 -, NVwZ 1999, 450, 451.
  • VG München, 17.08.1998 - M 1 SN 98.3143

    Anwendung der Grundsätze des intertemporalen Prozeßrechts zur uneingeschränkten

  • OVG Niedersachsen, 26.03.1996 - 6 L 5539/94

    Abwehranspruch gegen Bolzplatz im Wohngebiet;; Bolzplatz; Abwehranspruch;

  • VG München, 12.05.2015 - M 11 SN 14.4115

    Gesicherte Erschließung; Lärmschutz; Verkehrslärmschutz; Gebot der Rücksichtnahme

  • VG München, 12.06.2001 - M 1 K 00.1724

    Erteilung einer Baugenehmigung zur Erweiterung eines Stalles; Weitergehender

  • VG München, 21.01.2016 - M 11 K 14.3066

    Neubau des Bürgerzentrums

  • VG Würzburg, 29.05.2008 - W 5 K 05.1166

    Guss- und Kernputzerei; Industriegebiet angrenzend an Gewerbegebiet;

  • VG Gelsenkirchen, 13.12.2001 - 8 K 3369/99
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht