Rechtsprechung
   VGH Bayern, 26.05.2020 - 15 ZB 19.2231   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,18389
VGH Bayern, 26.05.2020 - 15 ZB 19.2231 (https://dejure.org/2020,18389)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26.05.2020 - 15 ZB 19.2231 (https://dejure.org/2020,18389)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26. Mai 2020 - 15 ZB 19.2231 (https://dejure.org/2020,18389)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,18389) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3; BayVwVfG Art. 37 Abs. 1, Art. 43 Abs. 2; BayBO Art. 59, Art. 68 Abs. 1; BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 1
    Wohnbebauung im Außenbereich

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VGH Bayern, 24.07.2020 - 15 CS 20.1332

    Wannsee-Rechtsprechung, Nachbarschutz und Art der baulichen Nutzung

    Ein Dritter - wie hier der Antragsteller als Nachbar - kann sich mit einer Anfechtungsklage und damit auch im Eilverfahren gem. § 80a Abs. 3, § 80 Abs. 5 VwGO nur dann mit Aussicht auf Erfolg gegen eine Baugenehmigung zur Wehr setzen, wenn diese rechtswidrig ist sowie die Rechtswidrigkeit auf der Verletzung einer Norm beruht, die gerade dem Schutz des Rechtsschutzsuchenden zu dienen bestimmt ist (vgl. z.B. BayVGH, B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - juris Rn. 8; B.v. 27.5.2020 - 15 ZB 19.2305 - juris Rn. 9; B.v. 9.6.2020 - 15 CS 20.901 - juris Rn. 23).
  • VGH Bayern, 09.06.2020 - 15 CS 20.901

    Baugenehmigung für den Neubau eines Geschäftshauses

    Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der Betrieb aufgrund der hinzutretenden Bebauung mit nachträglichen immissionsschutzrechtlichen Auflagen rechnen muss (vgl. BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 11 m.w.N.; U.v. 27.2.2020 - 2 B 19.2199 - Rn. 41 f. m.w.N.; B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - noch nicht veröffentlicht; B.v. 27.5.2020 - 15 ZB 19.2305 - noch nicht veröffentlicht).
  • VGH Bayern, 20.01.2021 - 11 ZB 20.2407

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen des eingeräumten Konsums von Amphetamin

    Daraus folgt, dass die bloße Wiederholung erstinstanzlichen Vorbringens unter vollständiger Ausblendung der Urteilsgründe nicht ausreicht (vgl. BayVGH, B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - juris Rn. 14; Kopp/Schenke, VwGO, 26. Aufl. 2020, § 124a Rn. 49 m.w.N.).
  • OVG Schleswig-Holstein, 02.10.2020 - 4 LA 141/18

    Verpflichtung des Kraftfahrtbundesamtes auf Gewährung von Einsicht in Unterlagen

    Daraus folgt, dass die bloße Wiederholung erstinstanzlichen Vorbringens ebenso wenig genügt wie die schlichte Darstellung der eigenen Rechtsauffassung (vgl. BayVGH, Beschluss vom 26. Mai 2020 - 15 ZB 19.2231 -, juris Rn. 14).
  • VGH Bayern, 27.10.2020 - 10 ZB 20.1974

    Nichtzulassung der Berufung

    Mit bloßer Wiederholung des erstinstanzlichen Vorbringens wird dem Gebot der Darlegung im Sinn von § 124a Abs. 4 Satz 4, Abs. 5 Satz 2 VwGO ebenso wenig genügt wie mit der schlichten Darstellung der eigenen Rechtsauffassung (BayVGH, B,v, 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - juris Rn. 14 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 07.12.2020 - 11 ZB 20.1843

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen einmaligen Konsums von Metamphetamin

    Daraus folgt, dass es weder genügt auszuführen, dass das angefochtene Urteil unhaltbar oder falsch sei (vgl. Rudisile in Schoch/Schneider, VwGO, Stand Juli 2020, § 124a Rn. 100), noch - wie hier -, das erstinstanzliche Vorbringen unter vollständiger Ausblendung der Urteilsgründe lediglich zu wiederholen (vgl. Kopp/Schenke, VwGO, 26. Aufl. 2020, § 124a Rn. 49 m.w.N.; BayVGH, B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - juris Rn. 14).
  • VG Würzburg, 29.10.2020 - W 5 K 20.344

    Baugenehmigung, Baugenehmigungsverfahren, Genehmigungsverfahren, Gemeinde,

    Hinsichtlich der vom Kläger geltend gemachten Geruchsbelastung ist als bauplanungsrechtlicher Maßstab auf das Gebot der Rücksichtnahme abzustellen, das für die Beurteilung von Außenbereichsvorhaben - wie hier das Vorhaben des Beigeladenen - in § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BauGB verankert ist (vgl. BVerwG, U.v. 27.6.2017 - 4 C 3.16; BayVGH, B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231; BayVGH, U.v. 10.5.2016 - 2 B 16.231; BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.1890 - alle juris).
  • VGH Bayern, 24.07.2020 - 11 ZB 20.304

    Entziehung der Fahrerlaubnis

    Daraus folgt, dass die bloße Wiederholung erstinstanzlichen Vorbringens unter vollständiger Ausblendung der Urteilsgründe nicht ausreicht (vgl. BayVGH, B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - juris Rn. 14; Kopp/Schenke, VwGO, 25. Aufl. 2019, § 124a Rn. 49 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht