Rechtsprechung
   VGH Bayern, 26.06.2015 - 23 A 14.2254   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,18076
VGH Bayern, 26.06.2015 - 23 A 14.2254 (https://dejure.org/2015,18076)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 (https://dejure.org/2015,18076)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26. Juni 2015 - 23 A 14.2254 (https://dejure.org/2015,18076)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,18076) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Prozesskostenhilfe; Entschädigungsklage; überlange Verfahrensdauer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Asylbewerbers auf Feststellung eines Abschiebungsverbotes nach Sierra Leone wegen einer drohenden Beschneidung; Anspruch auf Entschädigung wegen der unangemessenen Verfahrensdauer eines Berufungszulassungsverfahrens vor dem Bayerischen ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch eines Asylbewerbers auf Feststellung eines Abschiebungsverbotes nach Sierra Leone wegen einer drohenden Beschneidung; Anspruch auf Entschädigung wegen der unangemessenen Verfahrensdauer eines Berufungszulassungsverfahrens vor dem Bayerischen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2016 - L 11 SF 398/15

    Entschädigung wegen überlanger Verfahrensdauer

    Bezugspunkt für die Angemessenheitsprüfung (§ 198 Abs. 1 Satz 1 GVG) ist folglich die in § 198 Abs. 6 Nr. 1 GVG bestimmte Verfahrensdauer, also der gesamte Zeitraum von der Einleitung des Verfahrens in der ersten Instanz bis zur Zustellung der endgültigen rechtskräftigen Entscheidung (BVerwG, Urteile vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - und 11.07.2013 - 5 C 27.12 D - Verwaltungsgerichtshof (VGH) Bayern, Urteil vom 10.12.2015 - 23 A 14.2252 - Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 - OLG Hamm, Beschluss vom 27.04.2015 - 11 EK 8/14 - OVG Sachsen, Urteil vom 15.01.2013 - 11 F 1/12 - Kissel/Mayer, GVG, 7. Auflage, 2013, § 198 Rdn. 13; Marx/Roderfeld, Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren, 1. Auflage, 2013, § 198 GVG Rdn. 6; abweichend und unzutreffend BSG, Urteil vom 21.02.2013 - B 10 ÜG 1/12 KL -, das nur das NZB-Verfahren prüft).

    Eine hiervon strikt zu trennende Frage ist, ob der jeweilige Kläger kraft ihm eingeräumter Dispositionsbefugnis nur die Dauer des gerichtlichen Verfahrens in allen Rechtsstufen zum Gegenstand des Entschädigungsverlangens machen kann oder auch eine Beschränkung auf die Verfahrensdauer in einer bestimmten Rechtsstufe möglich ist (hierzu BVerwG, Urteil vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

    Hierüber können die Beteiligten nicht disponieren (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 117/14 -, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 27/14 - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2016 - L 11 SF 86/16

    Staatshaftungsanspruch; Unangemessene Dauer von Gerichtsverfahren; Wirksame

    Bezugspunkt für die Angemessenheitsprüfung (§ 198 Abs. 1 Satz 1 GVG) ist folglich die in § 198 Abs. 6 Nr. 1 GVG bestimmte Verfahrensdauer, also der gesamte Zeitraum von der Einleitung des Verfahrens in der ersten Instanz bis zur Zustellung der endgültigen rechtskräftigen Entscheidung (BVerwG, Urteile vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - und 11.07.2013 - 5 C 27.12 D - Verwaltungsgerichtshof (VGH) Bayern, Urteil vom 10.12.2015 - 23 A 14.2252 - Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 - OLG Hamm, Beschluss vom 27.04.2015 - 11 EK 8/14 - OVG Sachsen, Urteil vom 15.01.2013 - 11 F 1/12 - Kissel/Mayer, GVG, 7. Auflage, 2013, § 198 Rdn. 13; Marx/Roderfeld, Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren, 1. Auflage, 2013, § 198 GVG Rdn. 6; abweichend und unzutreffend BSG, Urteil vom 21.02.2013 - B 10 ÜG 1/12 KL -, das nur das NZB-Verfahren prüft).

    Eine hiervon strikt zu trennende Frage ist, ob der jeweilige Kläger kraft ihm eingeräumter Dispositionsbefugnis nur die Dauer des gerichtlichen Verfahrens in allen Rechtsstufen zum Gegenstand des Entschädigungsverlangens machen kann oder auch eine Beschränkung auf die Verfahrensdauer in einer bestimmten Rechtsstufe möglich ist (hierzu BVerwG, Urteil vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

    Hierüber können die Beteiligten nicht disponieren (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 28.09.2015 - 13 D 117/14 - und 28.09.2015 - 13 D 27/14 - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2016 - L 11 SF 85/16

    Parallelentscheidung zu LSG Nordrhein-Westfalen - L 11 SF 398/15 EK SB - v.

    Bezugspunkt für die Angemessenheitsprüfung (§ 198 Abs. 1 Satz 1 GVG) ist folglich die in § 198 Abs. 6 Nr. 1 GVG bestimmte Verfahrensdauer, also der gesamte Zeitraum von der Einleitung des Verfahrens in der ersten Instanz bis zur Zustellung der endgültigen rechtskräftigen Entscheidung (BVerwG, Urteil vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - und 11.07.2013 - 5 C 27.12 D - Verwaltungsgerichtshof (VGH) Bayern, Urteil vom 10.12.2015 - 23 A 14.2252 - Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 - OLG Hamm, Beschluss vom 27.04.2015 - 11 EK 8/14 - OVG Sachsen, Urteil vom 15.01.2013 - 11 F 1/12 - Kissel/Mayer, GVG, 7. Auflage, 2013, § 198 Rdn. 13; Marx/Roderfeld, Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren, 1. Auflage, 2013, § 198 GVG Rdn. 6; abweichend und unzutreffend BSG, Urteil vom 21.02.2013 - B 10 ÜG 1/12 KL -, das nur das NZB-Verfahren prüft).

    Eine hiervon strikt zu trennende Frage ist, ob der jeweilige Kläger kraft ihm eingeräumter Dispositionsbefugnis nur die Dauer des gerichtlichen Verfahrens in allen Rechtsstufen zum Gegenstand des Entschädigungsverlangens machen kann oder auch eine Beschränkung auf die Verfahrensdauer in einer bestimmten Rechtsstufe möglich ist (hierzu BVerwG, Urteil vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

    Hierüber können die Beteiligten nicht disponieren (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 117/14 -, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 27/14 - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 16.05.2018 - L 11 SF 2/17

    Entschädigung wegen überlanger Dauer eines Gerichtsverfahrens

    Eine hiervon strikt zu trennende Frage ist, ob der jeweilige Kläger kraft ihm eingeräumter Dispositionsbefugnis nur die Dauer des gerichtlichen Verfahrens in allen Rechtsstufen zum Gegenstand des Entschädigungsverlangens machen kann oder auch eine Beschränkung auf die Verfahrensdauer in einer bestimmten Rechtsstufe möglich ist (hierzu BVerwG, Urteil vom 27.02.2014 - 5 C 1/13 D - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

    Hierüber können die Beteiligten nicht disponieren (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 117/14 -, Urteil vom 28.09.2015 - 13 D 27/14 - VGH Bayern, Beschluss vom 26.06.2015 - 23 A 14.2254 -).

  • VG München, 16.11.2015 - M 9 K 14.31087

    Erfolgloser Antrag auf Prozesskostenhilfe im Rahmen eines Asylverfahrens

    Hinreichend ist die Aussicht auf Erfolg bereits, wenn der Erfolg bei summarischer Prüfung offen ist (vgl. BayVGH, B.v. 26.6.2015 - 23 A 14.2254 - juris Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht