Rechtsprechung
   VGH Bayern, 27.02.2017 - 4 N 16.461   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,4397
VGH Bayern, 27.02.2017 - 4 N 16.461 (https://dejure.org/2017,4397)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27.02.2017 - 4 N 16.461 (https://dejure.org/2017,4397)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27. Februar 2017 - 4 N 16.461 (https://dejure.org/2017,4397)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,4397) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF

    Informationsfreiheitssatzung der Gemeinde Inzell unwirksam

  • BAYERN | RECHT

    AEUV Art. 15, Art. ... 18, Art. 20, Art. 21; AGVwGO Art. 5 S. 1; BayDSG Art. 2 Abs. 1, Art. 15 Abs. 1, Art. 19, Art. 36; BayVwVfG Art. 30; EUV Art. 4 Abs. 2 S. 1; GKG § 52 Abs. 1; KAG Art. 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. c; GG Art. 5 Abs. 1 S. 1, GG Art. 28 Abs. 2 S. 1; VwGO § 47, § 67, § 132 Abs. 2, § 133, § 154 Abs. 1, § 167; VwVfG § 30; ZPO § 708 Nr. 11, § 711
    Normenkontrollverfahren - Informationsfreiheitssatzung kann nur dann auf die satzungsrechtliche Generalklausel als Rechtsgrundlage gestützt werden, wenn Eingriffe in Grundrechte Dritter von vornherein durch entsprechende Ausnahmetatbestände ausgeschlossen werden

  • JurPC

    Informationsfreiheitssatzung einer Gemeinde

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 47 VwGO, Art. 23 Satz 1 GO, Art. 36 BayDSG
    Kommunalrecht: Gemeindliche Informationsfreiheitssatzungen dürfen nicht in Grundrechte Dritter eingreifen | Normenkontrollantrag gegen Informationsfreiheitssatzung; Gemeindliche Satzungsautonomie; Ausschlussgründe; Anspruchsberechtigung

  • lda.brandenburg.de PDF

    Konkurrierende Rechtsvorschriften

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 47 VwGO, Art. 23 Satz 1 GO, Art. 36 BayDSG
    Erschließungsbeitragsrecht: Verjährung einer Beitragsforderung | Normenkontrollantrag gegen Informationsfreiheitssatzung; Gemeindliche Satzungsautonomie; Ausschlussgründe; Anspruchsberechtigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Normenkontrollantrag gegen Informationsfreiheitssatzung; Gemeindliche Satzungsautonomie; Ausschlussgründe; Anspruchsberechtigung; Gemeindeeinwohner

  • rechtsportal.de

    Normenkontrollantrag gegen eine kommunale Informationsfreiheitssatzung; Stützung der Satzung auf die satzungsrechtliche Generalklausel als Rechtsgrundlage

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Normenkontrollantrag gegen eine kommunale Informationsfreiheitssatzung; Stützung der Satzung auf die satzungsrechtliche Generalklausel als Rechtsgrundlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

Besprechungen u.ä.

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 47 VwGO, Art. 23 Satz 1 GO, Art. 36 BayDSG
    Erschließungsbeitragsrecht: Verjährung einer Beitragsforderung | Normenkontrollantrag gegen Informationsfreiheitssatzung; Gemeindliche Satzungsautonomie; Ausschlussgründe; Anspruchsberechtigung

Papierfundstellen

  • DVBl 2017, 459
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG München, 06.12.2017 - M 7 K 16.2053

    Münchner Mietspiegel - Kein Anspruch auf Herausgabe der zugrundeliegenden Daten

    durchgreifende Zweifel an der Wirksamkeit der Informationsfreiheitssatzung bestünden (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 27.2.2017 - 4 N 16.461 - juris Rn. 39).
  • VG Regensburg, 20.04.2017 - RO 5 K 16.278

    Gewerbeaufsichtsamt, Subunternehmer, Tageskontrollblätter, Lenk- und Ruhezeiten,

    So enthält z.B. auch Art. 36 BayDSG, der auch in Ermangelung eines bayerischen Informationsfreiheitsgesetzes einen allgemeinen Informationszugangsanspruch gegenüber öffentlichen Stellen kodifiziert (BayVGH, Beschl. .v. 27.02.2017 - 4 N 16.461, Rz. 38), in seinem Absatz 3 unter Nr. 3 eine zwingende Ausnahme von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 22.03.2018 - 12 B 5.17

    Akteneinsicht; abschließende Regelung des AIG; Gesetzesvorrang; (kein)

    Die Annahme, darüber hinaus bestehe aufgrund allgemeiner rechtsstaatlicher Gründe oder auf Grund von Treu und Glauben bei Geltendmachung eines berechtigten Interesses ein Anspruch darauf, dass die Behörde über ein Akteneinsichtsgesuch nach pflichtgemäßem Ermessen entscheidet, ist mit dem rechtsstaatlichen Gesetzesvorrang und der damit verbundenen vorbehaltsgleichen Wirkung (vgl. Karpen, NJW 1988, 2512, 2517) nicht zu vereinbaren (vgl. VGH München, Beschluss vom 27. Februar 2017 - 4 N 16.461 - DVBl 2017, 459, juris Rn. 39; LSG Bad.-Württ., Beschluss vom 12. November 2010 - L 5 KR 1815.10 B - ZVI 2011, 180, juris Rn. 44; VG Potsdam, Urteil vom 13. November 2001 - 3 K 3376.00 - LKV 2003, 149, juris Rn. 28; Schoch, IFG, 2. Aufl., Einl. Rn. 38; Schrader, BayVBl. 2012, 289, 291; Brodmerkel, BayVBl. 2016, 621, 624 f.; offengelassen von VGH Mannheim, Beschluss vom 23. Oktober 2013 - 11 S 1720.13 - ESVGH 64, 82, juris Rn. 12; OLG Frankfurt, Beschluss vom 15. September 2014 - WpÜG 3.11 - ZIP 2014, 2443, juris Rn. 26 f.; Ramsauer, in: Kopp/Ramsauer, VwVfG, 18. Aufl., § 29 Rn. 10 Fn. 24; a. A. u.a. Winterhager, a.a.O., S. 285; Der Landesbeauftragte für Datenschutz, Tätigkeitsbericht 1999, S. 144 unter Bezugnahme auf VG Potsdam, Beschluss vom 16. November 1998 - 2 L 873.98 - LKV 1999, 155, juris).
  • VG München, 06.12.2017 - M 7 K 17.5186

    Kein Anspruch auf Auskunft und Herausgabe von Einzeldaten im Zusammenhang mit der

    Ein Anspruch auf Auskunft bzw. Herausgabe der begehrten Daten ergibt sich nicht auf der Grundlage der Informationsfreiheitssatzung der Beklagten, wobei dahinstehen kann, ob im Hinblick auf eine Sperrwirkung von Art. 36 BayDSG durchgreifende Zweifel an der Wirksamkeit der Informationsfreiheitssatzung bestünden (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 27.2.2017 - 4 N 16.461 - juris Rn. 39).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht