Rechtsprechung
   VGH Bayern, 27.05.2016 - 22 BV 15.2003   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,21997
VGH Bayern, 27.05.2016 - 22 BV 15.2003 (https://dejure.org/2016,21997)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27.05.2016 - 22 BV 15.2003 (https://dejure.org/2016,21997)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 (https://dejure.org/2016,21997)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,21997) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • BAYERN | RECHT

    BNatSchG § 44 Abs. 1 Nr. 1, § 45 Abs. 7; VwGO § 113 Abs. 1 S. 4
    Brutvorkommen des Rotmilans und Windkraft

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG, § 45 Abs. 7 BNatSchG
    Immissionsschutzrecht, Naturschutzrecht: Genehmigung von Windkraftanlagen bei möglichem Tötungsrisiko für geschützte Arten (Rotmilan) | "Mindestabstände" des sog. Helgoländer Papiers; Vorlage und Prüfung eines Vermeidungskonzepts zur Verringerung des Tötungsrisikos; Ausübung der naturschutzfachlichen Einschätzungsprärogative bei der Frage des Populationserhalts i.S.v. § 47 Abs. 7 BNatSchG

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG, § 45 Abs. 7 BNatSchG
    Immissionsschutzrecht, Naturschutzrecht: Genehmigung von Windkraftanlagen bei möglichem Tötungsrisiko für geschützte Arten (Rotmilan)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BNatSchG § 44 Abs. 1 Nr. 1; BNatSchG § 45 Abs. 7
    Auf Erteilung immissionsschutzrechtlicher Genehmigung für Windkraftanlagen gerichtete Verpflichtungsklage; Brutvorkommen des Rotmilans in der Nähe der in Aussicht genommenen Anlagenstandorte; Vermutung eines signifikant erhöhten Tötungsrisikos im näheren Umgriff des Brutvorkommens (Radius von 1.500 m); Möglichkeit des Gegenbeweises bei nachvollziehbaren Anhaltspunkten; Anforderungen an Sachverhaltsermittlung durch Raumnutzungsuntersuchung; notwendige Darlegung zur Prognose der Wirksamkeit von Vermeidungsmaßnahmen im Einzelfall; Fortsetzungsfeststellungsklage nach Erledigung eines Verpflichtungsbegehrens; Geltendmachung eines Feststellungsinteresses wegen Wiederholungsgefahr in weiterem, noch anhängigen Genehmigungsverfahren

  • rechtsportal.de

    Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb von zwei Windkraftanlagen; Lage eines Brutplatzes innerhalb des engeren Prüfbereichs um eine Windkraftanlage; Vermutung für das Bestehen eines signifikant erhöhten Tötungsrisikos von Vogelarten (hier: u.a. Rotmilan); Bezeichnen des engeren Prüfabstands in den Abstandsempfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten als "Mindestabstand"

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb von zwei Windkraftanlagen; Lage eines Brutplatzes innerhalb des engeren Prüfbereichs um eine Windkraftanlage; Vermutung für das Bestehen eines signifikant erhöhten Tötungsrisikos von Vogelarten (hier: u.a. Rotmilan); Bezeichnen des engeren Prüfabstands in den Abstandsempfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten als "Mindestabstand"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG, § 45 Abs. 7 BNatSchG
    Immissionsschutzrecht, Naturschutzrecht: Genehmigung von Windkraftanlagen bei möglichem Tötungsrisiko für geschützte Arten (Rotmilan)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • VG Arnsberg, 20.02.2018 - 4 K 459/16

    Aufhebung der Genehmigung für den Windpark Himmelreich in Marsberg

    vgl. BVerwG, Urteile vom 12. März 2008 - 9 A 3.06 -, juris Rn. 219, und vom 9. Juli 2008 - 9 A 14.07 -, juris Rn. 91; OVG NRW, Urteil vom 30. Juli 2009 - 8 A 2357/08 -, juris Rn. 143; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (Bay. VGH), Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 25.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 9. Juli 2008 - 9 A 14.07 -, juris Rn. 64 ff., vom 27. Juni 2013 - 4 C 1.12 -, juris Rn. 14, und vom 21. November 2013 - 7 C 40.11 -, juris Rn. 14; OVG NRW, Beschluss vom 6. November 2012 - 8 B 441/12 -, juris Rn. 31; OVG Koblenz, Beschluss vom 25. Juli 2017 - 8 B 10987/17 - NuR 2018, 45 (49); Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 25.

    vgl. so auch im Ergebnis: Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 36.

    vgl. Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, juris Rn. 52 f.

    vgl. im Ergebnis auch: Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, juris Rn. 53.

  • VG Arnsberg, 20.02.2018 - 4 K 1411/16

    Klage einer naturschutzzrechtlichen Vereinigung gegen eine

    vgl.               BVerwG, Urteile vom 12. März 2008 - 9 A 3.06 -, juris Rn. 219, und vom 9. Juli 2008 - 9 A 14.07 -, juris Rn. 91; OVG NRW, Urteil vom 30. Juli 2009 - 8 A 2357/08 -, juris Rn. 143;  Bayrischer Verwaltungsgerichtshof (Bay. VGH), Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 25.

    vgl.               BVerwG, Urteile vom 9. Juli 2008 - 9 A 14.07 -, juris Rn. 64 ff., vom 27. Juni 2013 - 4 C 1.12 -, juris Rn. 14, und vom 21. November 2013 - 7 C 40.11 -, juris Rn. 14; OVG NRW, Beschluss vom 6. November 2012 - 8 B 441/12 -, juris Rn. 31; OVG Koblenz, Beschluss vom 25. Juli 2017 - 8 B 10987/17 - NuR 2018, 45 (49); Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 25.

    vgl.               so auch im Ergebnis: Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 36.

    vgl.               Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, juris Rn. 52 f.

    vgl.               im Ergebnis auch: Bay. VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, juris Rn. 53.

  • VG Aachen, 02.09.2016 - 6 L 38/16

    Immissionschutzrecht; Windenergie; Wald; Verbandsklage; Antragsbefugnis; UVP;

    Ob die im Helgoländer Papier 2015 zwischenzeitlich vorgenommene Vergrößerung des empfohlenen Mindestabstandes von Windenergieanlagen zu Brutplätzen des Rotmilans auf 1.500 m nunmehr den allgemein anerkannten fachwissenschaftlichen Standard darstellt und von der Genehmigungsbehörde regelmäßig zu beachten ist, vgl. BayVGH, Urteile vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.1959 -, juris Rn. 32, und - 22 BV 15.2003 -, juris Rn. 37, 39, sowie vom 29. März 2016 - 22 B 14.1875 - und 22 B 14.1876 -, juris Rn. 45; kritisch: Brandt, Das Helgoländer Papier - grundsätzliche wissenschaftliche Anforderungen, Februar 2016, S. 36; vgl. zur Verbindlichkeit der Abstandsempfehlungen des Helgoländer Papiers auch die Ausführungen unter Ziffer 2.3.5, kann die Kammer hier dahin stehen lassen.
  • VGH Bayern, 27.05.2016 - 22 BV 15.1959

    Versagung der Genehmigung für Windkraftanlagen wegen Brutvorkommen des Rotmilans

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf die Gerichtsakten in beiden Rechtszügen des vorliegenden Verfahrens und des Verfahrens 22 BV 15.2003 sowie auf die von Seiten des Verwaltungsgerichts und des Verwaltungsgerichtshofs beigezogenen Vorgänge des Landratsamtes in diesen beiden Verfahren Bezug genommen.

    Es entspricht dann grundsätzlich pflichtgemäßem Ermessen (Art. 24 Abs. 1 Satz 2 BayVwVfG), den Sachverhalt unter Beachtung des Windkrafterlasses und der Abstandsempfehlungen der LAG VSW weiter aufzuklären (vgl. dazu näher BayVGH, U. v. 27.5.2016 - 22 BV 15.2003 -, auch zur Aufrechterhaltung dieser Rechtsprechung unter Berücksichtigung der Abstandsempfehlungen der LAG VSW [Stand April 2015]).

    Zwar hat die Klägerin im Verfahren 22 BV 15.2003 konkreter erklärt, die betreffenden Flächen befänden sich komplett in Bewirtschaftung ihrer Vertragspartner.

  • VG Arnsberg, 29.05.2018 - 4 K 3836/17
    vgl. Verwaltungsgericht (VG) Arnsberg, Urteil vom 20. Februar 2018 - 4 K 1411/16 - JURIS Rn.98; so auch im Ergebnis: Bayerischer VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -, JURIS Rn.36 ff.

    vgl. Bayerischer VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, JURIS Rn.52.

    vgl. in diesem Sinne auch: Bayerischer VGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 Bv 15.2003 -, JURIS Rn.53.; s.a. Ziffer 2.2.3 VV- Artenschutz.

  • VGH Bayern, 30.06.2017 - 22 B 15.2365

    Windkraftanlage ohne Umweltverträglichkeitsprüfung

    Bejahendenfalls greift eine - allerdings widerlegliche - Vermutung dahingehend ein, dass sich Tiere dieser Art durch (die Errichtung und) den Betrieb der Windkraftanlage einem signifikant erhöhten Tötungsrisiko ausgesetzt sehen würden (BayVGH, U.v. 27.5.2016 - 22 BV 15.2003 - juris Rn. 38 und Rn. 45; U.v. 27.5.2016 - 22 BV 15.1959 - juris Rn. 33).
  • VGH Bayern, 29.12.2016 - 22 CS 16.2162

    Erfolgloser Eilantrag eines Umweltverbands gegen Windkraftanlage

    Auch in den Urteilen vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.1959 und 22 BV 15.2003 - Rn. 45 bzw. 58 ist insofern keine weitere Klärung erfolgt.
  • VG Kassel, 14.12.2018 - 7 L 768/18

    Windenergie; naturschutzfachliche Einschätzungsprärogative; Mindestabstand

    Die Kammer ist mit der überwiegenden Rechtsprechung der Ansicht, dass es dem aktuellen Stand der Wissenschaft entspricht, zwischen Rotmilanhorst und Windenergieanlage einen Mindestabstand von 1.500 m zugrunde zu legen (vgl. Bay. VGH Urteil vom 27.05.2016 - 22 BV 15.2003 -, Rn. 37, juris; Sächs. OVG, Beschluss vom 05.02.2018 - 4 B 127/17 -, Rn. 14, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 07.03.2018 - 28 K 963/17 -, Rn. 84, juris; VG Berlin, Urteil vom 09.02.2017 - 10 K 84.15 -, Rn. 45, juris; wohl auch OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 27.06.2018 - 3 M 286/15 -, Rn. 84, juris; VG Darmstadt, Beschluss vom 29.03.2018 - 6 L 3548/17.DA -, Rn. 150, juris; 1.000 m noch annehmend Hess. VGH, Beschluss vom 21.12.2015 - 9 B 1607/15 -, Rn. 40, juris).
  • VG Koblenz, 19.09.2018 - 4 L 796/18
    Der Wespenbussard ist auch in Rheinland-Pfalz eine WEA-empfindliche Vogelart (vgl. BayVGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 -).

    Auch führen sowohl der Leitfaden "Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in Nordrhein-Westfalen" der Fachministerien des Landes Nordrhein-Westfalen in der Fassung der 1. Änderung vom 10. November 2017 (Leitfaden Artenschutz 2017) als auch die Bayerischen Vorschriften den Wespenbussard als windkraftsensible Art auf (vgl. BayVGH, Urteil vom 27. Mai 2016 - 22 BV 15.2003 - m.w.N.; vgl. zur Rechtsprechung auch VG Düsseldorf, Beschluss vom 17. Mai 2018 - 28 L 793/18 -, juris).

  • VGH Bayern, 29.05.2017 - 22 ZB 17.529

    Erfolglose Klage der Standortgemeinde gegen Windkraftanlagen - Fiktion des

    Der Verwaltungsgerichtshof hat vielmehr wiederholt dargelegt (vgl. z.B. U.v. 27.5.2016 - 22 BV 15.2003 - NuR 2016, 870 Rn. 32 und U.v. 18.6.2014 - 22 B 13.1358 - NuR 2014, 736 Rn. 45), dass sich die diesbezüglichen naturschutzfachlichen Anforderungen mangels normativer Festlegung nur allgemein umschreiben lassen und wesentlich von den naturräumlichen Gegebenheiten des Einzelfalles abhängen, so dass der "Windkrafterlass Bayern" (inzwischen "Windenergie-Erlass - BayWEE" vom 19.7.2016) die zur Ermittlung artenschutzrechtlich gegebenenfalls entscheidungserheblicher Umstände gebotenen Erhebungen näher konkretisiere und dass der Windenergieerlass mit seinen konkreten Anforderungen, da diese auf landesweiten fachlichen Erkenntnissen und Erfahrungen beruhten, als "antizipiertes Sachverständigengutachten von hoher Qualität" anzusehen sei, von dessen im Regelfall zu beachtenden Erfordernissen nicht ohne fachlichen Grund und ohne gleichwertigen Ersatz abgewichen werden dürfe (BayVGH, U.v. 18.6.2014 - 22 B 13.1358 - NuR 2014, 736/738).
  • VGH Bayern, 04.03.2019 - 22 CS 18.2310

    Windkrafterlass, Immissionsschutzrechtliche Genehmigung, Windenergieerlass,

  • VG Kassel, 19.12.2018 - 7 K 2906/16

    Zum Verhalten von Limikolen im Zusammenhang mit Windkraftanlagen

  • VGH Bayern, 07.10.2016 - 22 ZB 15.2662

    Nachbarklage gegen Errichtung und Betrieb von fünf Windkraftanlagen -

  • VG Minden, 20.06.2018 - 11 K 2611/16
  • VG Halle, 25.10.2016 - 2 A 4/15

    Windenergieanlagen scheitern am Rotmilan

  • VG Trier, 14.03.2018 - 9 K 10507/17

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht