Rechtsprechung
   VGH Bayern, 29.09.2010 - 7 CE 10.1827   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,30998
VGH Bayern, 29.09.2010 - 7 CE 10.1827 (https://dejure.org/2010,30998)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29.09.2010 - 7 CE 10.1827 (https://dejure.org/2010,30998)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29. September 2010 - 7 CE 10.1827 (https://dejure.org/2010,30998)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,30998) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Besetzung einer Professur (W 3); hochschulrechtlicher Konkurrentenstreit; Bewerbungsverfahrensanspruch; Berufungsausschuss; Berufungsvorschlag; Beurteilungsspielraum; Hausberufung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beamtenrechtliches Konkurrentenstreitverfahren über die beabsichtigte Ernennung eines Professors für Rechtsmedizin an die Medizinischen Fakultät einer Universität; Pflicht des Berufungsausschusses zur Auffüllung eines nur noch zwei Namen enthaltenden Berufungsvorschlags ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beamtenrechtliches Konkurrentenstreitverfahren über die beabsichtigte Ernennung eines Professors für Rechtsmedizin an die Medizinischen Fakultät einer Universität; Pflicht des Berufungsausschusses zur Auffüllung eines nur noch zwei Namen enthaltenden Berufungsvorschlags ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 01.07.2014 - 1 M 58/14

    Berufung zum Professor; Nachweis besonderer Leistungen bei der Anwendung oder

    7 Diese Grundsätze gelten auch im Fall der - wie hier - beabsichtigten Besetzung einer Professorenstelle im Beamtenverhältnis ( siehe: BayVGH, Beschluss vom 29. September 2010 - 7 CE 10.1827 -, juris, Beschluss vom 5. Januar 2012 - 7 CE 11.1432 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 9. Februar 2009 - 6 B 1744/08 -, juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16. März 2012 - OVG 5 S 12.11 -, juris ).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 16.01.2013 - 1 M 1/13

    Konkurrentenstreit um eine Professorenstelle

    7 Diese Grundsätze gelten auch im Fall der - wie hier - beabsichtigten Besetzung einer Professorenstelle im Beamtenverhältnis ( siehe: BayVGH, Beschluss vom 29. September 2010 - 7 CE 10.1827 -, juris, Beschluss vom 5. Januar 2012 - 7 CE 11.1432 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 9. Februar 2009 - 6 B 1744/08 -, juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16. März 2012 - OVG 5 S 12.11 -, juris ).
  • VG Bayreuth, 28.01.2013 - B 5 E 12.884

    Kein Anordnungsgrund gegeben, wenn Antrag nach § 123 VwGO erst nach Ernennung des

    Die Streitwertfestsetzung richtet sich nach § 53 Abs. 2 Nr. 1, § 52 Abs. 1 Gerichtskostengesetz - GKG - (vgl. BayVGH, Beschl. vom 29. September 2010, Az.: 7 CE 10.1827 und Beschl. vom 11. August 2010, Az.: 7 CE 10.1160 - juris - ).
  • VGH Bayern, 05.04.2013 - 7 CE 13.348

    Besetzung einer Professur (W 2); hochschulrechtlicher Konkurrentenstreit;

    Erweist sich die Entscheidung, einen Bewerber als Professor zu berufen, als ermessens- oder beurteilungsfehlerhaft, kann ein nicht berücksichtigter Bewerber, dessen Auswahl zumindest möglich erscheint, verlangen, dass über seine Bewerbung erneut entschieden und die Professorenstelle zunächst nicht besetzt wird (vgl. z.B. BayVGH, B.v. 29.9.2010 - 7 CE 10.1827 - juris Rn. 22 m.w.N.).
  • VG München, 16.03.2016 - M 3 E 15.5592

    Beamtenrechtliches Konkurrentenstreitverfahren für eine Professur

    Die Grundsätze, die für beamtenrechtliche Konkurrentenstreitverfahren entwickelt wurden, gelten auch für hochschulrechtliche Konkurrentenstreitverfahren; erweist sich die Entscheidung, einen Bewerber als Professor zu berufen, als ermessens- oder beurteilungsfehlerhaft, kann ein nicht berücksichtigter Bewerber, dessen Auswahl bei erneuter Auswahlentscheidung zumindest möglich erscheint, verlangen, dass über seine Bewerbung erneut entschieden und die Stelle solange nicht besetzt wird (BayVGH, B. v. 5.4.2013 a. a. O. unter Hinweis auf BayVGH, B. v. 29.9.2010 - 7 CE 10.1827 - juris Rn. 22 m. w. N.; BayVGH, B. v. 5.1.2012 a. a. O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht