Rechtsprechung
   VGH Bayern, 29.11.2004 - 22 CS 04.2701   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,3178
VGH Bayern, 29.11.2004 - 22 CS 04.2701 (https://dejure.org/2004,3178)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29.11.2004 - 22 CS 04.2701 (https://dejure.org/2004,3178)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 (https://dejure.org/2004,3178)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,3178) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    Altlast, Personengesellschaft, Gesellschafterhaftung, Haftung für öffentlich-rechtliche Verbindlichkeiten, sanierungspflichtige Personen, Durchgriffshaftung, Rechtsstaatliches Bestimmtheitserfordernis, Kostenhaftung eines OHG-Gesellschafters

  • nomos.de PDF, S. 46

    Gesellschafterhaftung für Altlastensanierung

  • Wolters Kluwer

    Beschwerde gegen eine bodenschutzrechtliche Anordnung; Haftung eines Gesellschafters einer Offenen Handelsgesellschaft für Sanierungsmaßnahmen bei Verursachung von Altlasten; Pflicht zur Durchführung von Sanierungsmaßnahmen auf Grund der abschließenden Regelung im ...

  • Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz

    Zum Kreis der nach dem BBodSchG Verantwortlichen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umweltschutz einschließlich Bodenschutzrecht - Altlast, Personengesellschaft, Gesellschafterhaftung, Haftung für öffentlich-rechtliche Verbindlichkeiten, sanierungspflichtige Personen, Durchgriffshaftung, Rechtsstaatliches Bestimmtheitserfordernis, Kostenhaftung eines ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    OHG-Gesellschafter für Bodensanierungen heranziehbar?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung des ehemaligen OHG-Gesellschafters nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz

  • lw.com PDF (Leitsatz und Kurzinformation)

    Heranziehung zu Sanierungsmaßnahmen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 829
  • NVwZ-RR 2005, 465
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.11.2008 - 7 A 103/08

    Rechtsbeachtliche Duldung eines illegalen Gebäudes?

    - 22 CS 04.2701 -, NVwZ-RR 2005, 465.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.03.2018 - 16 A 258/15
    Im Ergebnis ebenso Bay. VGH, Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 -, NJW-RR 2005, 829 = juris, Rn. 15; Giesberts, in: Fluck/Frenz/Fischer/Franßen, KrWR, AbfR und BodSchR, Band 6, Loseblatt (Stand: Juni 2014), § 4 BBodSchG, Rn. 277 m. w. N.; Versteyl, in: Versteyl/Sondermann, a. a. O., § 4 Rn. 62 f.; Schoeneck, in: Sanden/Schoeneck, a. a. O., § 4 Rn. 41; Schäling, Grenzen der Sanierungsverantwortlichkeit nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz, 2008, S. 267 f.; Franz, Die Sanierungsverantwortlichen nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz, 2007, S. 238 f., 241; Müggenborg, NVwZ 2001, 1114, 1115; Spieth/Wolfers, NVwZ 1999, 355, 357; Giesberts/Frank, DB 2000, 505, 507 f.; Wrede, NuR 2003, 593.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. September 2004 - 7 C 22.03 -, BVerwGE 122, 75 = juris, Rn. 21; Bay. VGH, Beschluss vom 29. November 2004, a. a. O., Rn. 14.

    Außerdem dürfte jedenfalls die Vorschrift des § 4 Abs. 3 Satz 4 Var. 1 BBodSchG, in der eine Einstandspflicht für Gesellschaftsverbindlichkeiten gerade auf juristische Personen begrenzt wird (s. o.), einer Haftung über den "Umweg" der §§ 128, 159 f. HGB entgegenstehen, so auch Bay. VGH, Beschluss vom 29. November 2004, a. a. O., Rn. 15; vgl. ferner Hess. VGH, Urteil vom 9. September 1999 - 8 UE 656/95 -, DVBl. 2000, 210 = juris, Rn. 22 ff.; VG Sigmaringen, Beschluss vom 3. Juli 2003 - 5 K 848/03 -, juris, Rn. 8.

    vgl. dazu Nds. OVG, Urteil vom 15. Dezember 2004 - 7 LB 247/02 -, juris, Rn. 40; Bay. VGH, Beschluss vom 29. November 2004, a. a. O., Rn. 12, jeweils m. w. N.; Hummel, GewArch 2002, 52, 53; in Zusammenhang mit § 25 HGB: Becker, DVBl. 1999, 134, 140. Vgl. ferner in Bezug auf die Verjährung abstrakter Ordnungspflichten, bei der sich ähnliche Fragen stellen: OVG NRW, Urteil vom 30. Mai 1996 - 20 A 2640/94 -, NVwZ 1997, 507 = juris, Rn. 39; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 4. März 1996 - 10 S 2687/95 -, NVwZ-RR 1996, 387 = juris, Rn. 15.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 8. Juni 2017 - 10 B 11.16 -, NVwZ 2017, 1463 = juris, Rn. 18; OVG Berlin-Bbg., Urteil vom 18. Juni 2015 - OVG 2 B 8.13 -, juris, Rn. 26 ff.; OVG Bbg., Beschluss vom 12. August 1998, a. a. O., Rn. 25; vgl. ferner Bay. VGH, Beschluss vom 29. November 2004, a. a. O., Rn. 16; Thür.

  • BVerwG, 28.02.2008 - 7 B 12.08

    Abfallbeseitigungsgesetz; Altanlage; Bodenschutz; Deponie; Gefahr;

    Davon abgesehen hat der Verwaltungsgerichtshof die Nichtheranziehung der Gesellschafter als ermessensfehlerfrei bewertet, weil deren Heranziehung im Rahmen des § 4 Abs. 3 Satz 1 BBodSchG nach seiner Rechtsprechung fragwürdig sei (VGH München, Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 GewArch 2005, 126).
  • VGH Bayern, 28.11.2007 - 22 BV 02.1560

    Bodenschutzrecht: Bodenschutzrechtliche Anordnung //

    Wie der Verwaltungsgerichtshof im Beschluss vom 29. November 2004 (NVwZ-RR 2005, 465) ausgeführt hat, kann der ausschließlich nach § 128 HGB haftende Gesellschafter einer OHG, die eine Altlast verursacht hat, wegen der insoweit abschließenden Regelung im Bundesbodenschutzgesetz nicht unmittelbar zu Sanierungsmaßnahmen herangezogen werden.
  • VG Aachen, 15.12.2014 - 6 K 1566/10

    Bodenschutzrecht; Altlasten; Sanierung; abgestimmtes Vorgehen; Bestimmtheit;

    Insbesondere ist der Kläger im Wege der Nachhaftung analog §§ 128, 159 f. des Handelsgesetzbuches (HGB), vgl. zur analogen Anwendung dieser für die OHG geltenden Vorschriften auf die sog. BGB-Gesellschaft: Bundesfinanzhof (BFH), Beschluss vom 24. Juni 2004 - VII B 156/03 -, juris Rn. 7, und Urteil vom 26. August 1997 - VII R 63/97 -, juris Rn. 8 ff. unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH), u.a. Urteil vom 10. Februar 1992 - II ZR 54/91 -, juris Rn. 15 ff.; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 -, juris Rn. 11; Hopt in: Hopt/Merkt/Roth, HGB, Kommentar, 35. Auflage 2012, § 128 Rn. 1; vgl. auch die Regelung des § 736 Abs. 2 BGB, im bodenschutzrechtlichen Sinn verantwortlich für die inzwischen aufgelöste "L. und X. GbR", die ihrerseits "frühere Eigentümerin" der Flurstücke war.
  • VG Aachen, 15.12.2014 - 6 K 1181/10

    Bodenschutzrecht; Altlasten; Sanierung; Sanierungsuntersuchung;

    vgl. zur Zustandsverantwortlichkeit der Gesellschaft: OVG NRW, Beschluss vom 7. Juli 2008 - 20 A 1253/05 und 20 A 1254/05 - vgl. auch zur analogen Anwendung der für die OHG geltenden Vorschriften des HGB auf die sog. BGB-Gesellschaft: Bundesfinanzhof (BFH), Beschluss vom 24. Juni 2004 - VII B 156/03 -, juris Rn. 7, und Urteil vom 26. August 1997 - VII R 63/97 -, juris Rn. 8 ff. unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH), u.a. Urteil vom 10. Februar 1992 - II ZR 54/91 -, juris Rn. 15 ff.; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 -, juris Rn. 11; Hopt in: Hopt/Merkt/Roth, HGB, Kommentar, 35. Auflage 2012, § 128 Rn. 1; vgl. auch die Regelung des § 736 Abs. 2 BGB, Dies entspricht im Übrigen auch der materiellen Kostentragungsregel des § 24 Abs. 1 BBodSchG.
  • VG Aachen, 15.12.2014 - 6 K 1180/10

    Bodenschutzrecht; Altlasten; Sanierung; Sanierungsuntersuchung;

    vgl. zur Zustandsverantwortlichkeit der Gesellschaft: OVG NRW, Beschluss vom 7. Juli 2008 - 20 A 1253/05 und 20 A 1254/05 - vgl. auch zur analogen Anwendung der für die OHG geltenden Vorschriften des HGB auf die sog. BGB-Gesellschaft: Bundesfinanzhof (BFH), Beschluss vom 24. Juni 2004 - VII B 156/03 -, juris Rn. 7, und Urteil vom 26. August 1997 - VII R 63/97 -, juris Rn. 8 ff. unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH), u.a. Urteil vom 10. Februar 1992 - II ZR 54/91 -, juris Rn. 15 ff.; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 -, juris Rn. 11; Hopt in: Hopt/Merkt/Roth, HGB, Kommentar, 35. Auflage 2012, § 128 Rn. 1; vgl. auch die Regelung des § 736 Abs. 2 BGB, Dies entspricht im Übrigen auch der materiellen Kostentragungsregel des § 24 Abs. 1 BBodSchG.
  • VG Hannover, 24.11.2009 - 4 A 2022/09

    Gesamtrechtsnachfolge i. S. d. § 4 Abs. 3 BBodSchG - Einzelfall

    Nach inzwischen gefestigter obergerichtlicher Rechtsprechung und der Rechtsprechung des BVerwG handelt es sich bei § 4 Abs. 3 BBodSchG um eine Regelung, die den Kreis der Sanierungsverantwortlichen abschließend bestimmt (vgl. BVerwG, Urt. v. 16.03.06 - 7 C 3/05 -, Urt. v. 23.09.04 - 7 C 22/03 -, Urt. v. 16.05.00 - 3 C 2/00 - Bay. VGH, Bes. v. 29.11.04 - 22 CS 04.2701 - Hess. VGH, Urt. v. 09.09.99 - 8 UE 656/95 - und OVG Lüneburg, Bes. v. 23.04.08 - 7 ME 206/07 -).
  • VG Würzburg, 16.02.2016 - W 4 K 15.487

    Erfolglose Klage einer Gemeinde gegen bodenschutzrechtliche Sanierungsanordnung

    Eine erweiternde Auslegung des § 4 Abs. 3 BBodSchG auch auf den Einzelrechtsnachfolger scheidet zudem aus, da die Vorschrift den Kreis der Verantwortlichen abschließend bestimmt (vgl. BVerwG, U. v. 16.5.2000 - 3 C 2/00 - DVBl 2000, 1353; BayVGH, B. v. 19.11.2004 - 22 CS 04.2701 - juris Rn. 13 f.; HessVGH, U. v. 9.9.1999 - 8 UE 656/95 - juris Rn. 13 und 22 f.).
  • VG Arnsberg, 30.11.2007 - 12 K 3550/06

    Bauen ohne Baugenehmigung - ein Risiko

    vgl. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 29. November 2004 - 22 CS 04.2701 -, abrufbar in JURIS, mit weiteren Nachweisen.
  • OVG Niedersachsen, 26.01.2011 - 10 LA 144/09

    Die bedingte Darlegung eines Berufungszulassungsgrundes ist unzulässig

  • VG Neustadt, 09.02.2009 - 4 K 1123/08

    Gesellschaft bürgerlichen Rechts als denkmalschutzrechtlich verantwortliche

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht