Rechtsprechung
   VGH Bayern, 30.01.2014 - 11 CS 13.2342   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,1798
VGH Bayern, 30.01.2014 - 11 CS 13.2342 (https://dejure.org/2014,1798)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30.01.2014 - 11 CS 13.2342 (https://dejure.org/2014,1798)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30. Januar 2014 - 11 CS 13.2342 (https://dejure.org/2014,1798)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,1798) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    FeV § 11 II, VIII; VwGO § 80 V; StVG § 3; § 80 Abs. 5 VwGO; § 6 Abs. 1 FeV; § 11 Abs. 8 Satz 1 FeV; § 6 Abs. 6 FeV
    Streitwertfestsetzung in Verfahren betreffend Fahrerlaubnisse der alten Klasse 3

  • verkehrslexikon.de

    Zur Streitwertfestsetzung in Verfahren betreffend Fahrerlaubnisse der alten Klasse 3

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • VG Würzburg, 18.06.2014 - W 1 M 14.490

    Erinnerung gegen den Kostenansatz; Aufrechnung gegen Erstattungsanspruch aus

    Auf die Beschwerde des Erinnerungsführers änderte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (Az. 11 CS 13.2342) die Ziffer III. des Beschlusses des Verwaltungsgerichts Würzburg vom 21. Oktober 2013 ab und setzte den Streitwert auf 5.000,00 EUR fest.

    KV 5210 Verfahrensgebühr I. Instanz 1, 5-facher Satz aus einem Streitwert von EUR 5.000,00 (Verfahren W 6 S 13.1003; Streitwertänderung durch Beschluss des BayVGH vom 30.1.2014, Az. 11 CS 13.2342).

    Denn dort wurden nicht nur die Kosten aus dem Verfahren Az. W 1 K 12.943, sondern auch die nach Abänderung der Streitwertfestsetzung durch den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 30. Januar 2014 (Az. 11 CS 13.2342) im Verfahren Az. W 6 S 13.1003 geschuldeten Gerichtskosten - um den Betrag der sich daraus ergebenden Überzahlung verringert - neu angesetzt und erst anschließend vom Gesamtbetrag aus beiden Verfahren der bereits auf die Kostenrechnung vom 29. Oktober 2013 gezahlte Betrag abgezogen.

  • VG Meiningen, 14.07.2015 - 2 K 214/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis, unbewusste Einnahme von Metamphetamin

    Eine Streitwerterhöhung ist nicht mehr angemessen (Bayerischer VGH, Beschl. 30.01.2014, 11 CS 13.2342).
  • VGH Bayern, 03.04.2019 - 11 CS 18.2400

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Nichtbeibringung eines ärztlichen Gutachtens

    Die Streitwertfestsetzung beruht auf § 47 Abs. 1 Satz 1, § 53 Abs. 2 Nr. 2, § 52 Abs. 1, 2 GKG i.V.m. den Empfehlungen in Nr. 1.5 Satz 1, Nr. 46.3 und 46.5 des Streitwertkatalogs der Verwaltungsgerichtsbarkeit (vgl. BayVGH, B.v. 30.1.2014 - 11 CS 13.2342 - juris Rn. 21 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht