Rechtsprechung
   VGH Bayern, 30.07.2008 - 5 ZB 08.1167   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,54041
VGH Bayern, 30.07.2008 - 5 ZB 08.1167 (https://dejure.org/2008,54041)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30.07.2008 - 5 ZB 08.1167 (https://dejure.org/2008,54041)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30. Juli 2008 - 5 ZB 08.1167 (https://dejure.org/2008,54041)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,54041) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Deutscheneigenschaft; Erklärungserwerb; gemischt nationale Ehe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 23.08.2011 - 11 B 10.1202

    Fehlende Angabe der ladungsfähigen Anschrift von im Ausland wohnenden, anwaltlich

    Den Antrag der Klägerinnen, gegen diese Entscheidung die Berufung zuzulassen, lehnte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof durch Beschluss vom 30. Juli 2008 (Az. 5 ZB 08.1167) ab.
  • VG München, 31.07.2008 - M 4 E 08.3294

    Antrag teilweise unzulässig, da eine Antragstellerin entweder untergetaucht ist

    Die Entscheidung ist noch nicht unanfechtbar nachdem die Antragstellerinnen Antrag auf Zulassung der Berufung gestellt haben (Az.: 5 ZB 08.1167).

    Im Hinblick auf die Entscheidungen des BVerwG vom 27. Juli 2005 (Az.: 5 B 1/05) und des BayVGH vom 21. Januar 2002 (Az.: 5 B 02.516) dürfte der Antrag auf Zulassung der Berufung (Az.: 5 ZB 08.1167) aber keine Aussicht auf Erfolg haben.

  • VGH Bayern, 29.08.2008 - 5 ZB 08.1896

    Statusdeutscher; Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit; Aufnahme;

    Die Klage mit dem Antrag 3 hat das Verwaltungsgericht bereits mit Urteil vom 10. März 2008 - M 25 K 06.566 - als unbegründet - abgewiesen; der dagegen gerichteten Antrag auf Zulassung der Berufung blieb ohne Erfolg (Senatbeschluss vom 30.7.2008 - 5 ZB 08.1167).

    Dieser von den Klägerinnen geltend gemachte Status ist aber zugleich mit dem Antrag 3 - in zulässiger Weise - zur gerichtlichen Entscheidung gestellt und inzwischen rechtskräftig in der Sache verbeschieden worden (vgl. Senatsbeschluss vom 30.7.2008 - 5 ZB 08.1167).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht