Rechtsprechung
   VGH Bayern, 30.10.2014 - 1 NE 14.1548   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,35852
VGH Bayern, 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 (https://dejure.org/2014,35852)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 (https://dejure.org/2014,35852)
VGH Bayern, Entscheidung vom 30. Januar 2014 - 1 NE 14.1548 (https://dejure.org/2014,35852)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,35852) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO; Art. 66 Abs. 2 Satz 4 und Satz 5 BayBO; § ... 1 Abs. 3 BauGB; § 1 Abs. 6 BauGB; § 50 BImSchG; Art. 47 Abs. 2 Satz 2 BayBO; § 17 Abs. 1, Abs. 2 Satz 1 und Satz 2 BauNVO; § 4 BauNVO; § 7 BauNVO
    Anfechtung einer Baugenehmigung durch Dritte

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF

    Bebauungsplan "Neue Mitte Karlsfeld" außer Vollzug gesetzt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bebauungsplan "Neue Mitte Karlsfeld" außer Vollzug gesetzt

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bebauungsplan "Neue Mitte Karlsfeld" außer Vollzug gesetzt

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    Bebauungsplan "Neue Mitte Karlsfeld" außer Vollzug gesetzt

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2015, 176
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VGH Bayern, 04.08.2017 - 9 N 15.378

    Normenkontrollanträge - Unwirksamkeit des Bebauungsplans Alte Mälzerei

    Eine derartige Kombination von Maßnahmen, die auch Maßnahmen passiven Lärmschutzes umfasst, ist hier angesichts der örtlichen Gegebenheiten und der städtebaulichen Belange der Antragsgegnerin abwägungsfehlerfrei (vgl. BayVGH, B.v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - juris Rn. 16).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.03.2018 - 5 S 1873/15

    Abwägungsmangel bei der Planung zur Verhinderung von Immissionen; Ausweisung

    Zwar ist es zutreffend, dass der Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen - auch im Sinne von § 50 Satz 1 BImSchG - im Rahmen der Bauleitplanung durch eine ausreichende Trennung und damit ausreichende Abstände gewährleistet wird (vgl. BayVGH, Beschluss vom 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176, juris Rn. 16 m. w. N.).
  • VGH Bayern, 04.08.2017 - 15 N 15.1713

    Formelle Unwirksamkeit eines Bebauungsplanes wegen eines Ausfertigungsmangels

    - die Einhaltung des sog. Trennungsgrundsatzes (§ 50 BImSchG, vgl. z.B. BVerwG, U.v. 19.4.2012 - 4 CN 3.11 - BVerwGE 143, 24 = juris Rn. 27 ff.; B.v. 6.3.2013 - 4 BN 39.12 - BayVBl 2013, 545 = juris Rn. 4; BayVGH, B.v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176 = juris Rn. 16; NdsOVG, U.v. 12.5.2015 - 1 KN 238/13 - BauR 2015, 1300 = juris Rn. 44 ff.) hinsichtlich des festgesetzten "GE 3" (bzw. bei einer von den Antragstellern begehrten Ausweisung als Industriegebiet) mit Blick auf die unmittelbar östlich des G...bachs angrenzenden Wohnnutzungen sowie.
  • VGH Bayern, 01.06.2015 - 2 N 13.2220

    Das Rechtsschutzbedürfnis für einen Normenkontrollantrag gegen einen

    Der seitens der Antragsteller zitierte Beschluss des 1. Senats des Verwaltungsgerichtshofs vom 30. Oktober 2014 (1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176) führt zu keiner anderen Betrachtungsweise, denn im dortigen Verfahren ging es um das Rechtsschutzbedürfnis für den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 47 Abs. 6 VwGO.
  • VGH Bayern, 27.10.2017 - 14 N 16.768

    Normenkontrolle bezüglich der Änderung einer Landschaftsschutzgebietsverordnung

    Es reicht somit zur Bejahung des Rechtsschutzbedürfnisses aus, dass sich nicht ausschließen lässt, dass die gerichtliche Entscheidung für den Antragsteller von Nutzen sein kann (BVerwG, B.v. 25.5.1993 - 4 NB 50.92 - UPR 1993, 306; BayVGH, B.v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176 Rn. 4).
  • VGH Bayern, 16.04.2018 - 1 NE 18.499

    Unzulässiger Eilantrag gegen die Änderung eines Bebauungsplans

    Denn dann kann eine vorläufige Außervollzugsetzung der Norm die Position des Antragstellers nicht mehr entscheidend verbessern (vgl. BayVGH, B.v. 7.7.2003 - 1 NE 03.984 - juris Rn. 16; B.v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176 (hier noch kein Baubeginn); B.v. 10.8.2016 - 1 NE 16.1174 - juris Rn. 5; Schoch in Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand Juni 2017, § 47 Rn. 151).
  • VGH Bayern, 10.08.2016 - 1 NE 16.1174

    Erfolgloser Antrag auf Außervollzugsetzung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans

    Auch wenn nicht verlangt wird, dass die angestrebte gerichtliche Entscheidung zum eigentlichen Rechtsschutzziel führt, sondern es genügt, wenn die gerichtliche Entscheidung die Rechtsstellung des Antragstellers verbessern kann (vgl. BVerwG, U. v. 23.4.2002 - 4 CN 3.01 - NVwZ 2002, 1126 zum Normenkontrollverfahren), bleiben Zweifel, ob nach Erteilung einer Baugenehmigung für ein Vorhaben, das den gesamten Regelungsbereich eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans ausschöpft, die gerichtliche Entscheidung, den Bebauungsplan außer Vollzug zu setzen, die Position des Antragstellers noch verbessern kann (vgl. BayVGH, B. v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - NVwZ-RR 2015, 176; VGH BW, B. v. 3.7.2013 - 8 S 907/13 - BRS 81 Nr. 80; Schoch in Schoch/Schneider/Bier, VwGO, § 47 Rn. 151).
  • VGH Bayern, 04.11.2015 - 9 NE 15.2024

    Bebauungsplan, Streitwertfestsetzung, DIN-Vorschrift, Ein- und Ausfahrten,

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung, dass eine in den textlichen Festsetzungen eines Bebauungsplans in Bezug genommene DIN-Vorschrift, die bestimmt, unter welchen Voraussetzungen bauliche Anlagen im Plangebiet zulässig sind, den rechtsstaatlichen Anforderungen an die Verkündung von Rechtsnormen nur dann genügt, wenn die Gemeinde sicherstellt, dass die Betroffenen von der DIN-Vorschrift verlässlich und in zumutbarer Weise Kenntnis erlangen können (vgl. z. B. BVerwG, B. v. 29.7.2010 - 4 BN 21.10 - juris Rn. 13 und B. v. 5.12.2013 - 4 BN 48.13 - juris Rn. 4; BayVGH, U. v. 28.10.2014 - 9 N 14.2326 - juris Rn. 55 f., B. v. 30.10.2014 - 1 NE 14.1548 - juris Rn. 12, U. v. 20.5.2014 - 15 N 12.1517 - juris Rn. 30 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht