Rechtsprechung
   VGH Bayern, 31.07.2008 - 19 BV 06.2739   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Beweisführung bei Abhanden gekommenen Kreisjägermeisterbeschluss; Klageumfang der Jagdgenossenschaft gegen versagte Abrundungsverfügung

  • Judicialis

    (Deklaratorische) Feststellung von Jagdbezirksgrenzen; Angliederung (Abrundung) von Flächen eines benachbarten Gemeinschaftsjagdreviers; Wirksamkeit von Abrundungsverfügungen des Kreisjägermeisters trotz nicht mehr auffindbarer Urschrift oder Abschriften der Verfügung; Anspruch auf Abrundung nach Art. 4 Abs. 1 BayJG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Jagd-, Forst- und Fischereirecht: (Deklaratorische) Feststellung von Jagdbezirksgrenzen; Angliederung (Abrundung) von Flächen eines benachbarten Gemeinschaftsjagdreviers; Wirksamkeit von Abrundungsverfügungen des Kreisjägermeisters trotz nicht mehr auffindbarer Urschrift oder Abschriften der Verfügung; Anspruch auf Abrundung nach Art. 4 Abs. 1 BayJG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eine wesentliche Beeinträchtigung der Jagdpflege und Jagdausübung im Gemeinschaftsjagdrevier als Voraussetzung einer Jagdgenossenschaftsklage gegen die Versagung einer Abrundungsverfügung; Zulässigkeit des Beweises einer zerstörten oder abhanden gekommenen Urschrift eines Kreisjägermeisterbeschlusses mit allen möglichen Beweismitteln; Pflicht zur Überzeugung des Richters mit den gesamten vorgetragenen oder sonst greifbaren und als richtig unterstellten Hilfstatsachen bei einem nur noch mittels Indizien beweisbaren Sachverhalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OVG Sachsen, 24.03.2010 - 3 B 482/07  

    Feststellung nach § 3 SächsLJagdG, Abrundungsentscheidung nach § 4 SächsLJagdG

    Dies entspricht der einhelligen Rechtsauffassung (vgl. nur Leonhardt, Jagdrecht Stand: 1.11.2005, Art. 3 BayJG Rn. 2; BayVGH, Beschl. v. 31.7.2008 - 19 BV 06.2739 -, m. w. N., zitiert nach juris).
  • VGH Bayern, 24.02.2010 - 19 ZB 08.1352  

    Jagdrecht; (frühere) Angliederungsverfügung; Frage einer Abänderung aufgrund

    Zwar würde der Verlust eines solchen Dokumentes grundsätzlich noch nicht zur Unwirksamkeit der Angliederung führen, jedoch trifft im Fall der Unerweislichkeit denjenigen die Beweislast, der sich auf die Wirksamkeit dieser Übereinkunft beruft (vgl. BayVGH, B. v. 31.7.2008 - 19 BV 06.2739 mit Hinweis auf U. v. 20.8.1999 - 19 B 95.2879).
  • VG Augsburg, 16.07.2009 - Au 5 K 07.1693  

    Werbeanlage; überbaubare Grundstücksfläche; "faktische" Baugrenze

    Der Verlust des Dokumentes lässt vielmehr den Rechtsetzungsakt als solchen grundsätzlich unberührt, kann aber im Einzelfall zu Problemen beim Nachweis des tatsächlich geltenden Rechts führen (vgl. BVerwG vom 17.6.1993 Az. 4 C 7/91; BVerwG vom 1.4.1997 Az. 4 B 206/96; BayVGH vom 31.7.2008 Az. 19 BV 06.2739).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht