Rechtsprechung
   VGH Hessen, 01.07.2010 - 4 C 2302/09.N   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 12 Abs 3 PlanG HE 2002; § 17b Abs 2 S 1 FStrG; § 1 Abs 7 BauGB; § 1 Abs 4 BauGB; § 41 Abs 2 BImSchG; § 11 RaumOG; § 42 BImSchG
    Fernstraßenplanung durch Bebauungsplan

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erforderlichkeit der Vornahme einer gerichtliche Inzidentprüfung einer Abweichungsentscheidung i.R.e. Normenkontrollverfahrens gegen einen planfeststellungsersetzenden Bebauungsplan; Entbehrlichkeit einer detaillierten Kosten-Nutzen-Analyse bei offensichtlicher Unverhältnismäßigkeit der Kosten für eine Lärmschutzvorkehrung zu dem damit zu erreichenden Nutzen für die vom Lärm Betroffenen; Zulässigkeit einer Verweisung auf ein nachfolgendes Unternehmensflurbereinigungsverfahren für die betroffenen landwirtschaftlichen Betriebe wegen nachteiliger Auswirkungen einer Straßenplanung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Fernstraßenplanung durch Bebauungsplan

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erforderlichkeit der Vornahme einer gerichtliche Inzidentprüfung einer Abweichungsentscheidung i.R.e. Normenkontrollverfahrens gegen einen planfeststellungsersetzenden Bebauungsplan; Entbehrlichkeit einer detaillierten Kosten-Nutzen-Analyse bei offensichtlicher Unverhältnismäßigkeit der Kosten für eine Lärmschutzvorkehrung zu dem damit zu erreichenden Nutzen für die vom Lärm Betroffenen; Zulässigkeit einer Verweisung auf ein nachfolgendes Unternehmensflurbereinigungsverfahren für die betroffenen landwirtschaftlichen Betriebe wegen nachteiliger Auswirkungen einer Straßenplanung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 1120
  • DÖV 2010, 867
  • BauR 2010, 2159
  • BauR 2011, 85



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Neustadt, 30.06.2011 - 4 K 61/11  

    Gemeinde Steinweiler unterliegt im Raumordnungsstreit gegen geplantes

    Darüber hinaus greift die Tatbestandswirkung der Entscheidung, d.h. der Zielabweichungsbescheid ist grundsätzlich von allen Staatsorganen zu beachten und ihren Entscheidungen als gegeben zugrunde zu legen (BVerwG, Beschluss vom 25. Juni 2007 - 4 BN 17/07 -, BauR 2007, 1712; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Oktober 2010 - 8 C 10150/10.OVG -, LKRZ 2011, 33; Hess. VGH, Urteil vom 1. Juli 2010 - 4 C 2302/09.N -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht