Rechtsprechung
   VGH Hessen, 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,7218
VGH Hessen, 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A (https://dejure.org/2009,7218)
VGH Hessen, Entscheidung vom 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A (https://dejure.org/2009,7218)
VGH Hessen, Entscheidung vom 02. April 2009 - 8 A 1132/07.A (https://dejure.org/2009,7218)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,7218) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Flüchtlingsstatus von Hindus aus Afghanistan

  • Wolters Kluwer

    Schutz jeder Form der Religionsausübung im privaten und im öffentlichen Bereich vor religiöser Verfolgung; Bestimmung des Schutzbereichs von § 60 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) an Hand von Art. 10 Abs. 1 lit. b der Richtlinie 2004/83/EG (Qualifikationsrichtlinie); ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 1; RL 2004/83/EG Art. 10 Abs. 1 Bst. b
    Afghanistan, Hindus, religiös motivierte Verfolgung, Religion, religiöses Existenzminimum, Verfolgung durch Dritte, nichtstaatliche Verfolgung, Existenzminimum, Versorgungslage, Analphabeten, Kabul

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Flüchtlingsstatus von Hindus aus Afghanistan: Afghanistan; Ethnie; Flüchtling; forum externum; forum internum; Hindu; nichtstaatliche Akteure; Religionsfreiheit; Verfolgung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hindu aus Afghanistan als Flüchtling anerkannt - Äußerst schlechte Lebensverhältnisse in Afghanistan für Menschen hinduistischen Glaubens

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 60, 61
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • VG Gelsenkirchen, 21.02.2013 - 5a K 3406/12

    Afghanistan; Hindu; religiöse Verfolgung; individuelle Vorverfolgung (hier:

    So für das Jahr 2006/2007: VG Wiesbaden, Urt. v. 17. Februar 2006 - 7 E 559/05.A(1) - VG Minden, Urt. v. 8. Juni 2006 - 9 K 1891/06.A - VG München, Urt. v. 30. Januar 2007 - M 23 K 06.50875 - (mangels Zentralgewalt); VG Leipzig, Urt. v. 21. März 2007 - 1 A 30746/03.A - für 2008: SächsOVG Urt. v. 26. August 2008 - A 1 B 499/07 - und für das Jahr 2009: HessVGH, Urt. v. 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - VG Bremen, Urt. v. 10. Dezember 2009 - 2 K 2140/05.A - VG Cottbus, Urt. v. 18. August 2009 - 7 K 268/09.A - a.A. für 2006/2007: VG Sigmaringen, Urt. v. 16. März 2006 - A 2 K 10962/05 - VG Ansbach, Urt. v. 26. November 2007 - AN 11 K 07.30632 - (kein hinreichender Organisationsgrad der Verfolger); für 2008: OVG NRW, Urt. v. 16. Juni 2008 - 20 A 4676/06.A - VG Hamburg, Urt. v. 10. September 2008 - 5 A 466/06 -.

    Insofern schließt sich die Kammer ebenso wie der Hessische Verwaltungsgerichtshof (8 A 1132/07.A) der Bewertung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts in seinem Urteil v. 26. August 2008 (A 1 B 499/07) an, das ausgeführt hat, "Eine öffentlichkeitswirksame religiöse Betätigung ist ihnen [gemeint sind die Hindus] nicht ohne konkrete Gefahr für Leib und Leben möglich.

    Rs. C-71/11 und C-99/11 -, zit. nach juris; BVerwG, Urt. v. 20. Februar 2013 - 10 C 20.12 u.a. - (Nachricht), noch offengelassen bei BVerwG, Urt. v. 5. März 2009 - 10 C 51.07 -, NVwZ 2009, 1167; so aber bereits HessVGH, Urt. v. 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - und inzwischen auch OVG NRW, Urt. v. 14. Dezember 2010 - 19 A 299/06.A -, Urt. v. 7. November 2012 - 13 A 1999/07.A -, jeweils zit nach juris; Göbel-Zimmermann/Masuch, in: Huber, AufenthG, 2010, § 60 AufenthG Rn. 68.

    Rs. C-71/11 und C-99/11 - vgl. bereits HessVGH, Urt. v. 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - jeweils zit. nach juris; Göbel-Zimmermann/Masuch, in: Huber, AufenthG, 2010, § 60 AufenthG Rn. 71; a.A. noch OVG NRW, Urt. v. 16. Juni 2008 - 20 A 4676/06.A -, zit. nach juris.

    vgl. nur explizit HessVGH, Urt. v. 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - VG Frankfurt a.M., Urt. v. 11. Februar 2010 - 7 K 746/09.F.A -, jeweils zit. nach juris; Schweizerische Flüchtlingshilfe, Afghanistan: aktuelle Lage afghanischer Hindus, Auskunft der SFH Länderanalyse v. 13. September 2007 (im Folgenden: SFH, Auskunft v. 13. September 2007), S. 11; Hutter, Stellungnahme: Existenzmöglichkeiten für Hindus und Sikhs in der Islamischen Republik Afghanistan?, v. 25. Januar 2006 (im Folgenden: Hutter, Stellungnahme), S. 2.

    Dazu hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in seinem Urteil vom 2. April 2009 (8 A 1132/07.A) unter Übernahme der entsprechenden Passage vom Sächsischen Oberverwaltungsgericht (A 1 B 499/07) zutreffend ausgeführt:.

    Rs. C-71/11 und C 99/11 - SächsOVG Urt. v. 26. August 2008 - A 1 B 499/07 - HessVGH, Urt. v. 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - VG Cottbus, Urt. v. 18. August 2009 - 7 K 268/09.A - VG Gießen, Urt. v. 13. April 2012 - 2 K 1864/11.Gl.A. - Göbel-Zimmermann/Masuch, in: Huber, AufenthG, 2010, § 60 AufenthG Rn. 71; a.A. noch OVG NRW, Urt. v. 16. Juni 2008 - 20 A 4676/06.A -.

  • VG Köln, 23.09.2014 - 14 K 19/13

    Verfolgungsprognose bei einem afghanischen Staatsangehörigen hinduistischen

    a.A. für das Jahr 2006/2007: VG Wiesbaden, Urteil vom 17. Februar 2006 - 7 E 559/05.A(1) - VG Minden, Urteil vom 8. Juni 2006 - 9 K 1891/06.A - VG München, Urteil vom 30. Januar 2007 - M 23 K 06.50875 -(mangels Zentralgewalt); VG Leipzig, Urteil vom 21. März 2007 - 1 A 30746/03.A - für 2008: SächsOVG Urteil vom 26. August 2008 - A 1 B 499/07 - VG Gelsenkirchen, Urteil vom 21. Februar 2013 - 5a K 3406/12.A -, juris; für 2009: HessVGH, Urteil vom 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A - VG Bremen, Urteil vom 10. Dezember 2009 - 2 K 2140/05.A - VG Cottbus, Urteil vom 18. August 2009 - 7 K 268/09.A - für 2010: VG Stuttgart, Urteil vom 29. Januar 2013 - A 6 K 4443/12 -, (aufgehoben durch VGH Baden Württemberg, Urteil vom 19. September 2013, a.a.O.); jeweils zitiert nach juris.

    vgl. u.a. explizit HessVGH, Urteil vom 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A -, juris; VGH Baden Württemberg, Urteil vom 19. September 2013, a.a.O.; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 21. Februar 2013, a.a.O..

  • VGH Baden-Württemberg, 19.09.2013 - A 11 S 689/13

    Verfolgung von Hindus in Afghanistan

    a) Eine direkte vom afghanischen Staat ausgehende oder ihm unmittelbar zurechnende Verfolgung der Hindus fand weder im Zeitpunkt der Ausreise des Klägers statt noch wäre er heute prognostisch von einer solchen bedroht, insbesondere existiert auch kein staatliches Verfolgungsprogramm (ebenso schon für frühere Zeiträume HessVGH, Urteil vom 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A - juris; OVG NRW, Urteil vom 19.06.2008 - 20 A 4676/06.A - juris).
  • VG Stuttgart, 29.01.2013 - A 6 K 4443/12

    Afghanistan, Hindu, religiöse Verfolgung, Gruppenverfolgung, Hindus, religiöse

    Staatlicher Schutz gegen Verfolgungsmaßnahmen Dritter ist für sie nicht erreichbar (so auch Sächs. OVG, Urt. v. 26.08.2008 - A 1 B 499/07 - (juris); Hess. VGH, Urt. v. 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A (juris); VG Frankfurt am Main, Urt. v. 11.02.2010, 7 K 746/09.F.A. (juris); a.A. OVG NRW, Urt. v. 19.06.2008 - 20 A 4676/06.A - juris)).

    Es ist auch nicht erkennbar, ob die Feier massiven räumlichen und zeitlichen Beschränkungen unterlag (dazu auch VG Stuttgart, Urt. v. 07.12.2012 - A 6 K 2270/12 - vgl. auch VG Kassel, Urt. v. 14.06.2012 - 3 K 752/11 KS.A und Urt. v. 27.07.2010 - 3 K 103/09.KS.A - juris unter Bezugnahme auf den Hess. VGH, Urt. v. 02.04.2009 - 8 A 1132/07.A - juris; a.A.: VG Trier, Urt. v. 02.02.2011 - 5 K 977/10.TR - juris).

  • VGH Hessen, 07.05.2009 - 8 A 323/09

    Flüchtlingsanerkennung, Afghanistan, Hindu, religiöse Verfolgung

    Flüchtlingsanerkennung wegen Verfolgungsgefahr für Hindus in Afghanistan (vgl. Urteil des VGH Hessen v. 2.4.2009 - 8 A 1132/07.A -, M15652).

    Der Senat hat in seinem Urteil vom 02. April 2009 - 8 A 1132/07.A -, das das Asylverfahren eines männlichen Hindus aus Afghanistan betraf, die Auffassung vertreten, Hindus seien gegenwärtig in Afghanistan mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit, also ohne Rücksicht auf erlittene Vorverfolgung, als politisch Verfolgte im Sinne des § 60 Abs. 1 S. 1 AufenthG anzusehen.

  • VG Augsburg, 23.08.2013 - Au 6 K 13.30152

    Afghanische Staatsangehörige; Einreise über Landweg nicht nachgewiesen;

    Das individuelle Verfolgungsschicksal der Klägerin und ihrer Familie ist daher auch unter Berücksichtigung der Erkenntnismittel plausibel (zur schwierigen Lage der Hindus in Afghanistan s.a. SächsOVG, U.v. 26.8.2008 - A 1 B 499/07 - HessVGH, U.v. 2.4.2009 - 8 A 1132/07.A; VG Gelsenkirchen, U.v. 21.2.2013 - 5a K 3406/12.A - VG Meiningen, U.v. 26.2.2013 - 8 K 20145/12 Me -).
  • VGH Hessen, 24.06.2010 - 8 A 290/09

    Flüchtlingsanerkennung, Afghanistan, Konvertiten, Christen, Katholiken,

    Damit bedarf es keiner Erörterung, ob es den Klägerinnen und Klägern im Falle einer Rückkehr möglich und zumutbar wäre, sich in ein religiöses "forum internum" zurückzuziehen und ihren christlichen Glauben zu verleugnen, um nicht als Konvertiten erkannt und deshalb zum Tode verurteilt zu werden (vgl. dazu auch Hess. VGH, rechtskräftiges Urteil vom 2. April 2009 - 8 A 1132/07.A -, juris Rdnrn. 20; zur Situation der Christen in Afghanistan Rdnr. 30).
  • VG Augsburg, 23.08.2013 - Au 6 K 13.30153

    Afghanische Staatsangehörige hinduistischer Religionszugehörigkeit; Einreise über

    Das individuelle Verfolgungsschicksal der Klägerin und ihrer Familie ist daher auch unter Berücksichtigung der Erkenntnismittel plausibel (zur schwierigen Lage der Hindus in Afghanistan s.a. SächsOVG, U.v. 26.8.2008 - A 1 B 499/07 - HessVGH, U.v. 2.4.2009 - 8 A 1132/07.A; VG Gelsenkirchen, U.v. 21.2.2013 - 5a K 3406/12.A - VG Meiningen, U.v. 26.2.2013 - 8 K 20145/12 Me -).
  • VG Augsburg, 23.08.2013 - Au 6 K 13.30154

    Afghanische Staatsangehörige hinduistischen Glaubens; Einreise über Luftweg nicht

    Das individuelle Verfolgungsschicksal der Klägerin und ihrer Familie ist daher auch unter Berücksichtigung der Erkenntnismittel plausibel (zur schwierigen Lage der Hindus in Afghanistan s.a. SächsOVG, U.v. 26.8.2008 - A 1 B 499/07 - HessVGH, U.v. 2.4.2009 - 8 A 1132/07.A; VG Gelsenkirchen, U.v. 21.2.2013 - 5a K 3406/12.A - VG Meiningen, U.v. 26.2.2013 - 8 K 20145/12 Me -).
  • VG München, 29.05.2013 - M 12 K 12.30435

    Gerichtsbescheid; Afghanische Staatsangehörige; Hindu; Flüchtlingseigenschaft;

    Er verwies auf die Entscheidung des BayVGH v. 24.9.2009 (Az.:10 B 2.09; 10 C 17.09) und des VGH Hessen v. 2.4.2009 (Az.: 8 A 1132/07.A).
  • VG Augsburg, 27.05.2013 - Au 6 K 12.30267

    Afghanischer Staatsangehöriger hinduistischen Glaubens; Verfolgung wegen

  • VG Gießen, 13.04.2012 - 2 K 1864/11

    Afghanistan, Hindu, Religionszugehörigkeit, religiöse Verfolgung, Vermeidung

  • VG Wiesbaden, 20.03.2013 - 7 K 1176/12

    Nichtstaatliche Verfolgung, Afghanistan, religiöse Verfolgung, Hindu,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht