Rechtsprechung
   VGH Hessen, 02.12.1993 - 13 TH 1595/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,5392
VGH Hessen, 02.12.1993 - 13 TH 1595/93 (https://dejure.org/1993,5392)
VGH Hessen, Entscheidung vom 02.12.1993 - 13 TH 1595/93 (https://dejure.org/1993,5392)
VGH Hessen, Entscheidung vom 02. Dezember 1993 - 13 TH 1595/93 (https://dejure.org/1993,5392)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,5392) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 1994, 1251 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Hessen, 26.02.1997 - 3 TG 577/96

    Eigenständiges Aufenthaltsrecht des Ehegatten - Ehebestandszeit -

    Nach Sinn und Zweck der gesetzlichen Regelungen besteht danach keine Veranlassung, diesen Ausländer gegenüber einem anderen, der nach seiner erstmaligen Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein eigenständiges Aufenthaltsrecht nach § 19 Abs. 1 AuslG geltend macht, zu privilegieren (vgl. ebenso Gemeinschaftskommentar zum AuslG, § 19 Rn. 32; Hailbronner, AuslR, § 19 Rn. 4, 5; Renner, Ausländerrecht, § 19 Rn. 5; Hess. VGH, Beschluss vom 02.12.1993 - 13 TH 1595/93 - InfAuslR 1994, 223).
  • VGH Hessen, 26.01.1994 - 13 TH 1373/93

    Verlängerung des Aufenthaltsrechts eines Familienangehörigen gemäß AuslG 1990 §§

    Ausgehend von der gesetzgeberischen Konzeption, nur solche Ausländer vor den nachteiligen Folgen einer Rückkehr in das Heimatland zu bewahren, die sich seit ihrer letzten Einreise in das Bundesgebiet hier ununterbrochen rechtmäßig aufgehalten haben, können Zeiten, während der die Lebensgemeinschaft des Ausländers mit seinem Familienangehörigen bei einem Voraufenthalt bestanden hat, nicht einbezogen werden (für den Fall einer ehelichen Lebensgemeinschaft vgl. Beschluß des Senats vom 2. Dezember 1993 - 13 TH 1595/93 -).
  • VG Gelsenkirchen, 07.07.2010 - 16 L 429/10

    Spätaussiedler, Ehegatte, Ehebestandszeit, Aufnahme

    OVG NRW, Beschlüsse vom 29. November 2000 - 18 B 1627/00 -, juris, Rdnr. 3 und 11, und vom 28. Mai 1991 - 18 B 615/91 -, DVBl. 1991, 1098 (1099); VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 12. Juni 2002 - 11 S 800/02 -, InfAuslR 2002, 400 (401), und vom 17. Juni 1993 - 11 S 1149/93 -, FamRZ 1994, 40 (41) (LS 2); HambOVG, Beschluss vom 16. Februar 1995 - Bs V 380/94 -, InfAuslR 1995, 293; HessVGH, Beschluss vom 2. Dezember 1993 - 13 TH 1595/93 -, InfAuslR 1994, 223 (224).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht