Rechtsprechung
   VGH Hessen, 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,4055
VGH Hessen, 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A (https://dejure.org/2007,4055)
VGH Hessen, Entscheidung vom 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A (https://dejure.org/2007,4055)
VGH Hessen, Entscheidung vom 12. Juli 2007 - 8 UE 3339/04.A (https://dejure.org/2007,4055)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4055) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Religiöse Verfolgung von Protestanten in China

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    GG Art. 16 a Abs. 1; AufenthG § 60 Abs. 1; RL 2004/83/EG Art. 10 Abs. 1 Bst. b; AsylVfG § 28 Abs. 1
    China, Christen (protestantische), Untergrundkirchen, religiös motivierte Verfolgung, Religion, Anerkennungsrichtlinie, religiöses Existenzminimum, interne Fluchtalternative, Genfer Flüchtlingskonvention, Verfolgungsbegriff, exilpolitische Betätigung, Überwachung im ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Asylrecht - Hauptsacheverfahren (UE, UZ): Religiöse Verfolgung von Protestanten in China: Asylrecht, Aufenthaltsrecht, forum internum, Nachfluchtgrund, Öffentlichkeit, Qualifikationsrichtlinie, Religionsfreiheit, Schutzbereich, Verfolgung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anerkennung als Asylberechtigter wegen der Verfolgung auf Grund des religiösen Bekenntnisses; Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) zu religiös motivierter Verfolgung; Umgrenzung des asylrechtlich geschützten Bereiches der Religionsfreiheit; Beweislast in ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 58, 60
  • DVBl 2007, 1516 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 09.12.2010 - 10 C 19.09

    Asyl; Flüchtlingsanerkennung; Verfolgungshandlung; Verfolgungsgrund; Religion;

    Der Glaubensangehörige sei nämlich auch verfolgt, wenn er zu unzumutbaren Ausweichhandlungen genötigt werde, um der staatlichen Repression zu entkommen (vgl. OVG Münster, Beschluss vom 30. Juli 2009 - 5 A 982/07.A - juris Rn. 34; VGH Kassel, Urteil vom 12. Juli 2007 - 8 UE 3339/04.A - juris Rn. 83).
  • VGH Baden-Württemberg, 20.11.2007 - A 10 S 70/06

    Qualifikationsrichtlinie und Asylgrundrecht; Ahmadiyya unterliegen keiner

    Zur Klarstellung weist der Senat darauf hin, dass die durch die Richtlinie 2004/83/EG vom 29.04.2004 (sog. Qualifikationsrichtlinie - QRL) erfolgte teilweise Neubestimmung des Schutzbereichs bzw. des Verfolgungsgrundes der Religion (vgl. hierzu im Folgenden unter II) die Auslegung des Grundrechts nach Art. 16a GG, wie sie insbesondere in der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ihren Ausdruck gefunden hat, nicht unmittelbar berührt (so aber offenbar HessVGH, U.v. 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A - juris).
  • VG Schwerin, 13.02.2013 - 3 A 1877/10

    IRAN: Christenverfolgung und Asyl bzw. Flüchtlingseigenschaft

    - so etwa HessVGH, Urt. v. 12. Juli 2007 - 8 UE 3339/04 A - juris 47 ff.; a. A. BVerwG, Urt. v. 5. März 2009 - 10 C 51/07 -, juris Rn. 20 mwN; m. Anm. Mallmann, jurisPR - BVerwG 16/2009 Anm. 5; Heindel, EA Info 2009 Nr. 5, 3 f. -.
  • VG Köln, 16.12.2011 - 18 K 2808/10

    Asylanerkennung für eine auf dem Landweg eingereiste in al-Kosch geborene

    VGH, Urteil vom 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A -, juris; offen gemäß der Vorlage an den EuGH seitens des BVerwG, Beschluss vom 09.12.2010 - 10 C 19.09 -, NVwZ 2011, 755.
  • VG Köln, 16.12.2011 - 18 K 4361/10

    Asylanerkennung für eine in Mahat geborerene irakische Staatsangehörige;

    VGH, Urteil vom 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A -, juris; offen gemäß der Vorlage an den EuGH seitens des BVerwG, Beschluss vom 09.12.2010 - 10 C 19.09 -, NVwZ 2011, 755.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.05.2008 - 2 B 9.06

    Kolumbien, Drohungen, GRE, Studenten, Plan Columbia, Drohbriefe, Glaubwürdigkeit,

    Ob und gegebenenfalls in welcher Weise diese Grundsätze auch im Bereich des Asylgrundrechts durch die so genannte Qualifikationsrichtlinie (Richtlinie 2004/83/EG über Mindestnormen für die Anerkennung und den Status von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen als Flüchtlinge oder als Personen, die anderweitig internationalen Schutz benötigen, und über den Inhalt des zu gewährenden Schutzes vom 29. April 2004 (ABl. L 304 S. 12, ber. ABl. 2005 L 204 S. 24) beeinflusst werden und gegebenenfalls einer Überprüfung bedürfen (für eine Anwendbarkeit der Richtlinie: HessVGH, Urteil vom 12. Juli 2007 ­ 8 UE 3339/04.A-; anders: VGH Mannheim, Urteil vom 20. November 2007, InfAuslR 2008, 97; vgl. auch Hruschka/Löhr, Der Prognosemaßstab für die Prüfung der Flüchtlingseigenschaft nach der Qualifikationsrichtlinie, ZAR 2007, 180 ff.), bedarf im vorliegenden Fall keiner Entscheidung.
  • VG Kassel, 13.02.2008 - 3 E 158/07

    Afghanistan, Hindus, Gruppenverfolgung, Verfolgungsdichte, Verfolgung durch

    Ob diese Beschränkung des Schutzbereichs auf das sog. "forum internum" angesichts der Regelung in Art. 10 Abs. 1 b) der Richtlinie 2004/83/EG des Rates über Mindestnormen für die Anerkennung und den Status von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen als Flüchtlinge oder als Personen, die anderweitig internationalen Schutz benötigen, und über den Inhalt des zu gewährenden Schutzes vom 29. April 2004 (ABl. L 304 vom 30. September 2004, Seite 12 - im) - nach Ablauf der Umsetzungsfrist (Artikel 38 Abs. 1 QRL) am 10. Oktober 2006 im Rahmen des Art. 16a GG beibehalten werden kann (nach Hess. VGH vom 12.07.2007 - 8 UE 3339/04.A offenbar nicht; a.A. VGH Baden-Württemberg vom 20.11.2007 - A 10 S 70/06 - Rn 23), mag hier dahinstehen, denn auch bei Zugrundelegung des durch Art. 10 QRL erweiterten Schutzbereichs der religiösen Betätigung ist eine politische Verfolgung der Kläger vorliegend nicht zu bejahen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht