Rechtsprechung
   VGH Hessen, 16.09.1996 - 12 UE 3033/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,929
VGH Hessen, 16.09.1996 - 12 UE 3033/95 (https://dejure.org/1996,929)
VGH Hessen, Entscheidung vom 16.09.1996 - 12 UE 3033/95 (https://dejure.org/1996,929)
VGH Hessen, Entscheidung vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 (https://dejure.org/1996,929)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,929) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 47, 78 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • OVG Sachsen, 27.02.1997 - A 4 S 293/96

    Kurden; Türkei; Inländische Fluchtalternative; Rückkehrgefährdung; Asylbewerber;

    Für eine andere Beurteilung ist nur Raum, wenn ein Mehrvölkerstaat nach seiner Verfassung oder in der Staatswirklichkeit von der Vorherrschaft einer Volksgruppe über andere ausgeht, die ethnischen, kulturellen oder religiösen Eigenarten bestimmter Volksgruppen überhaupt leugnet und diese - u.U. gewaltsam - an einer ihrer Eigenart entsprechenden Existenzweise hindert (BVerwG, Urt. v. 17.5.1983 - 9 C 36.83 -, BVerwGE 67, 184 ; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -).

    Durch die Aufhebung des Sprachenverbotsgesetzes wird der öffentliche Gebrauch der kurdischen Sprache erheblich erleichtert; ihr Gebrauch bei privaten Unterhaltungen und im geschäftlichem Verkehr in den von Kurden bewohnten Siedlungsgebieten war auch schon vorher üblich und weder verboten noch strafbar (vgl. HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -).

    Denn das Asylrecht schützt nicht vor langfristigen und allmählichen Anpassungsprozessen aufgrund veränderter Lebensbedingungen (BVerwG, InfAuslR 1984, 152; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996, - 12 UE 3033/95 -).

    Die überwiegend von Kurden bewohnten Provinzen Ostanatoliens sind im wesentlichen von der Agrarwirtschaft geprägt, deren Strukturen und Arbeitsweisen noch erheblich durch die Herrschaft von Großgrundbesitzern gekennzeichnet ist und die teilweise unter ungünstigen Boden- und Klimaverhältnissen produzieren müssen (vgl. dazu HessVGH, Urt. v. 16.9.1996, - 12 UE 3033/95-, S. 44).

    Mit dieser Einschätzung befindet sich der Senat im übrigen in mit übriger obergerichtlicher Rechtsprechung, soweit sie hier bekannt ist (u.a. VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 28.11.1996 - A 12 S 922/94 -, OVG Bremen, Urt. v. 10.10.1996 - 2 BA 108/94 -, HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -, OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 11.3.1996 - 25 A 5801/94.A -, OVG Hamburg, Urt. v. 23.8.1995 - Bf V 88/89 -).

    Sie laufen daher - auch nach einem längeren Auslandsaufenthalt - im Regelfall nicht Gefahr, bei der Wiedereinreise inhaftiert und asylerheblichen Mißhandlungen oder Folter ausgesetzt zu werden (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 11.3.1996, aaO; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 - VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 28.11.1996 - A 12 S 922/94 -).

  • OVG Sachsen, 27.02.1997 - A 4 S 434/96

    Kurden; Türkei; Inländische Fluchtalternative; Rückkehrgefährdung; Asylbewerber;

    die ethnischen, kulturellen oder religiösen Eigenarten bestimmter Volksgruppen überhaupt leugnet und diese - u.U. gewaltsam - an einer ihrer Eigenart entsprechenden Existenzweise hindert (BVerwG, Urt. v. 17.5.1983 - 9 C 36.83 - BVerwGE 67, 184 ; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -).

    Denn das Asylrecht schützt nicht vor langfristigen und allmählichen Anpassungsprozessen aufgrund veränderter Lebensbedingungen (BVerwG, InfAuslR 1984, 152; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996, - 12 UE 3033/95 -).

    Die überwiegend von Kurden bewohnten Provinzen Ostanatoliens sind im wesentlichen von der Agrarwirtschaft geprägt, deren Strukturen und Arbeitsweisen noch erheblich durch die Herrschaft von Großgrundbesitzern gekennzeichnet ist und die teilweise unter ungünstigen Boden- und Klimaverhältnissen produzieren müssen (vgl. dazu HessVGH, Urt v. 16 9, 1996, - 12 UE 3033/95-, S. 44).

    Mit dieser Einschätzung befindet sich der Senat im übrigen in Übereinstimmung mit übriger obergerichtlicher Rechtsprechung, soweit sie hier bekannt ist (u, a. VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 28.11.1996 - A 12 S 922/94 -, OVG Bremen, Urt. v. 16.10.1996 - 2 BA 108/94 -, HessVGH, Urt. v 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -, OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 11.3.1996 - 25 A 5801/94.A -, OVG Hamburg, Urt. v 23.8.1995 - Bf V 88/89 -).

    Sie laufen daher - auch nach einem längeren Auslandsaufenthalt - im Regelfall nicht Gefahr, bei der Wiedereinreise inhaftiert und asylerheblichen Mißhandlungen oder Folter ausgesetzt zu werden (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 11.3.1996, aaO; HessVGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 - VGH Baden-Württemberg, Urt. v 28.11.1996 - A 12 S 922/94 -).

  • VG Gießen, 17.03.1998 - 7 E 35340/94

    ABSCHIEBUNGSHINDERNIS; ALTER; EXISTENZMINIMUM; GEBRECHLICHKEIT;

    Das Gericht folgt insoweit der Rechtsprechung des Hess.VGH (vgl. Hess.VGH vom 24.01.1994, 12 UE 200/91; Hess.VGH vom 16.09.1996, 12 UE 3033/95).

    Diese Einschätzung des Gerichts zum Bestehen einer inländischen Fluchtalternative für Kurden in den westlichen Landesteilen der Türkei entspricht im übrigen der überwiegenden obergerichtlichen Rechtsprechung (Hess.VGH vom 24.01.1994, 12 UE 200/91; Hess.VGH vom 05.02.1996, 12 UE 4176/95; Hess.VGH vom 16.09.1996, 12 UE 3033/95; Niedersächsisches OVG vom 23.11.1995, 11 L 6076/91; VGH Baden-Württemberg vom 14.12.1995, A 12 S 2279/93; Hamburgisches OVG vom 23.08.1995, Bf V 88/89; OVG Nordrhein-Westfalen vom 11.03.1996, 25 A 5801/94; OVG Saarlouis vom 05.10.1994, 9 R 74/92).

    Die angeführten Entscheidungen, die inzwischen vom Bundesverwaltungsgericht aufgehoben wurden (BVerwG vom 30.04.1996, 9 C 170/95 - DVBl. 1996, 1257 = NVwZ 1996, 1110 und 9 C 171/95 -, DVBl. 1996, 1260 = NVwZ 1996, 1113) entsprechen nicht den Grundsätzen der höchstrichterlichen Rechtsprechung zur regionalbegrenzten staatlichen Gruppenverfolgung (vgl. auch Hess.VGH vom 16.09.1996, 12 UE 3033/95).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2000 - 8 A 4/99

    Anerkennung eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit als

    OVG NRW, Beschluss vom 5. Juli 2000 - 8 A 387/97.A - Beschluss vom 27. August 1998 - 25 A 2679/98.A - Urteil vom 27. Januar 1993 - 25 A 10241/88 - (unter Bezugnahme auf OVG NRW, Urteil vom 13. November 1991 - 18a A 10259/85 -, S. 24- 50); OVG Lüneburg, Urteil vom 29. Mai 1997 - 11 L 6286/91 - Urteil vom 24. September 1998 - 11 L 6819/96 - Urteil vom 16. Februar 1999 - 11 L 2563/96 - Urteil vom 28. Januar 1999 - 11 L 2261/98 - (insbes. LS 4: "Die fluchtbegründenden Umstände haben sich weiter verschlechtert"); Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 13. April 1994 - Bf V 3/88 - Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen, Urteil vom 19. Oktober 1993 - 2 BA 35/91 - Beschluss vom 11. September 1997 - 2 B 149/97 - Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 11. Oktober 1993 - 11 B 90.31837 -, DVBl 1994, S. 545.

    vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - ESVGH 47, 78: Der Asylbewerber muss von sich aus umfassend und substantiiert auch zur Frage der Zugehörigkeit zur Religionsgemeinschaft vortragen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2000 - 8 A 902/96

    Anspruch eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit und

    OVG NRW, Beschluss vom 5. Juli 2000 - 8 A 387/97.A - Beschluss vom 27. August 1998 - 25 A 2679/98.A - Urteil vom 27. Januar 1993 - 25 A 10241/88 - (unter Bezugnahme auf OVG NRW, Urteil vom 13. November 1991 - 18a A 10259/85 -, S. 24-50); OVG Lüneburg, Urteil vom 29. Mai 1997 - 11 L 6286/91 - Urteil vom 24. September 1998 - 11 L 6819/96 - Urteil vom 16. Februar 1999 - 11 L 2563/96 - Urteil vom 28. Januar 1999 - 11 L 2261/98 - (insbes. LS 4: "Die fluchtbegründenden Umstände haben sich weiter verschlechtert"); Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 13. April 1994 - Bf V 3/88 - Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen, Urteil vom 19. Oktober 1993 - 2 BA 35/91 - Beschluss vom 11. September 1997 - 2 B 149/97 - Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 11. Oktober 1993 - 11 B 90.31837 -, DVBl 1994, S. 545.

    vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - ESVGH 47, 78: Der Asylbewerber muss von sich aus umfassend und substantiiert auch zur Frage der Zugehörigkeit zur Religionsgemeinschaft vortragen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2000 - 8 A 244/97

    Asylanspruch eine stürkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit bei

    OVG NRW, Beschluss vom 5. Juli 2000 - 8 A 387/97.A - Beschluss vom 27. August 1998 - 25 A 2679/98.A - Urteil vom 27. Januar 1993 - 25 A 10241/88 - (unter Bezugnahme auf OVG NRW, Urteil vom 13. November 1991 - 18a A 10259/85 -, S. 24-50); OVG Lüneburg, Urteil vom 29. Mai 1997 - 11 L 6286/91 - Urteil vom 24. September 1998 - 11 L 6819/96 - Urteil vom 16. Februar 1999 - 11 L 2563/96 - Urteil vom 28. Januar 1999 - 11 L 2261/98 - (insbes. LS 4: "Die fluchtbegründenden Umstände haben sich weiter verschlechtert"); Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 13. April 1994 - Bf V 3/88 - Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen, Urteil vom 19. Oktober 1993 - 2 BA 35/91 - Beschluss vom 11. September 1997 - 2 B 149/97 - Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 11. Oktober 1993 - 11 B 90.31837 -, DVBl 1994, S. 545.

    vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 - ESVGH 47, 78: Der Asylbewerber muss von sich aus umfassend und substantiiert auch zur Frage der Zugehörigkeit zur Religionsgemeinschaft vortragen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.03.2014 - 13 A 1080/13

    Gebot des rechtlichen Gehörs bzgl. Kenntnisnahme des Vorbringens eines

    vgl. Hess.VGH, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 -, juris.

    vgl. Hess.VGH, Urteil vom 16. September 1996 - 12 UE 3033/95 -, juris.

  • VGH Bayern, 08.08.2013 - 14 ZB 13.30199

    Verletzung des rechtlichen Gehörs, insbesondere wegen der Ablehnung eines

    Denn der Kläger hat durch seinen Beweisantrag eine "innere Tatsache" unter Beweis gestellt, die der Wahrnehmung durch Zeugen entzogen ist (HessVGH, U.v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 - juris Rn. 58).

    Anderes würde nur gelten in Bezug auf tatsächlich unter Beweis gestellte konkrete Tatsachen, zu der ein Zeuge eigene Wahrnehmungen schildern könnte (HessVGH, U.v. 16.9.1996 a.a.O.), wie sie etwa dem vom Kläger zitierten Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs vom 28. Februar 2013 - 6 A 252/13.ZA - oder dem weiteren in der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht gestellten Beweisantrag des Klägers auf Vernehmung eines anwesenden Zeugen, die das Verwaltungsgericht durchgeführt hat, zu Grunde lagen.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 24.10.2007 - 3 L 380/04

    Abschiebungsschutz

    Zudem bestand nach bisheriger Auffassung in anderen Teilen der Türkei keine zumutbare Fluchtalternative (vgl. z. B. OVG NRW, Urt. v. 10.9.2003 - 8 A 64/03 - Nds.OVG, Urt. v. 28.10.1999 - 11 L 286/99 - OVG Bremen, Urt. v. 11.9.1997 - 2 B 149/97 - Hess.VGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 - Bay.VGH, Urt. v. 15.4.1994 - 11 B 90.31495 - OVG Hamburg, Urt. v. 13.4.1994 - Bf V 3/88 - OVG Saarlouis, Beschl. v. 6.12.1993 - 9 R 156/93 - OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 5.7.1993 - 13 A 12240/91 -).
  • OVG Niedersachsen, 29.05.1997 - 11 L 6286/91

    Mittelbare Gruppenverfolgung d. Yeziden in d. Türkei; Existenzminimum; Frauen;

    Diese Einschätzung des Senats steht im Einklang mit der Rechtsprechung anderer Oberverwaltungsgerichte (vgl. aus letzter Zeit Hess. VGH, Urteile v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 und 12 UE 3641/95 - Hamb. OVG, Urt. v. 13.4.1994 - OVG Bf V 3/88 - Bay. VGH, Urt. v. 11.10.1993 - 11 B 90.31837 - OVG Bremen, Urt. v. 19.10.1993 - OVG 2 BA 35/91 - OVG NW, Urt. v. 27.1.1993 - 25 A 10241/88 -).

    Nach ständiger Rechtsprechung des erkennenden Senats kommt es für die Feststellung der Zugehörigkeit zur ethno-religiösen Gruppe der Yeziden maßgeblich auf den Geburts- und/oder Wohnort an (vgl. etwa Urt. v. 8.7.1994 - 11 L 37/90 -, S. 24 d. UA; Beschl. v. 7.11.1996 - 11 L 6102/96 - ebenso Hess. VGH, Urt. v. 16.9.1996 - 12 UE 3033/95 -).

  • OVG Niedersachsen, 28.01.1998 - 11 L 2260/98

    Yezide und Abschiebungsschutz nach § 51 Abs. 1 AuslG;; Abschiebungsschutz;

  • VG Gießen, 13.03.1997 - 10 E 30179/94

    KURDE; SICHERER DRITTSTAAT; INLÄNDISCHE FLUCHTALTERNATIVE

  • VG Gießen, 05.11.1997 - 10 E 31787/94

    TÜRKEI; KURDE; ÖRTLICHE POLIZEISTELLEN; FISLEME; AUFSCHREIBUNGEN

  • VGH Hessen, 22.03.2004 - 9 UZ 925/00

    Beweisantrag; Ablehnung; rechtliches Gehör

  • VGH Hessen, 26.03.1997 - 12 UE 4659/96

    "Wahlfeststellung" bei der Feststellung einer Einreise über irgendeinen - im

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.2001 - 8 A 792/96

    Anspruch eines türkischen Staatsangehörigen mit kurdischer Volkszugehörigkeit und

  • VG Düsseldorf, 02.03.2001 - 17 K 2602/98

    Anerkennung eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit und

  • OVG Niedersachsen, 24.09.1998 - 11 L 6819/96

    Zugehörigkeit zur yezidischen Glaubensgemeinschaft

  • VGH Hessen, 28.10.1996 - 12 UE 2726/96

    Ausschluß des Asylanspruchs wegen Einreise über einen sicheren Drittstaat -

  • VG Düsseldorf, 01.04.2004 - 8 K 2418/03

    Demokratische Republik Kongo, Bakongo, Bundu dia Kongo, Glaubwürdigkeit,

  • OVG Niedersachsen, 18.06.1998 - 11 L 2599/98

    Zulassungsrecht; Asyl; Gehörsrüge;; Beweisantrag; Gehörsrüge; Zeuge

  • VG Gießen, 12.12.1997 - 10 E 30486/94

    Getrennte Abschiebung von Kindern und Ehegatten eines

  • VG Frankfurt/Main, 07.08.2001 - 10 E 31063/96
  • VG Frankfurt/Main, 11.04.2000 - 10 E 30948/94
  • VG Gießen, 30.01.1998 - 10 E 34520/94

    TÜRKEI; LEDIGE FRAU; MINDERJÄHRIGE KINDER; INLÄNDISCHE FLUCHTALTERNATIVE;

  • VG Frankfurt/Main, 14.03.2000 - 10 E 30860/94
  • VG Frankfurt/Main, 02.11.1999 - 10 E 30788/94
  • VG Frankfurt/Main, 07.09.1999 - 10 E 30357/94
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht