Rechtsprechung
   VGH Hessen, 16.11.2011 - 6 A 907/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,27587
VGH Hessen, 16.11.2011 - 6 A 907/11 (https://dejure.org/2011,27587)
VGH Hessen, Entscheidung vom 16.11.2011 - 6 A 907/11 (https://dejure.org/2011,27587)
VGH Hessen, Entscheidung vom 16. November 2011 - 6 A 907/11 (https://dejure.org/2011,27587)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,27587) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 104a AufenthG, § 55 Abs 2 Nr 8b AufenthG
    Ausweisung eines "Hasspredigers"

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 55 Abs. 2 Nr. 8 b, AufenthG § 104a, AufenthG § 104a Abs. 5 S. 2, AufenthG § 104a Abs. 5 S. 3, AufenthG 3 54 Nr. 5 a, GG Art. 5 Abs. 2 S. 1, GG Art. 5 Abs. 2, VwGO § 108 Abs. 1 S. 1
    Ausweisung, Ausweisungsgrund, NATO, ISAF, Afghanistan, Islamismus, islamische Ordnung, Aufenthaltserlaubnis, Ermittlungsverfahren, Strafrecht, Besatzungsmächte, Predigt, Aufstachelung zum Hass, Hass, Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Sicherheit, Ordnung, ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erfüllen eines Ausweistatbestandes bzgl. eines Ausländers durch eine mit Schmähungen und Diffamierungen durchsetzte Kritik an dem militärischen Vorgehen der ISAF-Truppen in Afghanistan

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • lto.de (Kurzinformation)

    "Hassprediger" klagt erfolgreich gegen Ausweisung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erfüllen eines Ausweistatbestandes bzgl. eines Ausländers durch eine mit Schmähungen und Diffamierungen durchsetzte Kritik an dem militärischen Vorgehen der ISAF-Truppen in Afghanistan

  • migrationsrecht.net (Zusammenfassung)

    Klage eines sogenannten Hasspredigers gegen seine Ausweisung erfolgreich, aber kein Anspruch auf Aufenthaltserlaubnis

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hessischer VGH hebt Ausweisung eines Hasspredigers auf - Anspruch auf Aufenthaltsgenehmigung jedoch verneint - Äußerungen des afghanischen Imam kommt kein volksverhetzender Charakter zu

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 373
  • DÖV 2012, 366
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Freiburg, 02.07.2021 - 10 K 1661/19

    Ausweisung; "Hassprediger"; Aufenthaltserlaubnis

    Wegen der einschneidenden Folgen, die die Bejahung des besonders schwerwiegenden Ausweisungsinteresses aus § 54 Abs. 1 Nr. 5 AufenthG nach sich zieht, dürfen die entsprechenden Feststellungen nur auf einer fundierten und belastbaren Tatsachengrundlage getroffen werden; es bedarf einer trennscharfen Zuordnung von Fakten zu den einzelnen Tatbestandsmerkmalen (zum Ganzen, BVerfG, Beschl. v. 25.03.2008 - 1 BvR 1753/03 -, NJW 2008, 2907; Beschl. v. 13.06.2005 - 2 BvR 485/05 -, NVwZ 2005, 1053; Hess. VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 -, juris Rn. 48 ff.; OVG Sachs.-Anh., Beschl. v. 20.05.2021 - 2 M 25/21 -, juris Rn. 22; Bauer, in: Bergmann/Dienelt, AuslR, 13. Aufl. 2020, § 54 AufenthG, Rn. 66, m.w.N.; Hoppe, in: Dörig, Handbuch Migrations- und Integrationsrecht, 2. Aufl. 2020, S. 260; Neidhardt, in: HTK-AuslR, § 54 AufenthG, 18.11.2016, Abs. 1 Nr. 5, Rn. 12, m.w.N.).

    Meinungen verlieren diesen Schutz auch dann nicht, wenn sie scharf und überzogen geäußert werden, selbst wenn sie grundlegende Wertungen der Verfassung in Frage stellen (BVerfG, Beschl. v. 04.02.2010 - 1 BvR 369/04, u.a. -, juris Rn. 27; Hess. VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 -, juris Rn. 67).

    Die Meinungsfreiheit findet gemäß Art. 5 Abs. 2 GG ihre Grenze stets dann, wenn die Äußerung einer Meinung die Menschenwürde eines anderen antastet (vgl. BVerfG, Beschl. v. 25.03.2008 - 1 BvR 1753/03 -, NJW 2008, 2907; Hess. VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 -, juris Rn. 48; OVG Sachs.-Anh., Beschl. v. 20.05.2021 - 2 M 25/21 -, juris Rn. 22; Neidhardt, in: HTK-AuslR, § 54 AufenthG, 18.11.2016, Abs. 1 Nr. 5, Rn. 50 ff.; Discher, in: Fritz/Vormeier, GK-AufenthG, Juli 2009, § 55 Rn. 1072; Hailbronner, in: ders., AuslR, Mai 2021, § 54 AufenthG, Rn. 96).

    Staaten, Regierungen und sonstige Institutionen als solche bilden keine Bevölkerungsteile und sind somit keine tauglichen Angriffsobjekte (vgl. Bauer, in: Bergmann/Dienelt, AuslR, 13. Aufl. 2020, § 54 AufenthG, Rn. 62, m.w.N.; Hess. VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 -, juris Rn. 45; Discher, in: Fritz/Vormeier, GK-AufenthG, Juli 2009, § 55 Rn. 1181 ff.).

    Bei der Beurteilung des Vorliegens der Voraussetzungen der entsprechenden Handlungsalternativen des § 54 Abs. 1 Nr. 5 AufenthG kann danach jeweils auf die zu den entsprechenden Straftatbeständen entwickelten Kriterien zurückgegriffen werden, obgleich eine Verurteilung nicht vorausgesetzt wird (OVG Sachs.-Anh., Beschl. v. 20.05.2021 - 2 M 25/21 -, juris Rn. 21; Hess. VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 -, juris; VG Berlin, Urt. v. 22.4.2008, - 35 A 397.07 -, juris; Fleuß, in: Kluth/Heusch, BeckOK AuslR, 29. Ed. 2021, § 55 Rn. 119; Neidhardt, in: HTK-AuslR, § 54 AufenthG, 18.11.2016, Abs. 1 Nr. 5, Rn. 8 ff., m.w.N.; Discher, in: Fritz/Vormeier, GK-AufenthG, Juli 2009, § 55 Rn. 1177 f.).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 20.05.2021 - 2 M 25/21

    Ausweisung eines islamischen Predigers

    HessVGH, Urteil vom 16. November 2011 - 6 A 907/11 - juris Rn. 48).

    Dabei kommt es nicht darauf an, ob die der Erkenntnismitteilung beigefügte „Einschätzung“ mangels Angaben zur Person des Ausstellers verwertbar ist (vgl. zur Verwertbarkeit des Behördenzeugnisses einer Verfassungsschutzbehörde: HessVGH, Urteil vom 16. November 2011, a.a.O. Rn. 56).

    Als „Hass“ im Sinne des gesetzlichen Tatbestands ist eine gesteigerte, über die bloße Ablehnung und Verachtung hinausgehende feindselige Haltung gegen den betreffenden Bevölkerungsteil zu verstehen (vgl. HessVGH, Urteil vom 16. November 2011, a.a.O. Rn. 47).

  • OVG Bremen, 15.01.2013 - 1 A 202/06

    Ausweisung wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit - Ausweisung;

    v. 18.11.2009 - 6 K 516/06.DA - juris Rn. 27; insoweit bestätigt durch Hessischer VGH, Urt. v. 16.11.2011 - 6 A 907/11 - juris Rn. 37; Hailbronner, Ausländerrecht, Stand Juni 2011, § 54 AufenthG Rn. 43; vgl. auch Discher in GK-AufenthG, Stand August 2009, § 54 Rn. 583).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht