Rechtsprechung
   VGH Hessen, 21.05.2019 - 9 A 2691/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,21246
VGH Hessen, 21.05.2019 - 9 A 2691/18 (https://dejure.org/2019,21246)
VGH Hessen, Entscheidung vom 21.05.2019 - 9 A 2691/18 (https://dejure.org/2019,21246)
VGH Hessen, Entscheidung vom 21. Mai 2019 - 9 A 2691/18 (https://dejure.org/2019,21246)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,21246) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2019, 1460
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Hessen, 17.12.2018 - 9 A 2037/18

    Überschreitung von Grenzwerten genügt nicht schon für das Verhängen von

    Das Verfahren wird als Berufungsverfahren unter dem Aktenzeichen 9 A 2691/18 fortgesetzt.
  • VG Hamburg, 06.07.2018 - 9 AE 2692/18

    Ablehnung eines Asylantrags als unzulässig nach § 29 Abs. 1 Nr. 2 AsylVfG 1992;

    Der Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage (9 A 2691/18) gegen die Abschiebungsandrohung im Bescheid der Antragsgegnerin vom 4. Mai 2018 wird abgelehnt.

    Am 20. Mai 2018 hat die Antragstellerin die unter dem Aktenzeichen 9 A 2691/18 anhängige Klage erhoben und um Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gegen die Androhung ihrer Abschiebung nach Griechenland nachgesucht.

    Der auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage (9 A 2691/18) gegen die Abschiebungsandrohung im Bescheid der Antragsgegnerin vom 4. Mai 2018 gerichtete Antrag nach § 80 Abs. 5 Satz 1 Alt. 1 VwGO, über den die Kammer entscheidet, weil der Einzelrichter dieser den Rechtsstreit nach § 76 Abs. 4 Satz 2 AsylG wegen grundsätzlicher Bedeutung übertragen hat, hat keinen Erfolg, weil er nicht statthaft ist.

  • VG Neustadt, 12.11.2019 - 5 K 1054/19

    Verwaltungsprozessrecht, Baurecht

    Es darf u.a. auch Belange der Verfahrensbeschleunigung (vgl. Hessischer VGH, Beschluss vom 21. Mai 2019 - 9 A 2691/18 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28. Juni 2018 - 15 E 424/18 -, juris) in den Blick nehmen sowie auch darauf abstellen, ob der Beiladungsinteressent selbst gegen die nunmehr angegriffene Entscheidung hätte vorgehen können oder vorgehen könnte (Bier, in: Schoch/Schneider/Bier, a.a.O., § 65 Rn. 10 und 29; vgl. auch BVerwG, Beschluss vom 17. Mai 2005 - 4 A 1001.04 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht