Rechtsprechung
   VGH Hessen, 21.10.2008 - 2 UE 922/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,3701
VGH Hessen, 21.10.2008 - 2 UE 922/07 (https://dejure.org/2008,3701)
VGH Hessen, Entscheidung vom 21.10.2008 - 2 UE 922/07 (https://dejure.org/2008,3701)
VGH Hessen, Entscheidung vom 21. Januar 2008 - 2 UE 922/07 (https://dejure.org/2008,3701)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3701) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Abwägung; Bahncard; Fahrpreis; Kraftfahrzeug; Linienverkehr

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Klage eines Eisenbahnverkehrsunternehmens gegen eine erteilte Genehmigung zum Betrieb eines Linienverkehrs mit Omnibussen; Genehmigung zur Einrichtung und zum Betrieb eines Linienbusverkehrs von Frankfurt am Main/Hauptbahnhof nach Dortmund/Hauptbahnhof mit Haltestellen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PBefG § 13 Abs. 2 Nr. 2
    Abwägung; Bahncard; Fahrpreis; Kraftfahrzeug; Linienverkehr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • VGH Hessen (Pressemitteilung)

    Genehmigung eines Linienbusverkehrs von Frankfurt am Main nach Dortmund ist rechtmäßig

  • heuking.de PDF (Kurzinformation)

    Linienbus von Frankfurt nach Dortmund erlaubt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bus ist günstiger als Bahn: Genehmigung eines Linienbusverkehrs von Frankfurt am Main nach Dortmund ist rechtmäßig - Günstiger Fahrpreis als Genehmigungskriterium

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerwG, 24.06.2010 - 3 C 14.09

    Linienverkehrsgenehmigung; Busverkehr; Busfernverkehr; Buslinienfernverkehr;

    - Hessischer VGH - 21.10.2008 - AZ: VGH 2 UE 922/07.
  • VG Halle, 25.10.2010 - 7 A 1/10

    Konkurrentenstreitverfahren bei der Vergabe von Linienverkehrsgenehmigungen

    Von einer Fehlgewichtung kann nur dann die Rede sein, wenn die getroffene Entscheidung unter Berücksichtigung der objektiven Gegebenheiten nicht vertretbar erscheint (vgl. VGH Hessen, Urt. v. 21. Oktober 2008 - 2 UE 922/07 -, zit. nach JURIS).
  • VGH Bayern, 01.09.2010 - 11 BV 09.2445

    Genehmigung eines Linienverkehrs mit Kraftomnibussen

    Das ergibt sich ohne weiteres aus dem Umstand, dass Eisenbahnen in § 13 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. b und c PBefG ausdrücklich in den Kreis der geschützten Anbieter von Verkehrsleistungen einbezogen werden (vgl. zur Klagebefugnis eines Eisenbahnunternehmens gegen die Genehmigung einer parallel zu einer Schienenverbindung verlaufenden Omnibuslinie HessVGH vom 21.10.2008 Az. 2 UE 922/07 RdNrn. 33 - 36).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht