Rechtsprechung
   VGH Hessen, 23.10.1986 - 10 TH 2554/86   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 22 Abs 1 AsylVfG; § 22 Abs 6 S 1 AsylVfG; VGH Hessen, 23.10.1986 - 10 TH 2554/86
    Ermessensausübung bei Entscheidung über eine länderübergreifende Zuweisung von Asylbewerbern wegen Verwandtschaft/Lebensgemeinschaft

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorrang des Verbleibs in Hessen bis zum Abschluss des Hauptsacheverfahrens vor sofortigen Umzug nach Rheinland-Pfalz; Bedürfnis der Betreuung von nahen Verwandten aufgrund permanenter depressiver psychischer Lage; Ausübung des pflichtgemäßen Ermessens unter Beachtung des § 22 Abs. 6 S.1 und S.2 AsylVfG a.F.; Cousins als ähnliche Verwandte i.S.v. § 22 Abs. 6 S. 1 AsylVfG a.F.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • VGH Hessen, 20.09.1991 - 10 TH 1718/91  

    Sicherheitsinteresse des Asylbewerbers als ermessensrelevanter Belang bei der

    Eine Zusammenschau der verschiedenen Regelungen, die in § 22 AsylVfG enthalten sind, ergibt, daß die zuständige Landesbehörde -- ungeachtet der Verbindlichkeit der Verteilungsentscheidung nach § 22 Abs. 3 AsylVfG für das betreffende Bundesland -- ihrerseits durch die Zuweisungsentscheidung gemäß § 22 Abs. 5 AsylVfG die Verteilung nach pflichtgemäßem Ermessen mit Wirkung gegenüber dem Asylbewerber zu regeln hat (Hess. VGH, Beschluß vom 25.09.1985 -- 10 TH 1562/85 --, NVwZ 1986, 148 = EZAR 228 Nr. 5 und Beschluß vom 23.10.1986 -- 10 TH 2554/86 --, EZAR 228 Nr. 8, sowie Beschluß vom 28.10.1987 -- 12 TH 2232/87 --).

    Will die Behörde bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 22 Abs. 6 AsylVfG eine diesen Belangen widersprechende Entscheidung treffen, so ist sie verpflichtet die besonderen öffentlichen Interessen darzulegen (Hess. VGH, Beschluß vom 23.10.1986 -- 10 TH 2554/86 --, EZAR 228 Nr. 8).

  • VGH Hessen, 16.09.1991 - 10 TH 1054/91  

    Ermessensausübung bei der Zuweisungsentscheidung nach AsylVfG § 22

    Eine Zusammenschau der verschiedenen Regelungen, die in dieser Vorschrift enthalten sind, ergibt, daß die zuständige Landesbehörde -- ungeachtet der Verbindlichkeit der Verteilungsentscheidung nach § 22 Abs. 3 AsylVfG für das betreffende Bundesland -- ihrerseits durch die Zuweisungsentscheidung gemäß § 22 Abs. 5 AsylVfG die Verteilung nach pflichtgemäßem Ermessen mit Wirkung gegenüber dem Asylbewerber zu regeln hat (Hess. VGH, Beschluß vom 25.09.1985 -- 10 TH 1562/85 --, NVwZ 1986, 148 = EZAR 228 Nr. 5 und Beschluß vom 23.10.1986 -- 10 TH 2554/86 --, EZAR 228 Nr. 8, sowie Beschluß vom 28.10.1987 -- 12 TH 2232/87 --).

    Will die Behörde bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 22 Abs. 6 AsylVfG eine diesen Belangen widersprechende Entscheidung treffen, so ist sie verpflichtet die besonderen öffentlichen Interessen darzulegen (Hess. VGH, Beschluß vom 23.10.1986 -- 10 TH 2554/86 --, EZAR 228 Nr. 8).

  • VGH Hessen, 26.04.1989 - 10 TH 972/89  

    Verteilung von Asylbewerbern

    Mit dem Verwaltungsgericht ist auch der Senat der Auffassung, daß zwischen Vormund und Mündel durch den Gesetzgeber fixierte Sonderbeziehungen bestehen, die den Rechtsbeziehungen zwischen beiden ähnlich hohes Gewicht verleihen wie der Haushaltsgemeinschaft zwischen Eheleuten bzw. zwischen Eltern und minderjährigen Kindern im Sinne des § 22 Abs. 6 Satz 1 AsylVfG, so daß die Zuweisungsbehörde spätestens im Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO die Ermessenserwägungen bei der länderübergreifenden Zuweisung hätte bekanntgeben müssen (Hess. VGH, Beschluß vom 23. Oktober 1986 -- 10 TH 2554/86 --, EZAR 228 Nr. 8 m.w.N.).
  • VGH Hessen, 30.01.1992 - 10 TH 2232/91  

    Zuweisungsentscheidung nach AsylVfG § 22 - Aufenthaltswunsch des Asylbewerbers -

    Der Antragsgegner geht zu Recht davon aus, daß die von dem volljährigen Antragsteller geltend gemachte familiäre Bindung zu seiner in W lebenden Cousine kein ähnlich hohes Gewicht hat wie die in § 22 Abs. 6 Satz 1 AsylVfG aufgeführten familiären Beziehungen innerhalb der sogenannten Kleinfamilie, denn der Antragsteller hat weder Anhaltspunkte für ein besonders enges persönliches Verhältnis noch für ein Aufeinanderangewiesensein dargelegt (vgl. insoweit zum Verhältnis zu einem Cousin: Hess. VGH, Beschlüsse vom 14. Mai 1986 - 10 TH 291/86 - InfAuslR 1987 S. 98; und vom 23. Oktober 1986 - 10 TH 2554/86 - EZAR 228 Nr. 8); die bloße Behauptung, die familiäre Beziehung zu seiner Cousine habe für ihn ähnliche Bedeutung wie die familiäre Bindung innerhalb einer Kernfamilie, reicht insoweit nicht.
  • VGH Hessen, 26.08.1988 - 10 UE 2431/88  

    Zur Berücksichtigung von Sonderbeziehungen bei der Zuweisung von Asylbewerbern

    Zwar kann es nach der ständigen Rechtsprechung des Senats auch bei außerhalb von Sonderbeziehungen im Sinne des § 22 Abs. 6 Satz 1 AsylVfG stehenden Personen im Einzelfall geboten sein, die Angewiesenheit des jeweiligen Asylbewerbers auf diese Personen im Rahmen der Zuweisungsentscheidung zu berücksichtigen, insbesondere wenn der Asylbewerber auf die Lebenshilfe durch nahe Verwandte in besonderer Weise angewiesen ist (Hess. VGH, Beschlüsse vom 3. Januar 1985 - 10 TH 2149/84 - EZAR 228 Nr. 3, vom 23. Oktober 1986 - 10 TH 2554/86 - EZAR 228 Nr. 8, und vom 6. Januar 1988 - 10 TH 3835/87 -).
  • VGH Hessen, 14.01.1988 - 12 TH 671/87  

    Rechtsanspruch eines Asylbewerbers auf Zuweisung zu einer bestimmten Kommune

    Dies kann z.B. bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Fall sein (vgl. hierzu Hess. VGH, B. v. 22.04.1986 - 10 TH 952/86 -, v. 23.10.1986 - 10 TH 2554/86 - und v. 08.01.1988 -12 TH 1877/87 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht