Rechtsprechung
   VGH Hessen, 25.02.1992 - 4 N 1280/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,6128
VGH Hessen, 25.02.1992 - 4 N 1280/85 (https://dejure.org/1992,6128)
VGH Hessen, Entscheidung vom 25.02.1992 - 4 N 1280/85 (https://dejure.org/1992,6128)
VGH Hessen, Entscheidung vom 25. Februar 1992 - 4 N 1280/85 (https://dejure.org/1992,6128)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,6128) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 42, 316 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Hessen, 05.03.2001 - 9 UE 2329/95

    Sportanlage - Lärmschutz bei Altanlage

    Die Überleitung nach § 173 Abs. 2 BBauG 1960 setzt die Gültigkeit des Bauleitplans voraus, d.h. der Plan muss nach den bei seiner Aufstellung geltenden Bestimmungen des Hessischen Aufbaugesetzes wirksam erlassen worden und danach bis zum Zeitpunkt der Überleitung wirksam geblieben sein (vgl. HessVGH, Beschluss vom 25. Februar 1992 - 4 N 1280/85 -, mit weiteren Nachweisen).

    Ohne eine die Beanstandungen des Regierungspräsidenten in Darmstadt ausräumende Änderung des Flächennutzungsplans konnte dieser - und zwar in vollem Umfang - nicht rechtswirksam werden (vgl. HessVGH, Beschluss vom 25. Februar 1992 - 4 N 1280/85 -).

    Dies ist bei der hier in Frage stehenden Bestimmung des § 8 Abs. 4 Satz 2 HAG, wonach Bauleitpläne gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 1 bis 3 HAG rechtswirksam werden, wenn nicht binnen zwei Monaten nach Vorlegung eine Beanstandung erfolgt, nicht der Fall (vgl. mit umfassender Begründung HessVGH, Beschluss vom 25. Februar 1992 - 4 N 1280/85 -).

  • VGH Hessen, 09.11.1995 - 4 UE 2704/90

    Denkmalschutz: gebundene Entscheidung über Abbruch eines unter Schutz einer

    Nach dem eindeutigen Wortlaut des § 3 Abs. 1 Satz 1 HAG durfte ein Flächennutzungsplan jedoch einzelne Teile des Gemeindegebietes nicht aussparen (Hess. VGH, Beschlüsse vom 25.02.1972 - 4 N 1280/85 - und vom 02.07.1979 - IV N 11/77 - HSGZ 1981, 139; vgl. auch zu §§ 5, 6 BBauG a.F. Urteil vom 22.07.1977 - IV OE 57/75 - BRS 32 Nr. 15).
  • VGH Hessen, 23.11.1992 - 4 N 782/91

    Keine Beiladung im Normenkontrollverfahren

    Vielmehr ist anerkannt, daß bei der Abwägung nach § 1 Abs. 6 BauGB auch Interessen von Grundeigentümern außerhalb dieses Geltungsbereichs beachtlich sein können (Hess. VGH, u. a. Beschluß vom 27.01.1987 - IV N 2172/86 - BRS 47 Nr. 25; Beschluß vom 25.02.1992 - 4 N 1280/85 - jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht