Rechtsprechung
   VGH Hessen, 26.04.1989 - 6 TG 748/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,3225
VGH Hessen, 26.04.1989 - 6 TG 748/89 (https://dejure.org/1989,3225)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26.04.1989 - 6 TG 748/89 (https://dejure.org/1989,3225)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26. April 1989 - 6 TG 748/89 (https://dejure.org/1989,3225)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,3225) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 1005
  • NVwZ 1990, 587 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Saarland, 17.10.2013 - 2 A 303/12

    Unterlassung ehrenrühriger Äußerungen; eigener Anspruch eines einzelnen

    Das Verwaltungsgericht hat in dem angegriffenen Gerichtsbescheid indes zutreffend darauf hingewiesen, dass es hier um Äußerungen des Beklagten geht, die sich - so wie sie in den Anträgen wiedergegeben sind - allein auf die dabei angesprochenen beiden Personen, Frau S. und Herrn W., beziehen, so dass es, anders als im von der Klägerin angeführten, vom VGH Kassel entschiedenen Fall,(vgl. dazu VGH Kassel, Beschluss vom 26.4.1989 - 6 TG 748/89 -, NJW 1990, 1005) ausschließlich um deren "Ehre" geht und nicht um die der Klägerin.
  • VG Saarlouis, 13.09.2012 - 3 K 254/12

    Klage des Dienstherrn auf Unterlassung ehrverletzender Äußerungen gegenüber

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus der seitens der Klägerin angeführten Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs;(VGH Kassel, Beschluss vom 26.04.1989 - 6 TG 748/89 -, NJW 1990, 1005, juris.) denn dort war ein Landkreis erklärter Adressat der streitgegenständlichen Äußerungen, so dass es sich bei dessen Klage nicht um die Geltendmachung fremder Rechte handelte.
  • LG Berlin, 10.04.2008 - 27 O 76/08
    Der Ehrenschutz einer Person des öffentlichen Rechts ist nicht aus den Wertentscheidungen von Art. 1 und 2 GG ableitbar, weil sie in Wahrnehmung ihrer öffentlichen Aufgabe keine Grundrechtsträgerin sein kann (BVerfGE 21, 362 ff; 23, 12 ff.; 24, 367 ff.; BGH NJW 1983, 1183 ff.; VGH Kassel NJW 1990, 1005; OLG Hamburg AfP 2007, 488).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht