Rechtsprechung
   VGH Hessen, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,1972
VGH Hessen, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 (https://dejure.org/1990,1972)
VGH Hessen, Entscheidung vom 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 (https://dejure.org/1990,1972)
VGH Hessen, Entscheidung vom 30. Juli 1990 - 12 UE 2651/85 (https://dejure.org/1990,1972)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,1972) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VGH Hessen, 30.09.1991 - 12 UE 2333/86

    Überprüfung der Voraussetzungen des AuslG § 51 Abs 2 J: 1990 im

    Die Möglichkeit eines verfolgungsfreien Lebens hängt bei aus dem Ausland zurückkehrenden Christinnen jüngeren und mittleren Alters entscheidend davon ab, daß sie über ein funktionierendes wirtschaftliches und gesellschaftliches Netz verfügen, das ihnen Schutz gewähren kann (vgl. z. B. Hess. VGH, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 -, 25.02.1991 - 12 UE 2583/85 -).

    Zwar stellt nach der ständigen Rechtsprechung des Senats die Entführung syrisch-orthodoxer Christinnen - und das gilt im gleichen Maße auch für armenische Christinnen - durch muslimische Männer mit anschließender Zwangsverheiratung unter dem Aspekt der Schwere eines solchen Übergriffs asylrelevante politische Verfolgung dar, denn durch die auf zwangsweise Bekehrung gerichtete Einwirkungen wird den Betroffenen ein selbstbestimmtes, an ihrer Religion ausgerichtetes Leben unmöglich gemacht und damit ein vom Glauben geprägtes "Person sein" nicht einmal mehr im Sinne eines religiösen Existenzminimums gestattet (vgl. zuletzt etwa 25.02.1991 - 12 UE 2583/85 - Auffassung bestätigt durch BVerwG, 06.03.1990 - 9 C 14.89 - m.w.N.); jedoch hat der Senat jüngeren syrisch-orthodoxen Christinnen die Asylberechtigung dann versagt, wenn im Heimatland noch aufnahmebereite und -fähige Verwandte leben (vgl. etwa 23.04.1990 - 12 UE 2597/85 u. 12 UE 61/86 -, 14.05.1990 - 12 UE 151/86 -, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 -), die das soziale Umfeld bilden, um Entführungen überhaupt zu verhindern oder jedenfalls im Falle erfolgter Entführung staatliche Hilfe anzufordern.

  • VGH Hessen, 15.07.1991 - 12 UE 4006/88

    Asylrecht - politische Verfolgung - syrisch-orthodoxer Christ in der Türkei -

    Dabei stellt der Senat darauf ab, ob die betroffene Frau im Rückkehrfall über einen funktionierenden sozialen und gesellschaftlichen Rückhalt verfügen würde, durch den Schutz vor Entführung gewährt wird (vgl. etwa Hess. VGH, 30.07.1990 -- 12 UE 2651/85 --).
  • VGH Hessen, 15.07.1991 - 12 UE 30/86

    Asylrecht - Abschiebungsschutz nach AuslG § 51 - Familienasyl nach AsylVfG § 7a

    Es erscheint deshalb für die Klägerin von vornherein aussichtslos, allein in einem Ort, der heute -- wie dem Senat auch aus anderen Verfahren bekannt ist (vgl. etwa 30.07.1990 -- 12 UE 2651/85 --) -- fast ausschließlich von Muslimen bewohnt wird, leben zu können.
  • VGH Hessen, 04.11.1991 - 12 UE 3172/86

    Zur politischen Verfolgung syrisch-orthodoxer Minderheiten in der Türkei;

    Dabei stellt der Senat darauf ab, ob die betroffene Frau im Rückkehrfall über einen funktionierenden sozialen und gesellschaftlichen Rückhalt verfügen würde, durch den Schutz vor Entführung gewährt wird (siehe oben S. 52 ff.; vgl. auch Hess. VGH, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 -).
  • VGH Hessen, 04.11.1991 - 12 UE 28/86

    Asylklage türkischer Staatsangehöriger syrisch-orthodoxen Glaubens; politische

    Zudem stellt der Senat bei den Frauen, denen eine derartige Gefahr von ihrem Alter her grundsätzlich drohen kann, darauf ab, ob die betroffene Frau im Rückkehrfall über einen funktionierenden sozialen und gesellschaftlichen Rückhalt verfügen würde, durch den Schutz vor Entführung gewährt wird (vgl. etwa Hess. VGH, 30.07.1990 - 12 UE 2651/85 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht