Rechtsprechung
   VK Bund, 06.10.2009 - VK 2-165/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,30633
VK Bund, 06.10.2009 - VK 2-165/09 (https://dejure.org/2009,30633)
VK Bund, Entscheidung vom 06.10.2009 - VK 2-165/09 (https://dejure.org/2009,30633)
VK Bund, Entscheidung vom 06. Januar 2009 - VK 2-165/09 (https://dejure.org/2009,30633)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,30633) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VK Sachsen, 23.11.2016 - 1/SVK/026-16

    Können Schulnoten transparent vergeben werden?

    Denn während ein Großunternehmen bei der Fachlosvergabe ebenso wie ein kleineres und mittelständisches Unternehmen an der Abgabe eines Angebots gehindert sein kann, weil es ein spezielles im Gesamtauftrag enthaltenes Gewerk nicht herstellen kann, ist ein Großunternehmen, soweit es um die rein mengenbezogene Frage der Teillosbildung geht, in der Regel grundsätzlich zu einer Angebotsabgabe in der Lage und hinsichtlich der ihm zur Verfügung stehenden Kapazitäten und Ressourcen einem kleinen oder mittleren Unternehmen regelmäßig sogar überlegen (VK Baden-Württemberg, Beschluss vom 11. Februar 2011 - 1 VK 02/11 - 2. VK Bund, Beschluss vom 6. Oktober 2009 - VK 2 - 165/09).
  • VK Bund, 25.02.2010 - VK 3-09/10

    Beabsichtigte Vergabe eines Rahmenvertrages

    möglicherweise bei der hier in Rede stehenden Gebietslosbildung nach wie vor den Mittelstandsschutz bezweckt, andere als mittelständische Unternehmen sich mithin möglicherweise nicht darauf berufen können (vgl. etwa OLG Düsseldorf, Beschluss - Verg 25/09 - vom 25.10.2009 zu § 97 Abs. 3 GWB a.F.; OLG Düsseldorf , Beschluss - Verg 10/07 - vom 11. Juli 2007; Vergabekammer des Bundes, Beschluss - VK 2- 165/09 - vom 6.10.2009 zu § 97 Abs. 3 n.F.; BT-Drs. 16/10117- Teil B- Begründung Zu Art. 1, Nr. 2 (§ 97)).
  • VK Bund, 16.11.2010 - VK 3-111/10

    Briefdienstleistungen

    aa) Fraglich ist bereits, ob sich die ASt überhaupt auf die Vorschrift des § 97 Abs. 3 GWB berufen kann, da diese Bestimmung auch nach ihrer Neufassung möglicherweise nach wie vor den Mittelstandsschutz bezweckt, andere als mittelständische Unternehmen sich folglich nicht auf die Vorgabe zur Losaufteilung berufen können (vgl. etwa OLG Düsseldorf, Beschluss - Verg 25/09 - vom 25.10.2009 zu § 97 Abs. 3 GWB a.F.; OLG Düsseldorf , Beschluss - Verg 10/07 - vom 11. Juli 2007; Vergabekammer des Bundes, Beschluss - VK 2- 165/09 - vom 6.10.2009 zu § 97 Abs. 3 n.F.; BT-Drs.
  • VK Bund, 03.02.2010 - VK 1-236/09

    Abschluss einer Rabattvereinbarung gemäß § 130a Abs. 8 SGB V für 2010/2011

    Eines speziellen Schutzes, wie in § 97 Abs. 3 GWB vorgesehen, bedarf ein solches Unternehmen daher im Regelfall nicht (vgl. auch 2. Vergabekammer des Bundes, Beschlüsse vom 29. September 2009, VK 2-162/09; und vom 6. Oktober 2009, VK 2-165/09, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht