Rechtsprechung
   VK Bund, 18.06.2012 - VK 2-53/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,32844
VK Bund, 18.06.2012 - VK 2-53/12 (https://dejure.org/2012,32844)
VK Bund, Entscheidung vom 18.06.2012 - VK 2-53/12 (https://dejure.org/2012,32844)
VK Bund, Entscheidung vom 18. Juni 2012 - VK 2-53/12 (https://dejure.org/2012,32844)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,32844) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Wertung von Grundpositionen und Wahlpositionen des Leistungsverzeichnisses bzw. deren Preisbestandteile i.R.e. Vergabenachprüfungsverfahren zu Wasserbaumaßnahmen

  • Bundeskartellamt

    Wasserbaumaßnahmen Ausbau [...]Kanal, Bauabschnitt [...] km [...]

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ansatz von Wahlpositionen nur ausnahmsweise zulässig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wahlpositionen nur ausnahmsweise zulässig! (IBR 2013, 43)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG München, 22.10.2015 - Verg 5/15

    Unzulässigkeit der Ausschreibung von Alternativ- oder Wahlpositionen

    Auch ein grundsätzlich berechtigtes Interesse rechtfertigt nach VK Bund die Aufnahme einer Wahlposition dann nicht, wenn es auf anderem Weg verwirklicht werden kann, VK Bund vom 18.6.2012, VK2-53/12 IBR 2013, 43.
  • VK Südbayern, 23.06.2015 - Z3-3-3194-1-24-06/15

    Wann dürfen Alternativpositionen ausgeschrieben werden?

    Wenn man eine Ausschreibung auf der Grundlage von Wahlpositionen überhaupt zulasse, so komme dies nur in Betracht, wenn insoweit ein berechtigtes Bedürfnis des öffentlichen Auftraggebers bestehe, die zu beauftragende Leistung in den betreffenden Punkten einstweilen offen zu lassen (VK Bund, Beschluss vom 18.06.2012. Az.: VK 2-53/12).

    Teilweise wird vertreten, dass dies nur in Betracht kommt, wenn ein berechtigtes Bedürfnis des öffentlichen Auftraggebers besteht, die zu beauftragende Leistung in den betreffenden Punkten einstweilen offen zu lassen (VK Bund, Beschluss vom 18.06.2012 - Az.: VK 2-53/12, Rn. 49).

  • VK Sachsen, 29.08.2018 - 1/SVK/027-18

    Konzeptionelle oder innovative Leistungen dürfen funktional beschrieben werden!

    Zwar sind im Rahmen der Auslegung aus der objektiven Sicht eines verständigen und mit der Leistung der ausgeschriebenen Art vertrauten, also sach- und fachkundigen Unternehmens (OLG Frankfurt, Beschluss vom 24. Juli 2012 - 11 Verg 6/12 -, ) auch die sonstigen Umstände des Einzelfalls also insbesondere die konkreten Umstände der Leistung, wie sie in den Vergabeunterlagen ihren Ausdruck gefunden haben, die Verkehrssitte sowie Treu und Glauben heranzuziehen (VK Bund, Beschluss vom 18. Juni 2012 - VK 2 - 53/12, BGH, Urteil vom 11. November 1993 - VII ZR 47/93).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht