Rechtsprechung
   VK Düsseldorf, 21.05.2007 - VK-13/2007-B   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • nrw.de PDF

    § 8 Nr. 3 Abs. 1 a) - g) VOB/A, § 17 Nr. 1 Abs. 2 Buchst. s) VOB/A i.V.m. § 17 a Nr. 3 Abs. 1 VOB/A, § 10 Nr. Nr. 5 VOB/A
    Vergabeverfahren Ersatzneubau in der Umwehrungszaunanlage

  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Eignung: Anforderungen an die Bestimmtheit der Nachweise gemäß § 8 Nr. 3 Abs. 1 a) - g) VOB/A

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vergabe und Eignungsnachweise: Hinweis auf § 8 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A reicht aus!

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bestimmtheit der Vorschrift § 8 Nr. 3 Abs. 1 Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil A neue Fassung (VOB/A n.F.) hinsichtlich ihrer Anforderungen; Pflicht zur Vorlage von Eignungsnachweisen mit dem Angebot im Falle einer Aufstellung der Eignungsnachweise im Bekanntmachungsformular als "Bedingungen für die Teilnahme"; Auslegung des Regelungsgehalts der Vorschrift § 8 VOB/A ("... dürfen ... verlangt werden...") im Hinblick auf eine Relativierung der Verbindlichkeit; Pflicht zur Bekanntgabe der geforderten Eignungsnachweise nach § 17 Nr. 1 Abs. 2 Buchst. s) VOB/A i.V.m. § 17a Nr. 3 Abs. 1 VOB/A; Auslegung der Aufforderung an den Auftraggeber aus § 10 Nr. Nr. 5 VOB/A; Bekanntmachung als bloßer unverbindlicher Vorläufer vor den Verdingungsunterlagen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZfBR 2008, 318 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VK Sachsen, 03.03.2008 - 1/SVK/002-08

    Aufklärung einer Mischkalkulation

    Im Rahmen seines Ermessens kann der Auftraggeber deswegen auf exakte Vorgaben hinsichtlich der zum Nachweis von Eignungsmerkmalen vorzulegenden Unterlagen oder abzugebenden Erklärungen verzichten, sofern - was aus der Sicht eines verständigen Bieters zu bestimmen ist - die Mittel, derer sich am Auftrag interessierte Unternehmen zu Zwecken des Nachweises bedienen dürfen, in der Vergabebekanntmachung nach ihrer Art und Zielrichtung bestimmbar angegeben sind, und darüber hinaus unmissverständlich klar gestellt ist, dass mit den einzureichenden Unterlagen oder Angaben bestimmte Eignungsmerkmale nachzuweisen sind (OLG Düsseldorf, B. v. 13.01.2006 - Az.: Verg 83/05; VK Düsseldorf, B. v. 21.05.2007 - Az.: VK-13/2007-B).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht