Rechtsprechung
   VK Detmold, 27.02.2003 - VK.11-48/02   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Verhandlungsverfahren: Inhalt und wesentliche Grundsätze (Festlegung des zeitlichen Rahmens der Verhandlungen und Zeitpunkt der Bewertung der Angebote)

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauleistungen für die Dachlandschaften zum Neubau eines Museums

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VK Mecklenburg-Vorpommern, 25.01.2008 - 2 VK 5/07

    Gesetzliche Krankenkasse ist öffentlicher Auftraggeber!

    Dabei ist zu beachten, dass allen Bietern in einem Vergabeverfahren die Kenntnis allgemeiner Vergabegrundsätze grundsätzlich abverlangt werden kann (vgl. Vergabekammer Detmold, Beschluss vom 27.2.2003, Az.: VK 11-48/02; VK Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 17.02.2006, Az.: 2 VK 16/05; Weyand, ibronline-Kommentar Vergaberecht, Stand 22.11.2005, § 107 GWB, 16.4.11.1).Dass öffentliche Aufträge nur an hinreichend geeignete, d. h. fachkundige, zuverlässige und leistungsfähige Bieter vergeben werden dürfen, ist ein fundamentaler Grundsatz des Vergaberechts (Artikel 44 ff. VKR, § 97 Abs. 4 S. 1 Halbsatz 1 GWB, § 2 Nr. 3 VOL/A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht