Rechtsprechung
   VK Niedersachsen, 02.02.2017 - VgK-50/2016   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,33944
VK Niedersachsen, 02.02.2017 - VgK-50/2016 (https://dejure.org/2017,33944)
VK Niedersachsen, Entscheidung vom 02.02.2017 - VgK-50/2016 (https://dejure.org/2017,33944)
VK Niedersachsen, Entscheidung vom 02. Februar 2017 - VgK-50/2016 (https://dejure.org/2017,33944)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,33944) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • ams-rae.de

    Nachprüfungsverfahren: Vergabe von Sanierungsträgerleistungen der Gesamtmaßnahme Städtebauförderung Niedersachsen - Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz'; Prognose des Gesamtwertes eines Auftrags insbesondere auch etwaige Optionen oder Vertragsverlängerungen

  • Reguvis VergabePortal - Veris(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wie wird der Auftragswert für Sanierungsträgerleistungen bestimmt?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Celle, 29.06.2017 - 13 Verg 1/17

    Auftragswert bei Sanierungsträgerleistungen

    den Beschluss der Vergabekammer Niedersachsen vom 2. Februar 2017 zum Az: VgK-50/2016 aufzuheben und die Antragsgegnerin anzuweisen, das Vergabeverfahren in den Stand vor der Wertung nach § 58 VgV zurückzuversetzen und die Zuschlagsentscheidung unter ermessensfehlerfreier Verwendung der zuvor bekannt gemachten Zuschlagskriterien sowie unter Beachtung der Rechtsauffassung des Vergabesenats erneut zu treffen,.

    den Beschluss der Vergabekammer Niedersachsen vom 2. Februar 2017 zum Az: VgK-50/2016 aufzuheben und die Verpflichtung der Vergabekammer Niedersachsen auszusprechen, unter Berücksichtigung der Rechtsauffassung des Gerichts über die Sache erneut zu entscheiden;.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht