Rechtsprechung
   VK Niedersachsen, 12.06.2007 - VgK-23/2007   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Nebenangebot: Beurteilungs- und Ermessensspielraum bei der Feststellung der Gleichwertigkeit des Nebenangebots

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Insolvenz bei Bietergemeinschaften

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Jurion

    Rechtmäßigkeit des Ausschlusses einer Bietergemeinschaft vom Vergabeverfahren bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens bei einem Gesellschafter der Bietergemeinschaft; Notwendigkeit der Führung von Aufklärungsverhandlungen mit der antragstellenden Bietergemeinschaft; Zulässigkeit des Ausschlusses von der Angebotswertung wegen Abweichung von Vorgaben der Verdingungsunterlagen; Bestimmung der Anforderungen und Maßgaben in den Verdingungsunterlagen; Kriterien für die Ermittlung des wirtschaftlichsten Hauptangebotes; Vorgabe der Anforderungen an Nebenangebote in den Verdingungsunterlagen; Voraussetzungen für ein Mitwirkungsverbot eines Geschäftsführers; Voreingenommenheit als Ausschlussgrund; Verstoß gegen vergaberechtliche Grundsätze durch den Geschäftsführer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Änderungen in Bietergemeinschaft führen zu erneuter Prüfpflicht der Vergabestelle! (IBR 2007, 1287)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VK Südbayern, 10.12.2009 - Z3-3-3194-1-59-10/09

    Notwendiger Inhalt einer Rüge?

    Nach der Definition der VK Brandenburg ist in der Regel davon auszugehen, dass ein Bietervorschlag nur dann zum Zuge kommen kann, wenn er unter Abwägung aller technischen und wirtschaftlichen, gegebenenfalls auch gestalterischen und funktionsbedingten Gesichtspunkten wirtschaftlicher ist als der Auftraggebervorschlag, wobei es hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit nicht nur auf die Baukosten, sondern auch auf die Folgekosten (zum Beispiel Unterhaltungskosten, Betriebskosten, Lebensdauer) ankommt (VK Brandenburg, B. v. 26.3.2002 - Az.: VK 3/02; instruktiv VK Schleswig-Holstein, B. v. 19.01.2005 - Az.: VK-SH 37/04; im Ergebnis ebenso OLG Celle, B. v. 10.01.2008 - Az.: 13 Verg 11/07; VK Lüneburg, B. v. 12.06.2007 - Az.: VgK-23/2007; VK Niedersachsen, B. v. 24.02.2009 - Az.: VgK-57/2008).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht