Rechtsprechung
   VK Niedersachsen, 18.11.2015 - VgK-42/2015   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,48451
VK Niedersachsen, 18.11.2015 - VgK-42/2015 (https://dejure.org/2015,48451)
VK Niedersachsen, Entscheidung vom 18.11.2015 - VgK-42/2015 (https://dejure.org/2015,48451)
VK Niedersachsen, Entscheidung vom 18. November 2015 - VgK-42/2015 (https://dejure.org/2015,48451)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,48451) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unzulässigkeit der Nachprüfung der Aufhebung eines Vergabeverfahrens zur Erweiterung einer Kläranlage

  • Wolters Kluwer

    Unzulässigkeit der Nachprüfung der Aufhebung eines Vergabeverfahrens zur Erweiterung einer Kläranlage

  • ams-rae.de

    Nachprüfungsverfahren: Erweiterung einer Kläranlage, Aufhebung wegen schwerwiegendem Grund aufgrund des erschütterten Vertrauensverhältnisses zu dem mit der Submission und Wertung der Angebote beauftragten Ingenieurbüro sowie der unterlassenen Kennzeichnung der Angebote ...

  • Reguvis VergabePortal - Veris(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Angebote nicht gekennzeichnet: Auftraggeber kann Ausschreibung aufheben!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Kennzeichnung von Angeboten: Nicht nur eine Frage der Etikette! (VPR 2016, 113)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Kennzeichnung von Angeboten: Nicht nur eine Frage der Etikette! (IBR 2016, 304)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VK Niedersachsen, 13.07.2016 - VgK-26/16

    Zuschlagskriterien müssen transparent sein!

    Für Bauvergaben hat die Vergabekammer bereits entschieden, dass die ungenügende Submission eine Aufhebung der Vergabe rechtfertigt (Beschluss vom 18.11.2015, VgK-42/2015).

    Die Vergabekammer hat in einem ähnlichen Fall bereits entschieden, dass in diesem Fall die Voraussetzungen der Kostenbefreiung nach BVerwKostG entfallen (VgK-42/2015).

  • VK Niedersachsen, 08.05.2018 - VgK-10/18

    Kann die Angebotsöffnung komplett "outgesourct" werden?

    Die Vergabekammer Niedersachsen hatte bereits über einen Fall zu befinden, in dem das Ingenieurbüro mit einem Anbieter kollusiv zusammengearbeitet hatte (VK Niedersachsen, Beschluss vom 18.11.2015 - VgK-42/2015).
  • VK Niedersachsen, 20.04.2017 - VgK-04/17

    Bieter darf versehentlich übersandte Unterlagen nicht lesen!

    Zwar tritt gemäß § 8 Abs. 2 BVerwKostG die Befreiung nicht ein, soweit die in Abs. 1 Genannten berechtigt sind, die Gebühren Dritten aufzuerlegen (vgl. VK Niedersachsen, Beschluss vom 18.11.2015, VgK-42/2015).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht