Rechtsprechung
   VK Nordbayern, 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,14657
VK Nordbayern, 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11 (https://dejure.org/2011,14657)
VK Nordbayern, Entscheidung vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11 (https://dejure.org/2011,14657)
VK Nordbayern, Entscheidung vom 08. Juni 2011 - 21.VK-3194-14/11 (https://dejure.org/2011,14657)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,14657) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags bei fehlender unverzüglicher Rüge eines Verstoßes gegen Vergabevorschriften durch den Antragsteller; Vereinbarkeit der Anwendung des § 107 Abs. 3 Nr. 1 GWB mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 28.01.2010; Verschlechterung ...

  • VK Nordbayern PDF
  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Rüge (erst) nach acht Tagen: Nachprüfungsantrag unzulässig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Die Vergabebaustelle der Unverzüglichkeit der Rügeverpflichtung: Kein Abschluss in Sicht! (IBR 2011, 606)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • VK Niedersachsen, 28.07.2011 - VgK-27/11

    Die katholische Kirche als öffentlicher Auftraggeber?

    Das ist grundsätzlich verspätet (VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11), da Rügen regelmäßig innerhalb von drei Kalendertagen, spätestens innerhalb einer Woche (vgl OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010 - WVerg 6/10) zu erheben sind.
  • VK Niedersachsen, 18.11.2015 - VgK-42/15

    Angebote nicht gekennzeichnet: Auftraggeber kann Ausschreibung aufheben!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wurde die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12; VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK 1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 28.06.2013 - VgK-18/13

    Vergabestelle darf "Dr.-Ing." als Projektleiter höher bewerten!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wird die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12, VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK 1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 09.10.2015 - VgK-39/15

    Beurteilungsmaßstab für Bewertungsmatrix ist vorab bekannt zu geben!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wurde die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12; VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 07.02.2014 - VgK-51/13

    Fehlende Trennung von Eignungs- und Zuschlagskriterien muss Anwalt erkennen!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wird die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12; VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 18.11.2011 - VgK-50/11

    Architektenwettbewerb: Teilnahmevoraussetzungen beliebig?

    Bei Einschaltung eines Anwaltes wird die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2011, WVerg 6/10).
  • VK Niedersachsen, 28.11.2013 - VgK-38/13

    Inhaltlich unvollständiges Angebot kann nicht verbessert werden

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wird die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12; VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK 1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 02.04.2013 - VgK-04/13

    VOL/A-EG 2012: Eignungsnachweise müssen nicht vorab benannt werden!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes wird die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/12).
  • VK Niedersachsen, 01.02.2016 - VgK-51/15

    Wann dürfen Erfahrungen mit gleichartigen Tätigkeiten gefordert werden?

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wurde die Frist regelmäßig auf eine Woche ausgedehnt (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11; OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010, WVerg 6/10; OLG München, Beschluss vom 15.03.2012, Verg 2/2; VK Bund, Beschluss vom 17.01.2008, VK1-152/07).
  • VK Niedersachsen, 14.12.2012 - VgK-48/12

    (Un)auskömmliches Angebot? Beweislast liegt beim Bieter!

    Bei Einschaltung eines Anwaltes bzw. Prüfung schwieriger Rechtsfragen wird die obige Frist von ein bis drei Tagen regelmäßig auf maximal eine Woche (vgl. VK Nordbayern, Beschluss vom 08.06.2011 - 21.VK-3194-14/11) ausgedehnt.
  • VK Niedersachsen, 13.02.2012 - VgK-02/12

    Unzureichende Wertung von Bruttogrundfläche bei Referenzprojekten!

  • VK Niedersachsen, 13.08.2014 - VgK-29/14

    Angebotsabgabefrist darf nur bei besonderer Dringlichkeit verkürzt werden!

  • VK Niedersachsen, 03.09.2012 - VgK-28/12

    Keine Bieterpflicht zur zeitnahen Durchsicht der Vertragsunterlagen!

  • VK Niedersachsen, 03.09.2012 - VgK-29/12

    Fallpauschalen im Gesundheitswesen sind nicht vergaberechtswidrig!

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht