Rechtsprechung
   VK Sachsen, 05.12.2011 - 1/SVK/043-11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,19405
VK Sachsen, 05.12.2011 - 1/SVK/043-11 (https://dejure.org/2011,19405)
VK Sachsen, Entscheidung vom 05.12.2011 - 1/SVK/043-11 (https://dejure.org/2011,19405)
VK Sachsen, Entscheidung vom 05. Dezember 2011 - 1/SVK/043-11 (https://dejure.org/2011,19405)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,19405) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • forum-vergabe.de

    Ausschluss der VOL/B nicht vergaberechtswidrig; notwendige Bieterinformation bei möglichem Betriebsübergang

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • Reguvis VergabePortal - Veris(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ausschluss der VOL/B: Vergabeverstoß?

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Einbeziehung der VOL/B: Ausnahmen müssen sachlich gerechtfertigt sein! (IBR 2012, 223)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Naumburg, 12.04.2012 - 2 Verg 1/12

    Vergabe öffentlicher Aufträge: Vergaberechtsverstöße in einem

    Kriterien, wie „personelle Verfügbarkeit“ und „örtliche Präsenz“ können insoweit durchaus ambivalent zu bewerten sein und je nach ihrer Ausgestaltung und ihren Bewertungsgrundlagen sowohl den Charakter eines Eignungs- als auch eines Wirtschaftlichkeitskriteriums haben (vgl. nur Wiedemann, a.a.O., § 16 Rn. 309 zur Abgrenzung von „Ortsansässigkeit“ und „Ortspräsenz“; vgl. zuletzt VK Baden-Württemberg, Beschluss v. 10.01.2011, VK 69/10; VK Sachsen, Beschluss v. 05.12.2011, 1/SVK/043-11).
  • OLG Dresden, 14.11.2012 - Verg 8/11

    Notwendigkeit der Hinzuziehung eines Verfahrensbevollmächtigten i.R.e.

    Auf die Beschwerde des Antragsgegners wird der Beschluss der 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen vom 05.12.2011 - 1/SVK/43-11 - in Ziffer 4 des Beschlusstenors dahingehend abgeändert, dass die Hinzuziehung eines anwaltlichen Verfahrensbevollmächtigten durch den Antragsgegner notwendig war.
  • OLG Dresden, 14.11.2012 - 1 Verg 8/11

    Rettungsdienstleistungen: Hinzuziehung von Anwalt (meist) notwendig!

    Auf die Beschwerde des Antragsgegners wird der Beschluss der 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen vom 05.12.2011 - 1/SVK/43-11 - in Ziffer 4 des Beschlusstenors dahingehend abgeändert, dass die Hinzuziehung eines anwaltlichen Verfahrensbevollmächtigten durch den Antragsgegner notwendig war.
  • VK Sachsen, 15.08.2013 - 1/SVK/024-13

    Zweifel an rechtmäßigem Bieterhandeln: Erhöhte Prüfungspflicht!

    Die Vergabekammer hat nach dem Vortrag des Auftraggebers keinen Zweifel daran, dass die Vergabestelle nicht lediglich die Mitwirkung im Vergabeverfahren "abgenickt" hat, was dann als unzureichend anzusehen wäre (vgl. Vergabekammer Sachsen, Beschl. v. 1. April 2010, Az.: 1/SVK/007-10; Beschl. v. 29. November 2011, Az.: 1/SVK/043-11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht