Rechtsprechung
   VerfGH Bayern, 27.04.1978 - 8-VII-77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1978,13280
VerfGH Bayern, 27.04.1978 - 8-VII-77 (https://dejure.org/1978,13280)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 27.04.1978 - 8-VII-77 (https://dejure.org/1978,13280)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 27. April 1978 - 8-VII-77 (https://dejure.org/1978,13280)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,13280) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Bayern, 11.11.2014 - 3 BV 12.1195

    Beamtenrecht

    Diese muss gesetzlich festgelegt werden (vgl. BayVerfGH, E.v. 27.4.1978 - Vf. 8-VII-77 - VerfGHE 31, 138).

    Deshalb ist es weder zu beanstanden, wenn der Gesetzgeber die Altersgrenze für Lehrer zur Vermeidung von Lehrerarbeitslosigkeit und Überalterung der Lehrerschaft auf das Ende des vorhergehenden Schuljahres vorverlegt (BVerfG, U.v. 10.12.1985 - 2 BvL 18/83 - BVerfGE 71, 255 juris Rn. 52; BayVerfGH, E.v. 27.4.1978 - Vf. 8-VII-77 - VerfGHE 31, 138), noch wenn er sie aus pädagogischen und schulorganisatorischen Gründen zur Vermeidung eines Lehrerwechsels während des laufenden Schuljahres auf das Ende des Schuljahres bzw. des Schulhalbjahres festlegt und dadurch ggf. gegenüber anderen Beamten nach hinten verschiebt (BVerwG, U.v. 22.9.1966 - II C 109/64 - BVerwGE 25, 83 juris Rn. 23; BayVerfGH, E.v. 26.5.1970 - Vf. 69-VII-69 - VerfGHE 23, 120).

  • VG Magdeburg, 07.10.2003 - 8 B 397/03
    Es ist zwar anerkannt, dass aus dem Gebot des Vertrauensschutzes die Verpflichtung folgen kann, auch bei einem an sich verfassungsrechtlich zulässigen Eingriff Übergangsregelungen zu schaffen (BVerfG, Urteil vom 08.02.1977 - 1 BvR 79/70 -, BVerfGE 43, 242 und - speziell zum Beamtenrecht - BayVGH, Urteil vom 27.04.1978 - Vf.8-VII-77 -, BayVBl. 1978, 571).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht