Rechtsprechung
   VerfGH Bayern, 27.07.2011 - 25-VII-10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,13614
VerfGH Bayern, 27.07.2011 - 25-VII-10 (https://dejure.org/2011,13614)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 27.07.2011 - 25-VII-10 (https://dejure.org/2011,13614)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 27. Juli 2011 - 25-VII-10 (https://dejure.org/2011,13614)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,13614) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Bayerischer Verfassungsgerichtshof PDF

    Reisekostenvergütung der Beamten und Richter

  • openjur.de

    Reisekostenvergütung der Beamten und Richter

  • openjur.de

    Unbegründete Popularklage: Keine Verletzung des in Art 95 Abs 1 S 2 Verf BY verbürgten Fürsorgeprinzips, des Gleichheitssatzes iSv Art 118 Abs 1 Verf BY und des Erfordernisses der Normenbestimmtheit iSv Art 3 Abs 1 S 1 Verf BY durch Neuregelung der landesrechtlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2011, 794
  • DÖV 2011, 978
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VerfGH Bayern, 11.02.2015 - 1-VII-13

    Anrechnung privater Rentenversicherung auf Versorgungsbezüge der Beamten

    Darüber hinaus schützt Art. 95 Abs. 1 Satz 2 BV die Beamten, soweit die Strukturen des Berufsbeamtentums ihnen zugutekommen (VerfGH vom 27.7.2011 VerfGHE 64, 124/130; vom 9.9.2014 - Vf. 2-VII-14 - juris Rn. 43; Wolff in Lindner/Möstl/Wolff, Verfassung des Freistaates Bayern, 2009, Art. 95 Rn. 8).
  • VerfGH Bayern, 21.11.2016 - 15-VIII-14

    Regelungen über unverbindliche Volksbefragungen in Bayern verfassungswidrig

    Mittel dazu bilden die grammatikalische, die systematische, die teleologische und schließlich die historische Auslegung, wobei sich diese Methoden nicht gegenseitig ausschließen, sondern ergänzen (VerfGH vom 27.7.2011 VerfGHE 64, 124/134 m. w. N.).

    Bedenken unter dem Gesichtspunkt des aus dem Rechtsstaatsgebot (Art. 3 Abs. 1 Satz 1 BV) folgenden Erfordernisses der Normenbestimmtheit sind daher nicht ersichtlich (vgl. VerfGH vom 28.3.2003 VerfGHE 56, 28/45; VerfGHE 64, 124/134).

  • VerfGH Bayern, 27.09.2013 - 15-VII-12

    Windkraftanlagen in Landschaftsschutzgebieten

    Die verfassungsgerichtliche Überprüfung von Landschaftsschutzverordnungen hat sich daher im Sinn einer Ergebniskontrolle mit dem objektiven Erklärungsinhalt der Rechtsnormen, wie er sich aus dem Wortlaut und Sinnzusammenhang ergibt, zu befassen (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 23.4.1982 = VerfGH 35, 39/45; VerfGH vom 23.9.1985 = VerfGH 38, 118/124; VerfGH vom 14.7.1994 = VerfGH 47, 165/171; VerfGH vom 27.7.2011 = BayVBl 2012, 144/145; VerfGH BayVBl 2013, 301/303).
  • VerfGH Bayern, 13.09.2012 - 16-VII-11

    Unbegründete Popularklage gegen Änderungen einer

    Die verfassungsgerichtliche Überprüfung von Landschaftsschutzverordnungen hat sich daher im Sinn einer Ergebniskontrolle mit dem objektiven Erklärungsinhalt der Rechtsnormen, wie er sich aus dem Wortlaut und Sinnzusammenhang ergibt, zu befassen (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 23.4.1982 = VerfGH 35, 39/45; VerfGH vom 23.9.1985 = VerfGH 38, 118/124; VerfGH vom 14.7.1994 = VerfGH 47, 165/171; VerfGH vom 27.7.2011 = BayVBl 2012, 144/145).
  • VerfGH Bayern, 17.07.2017 - 9-VII-15

    Popularklage, Technik, Widerspruch, Leistungen, Rundfunkanstalt, Verletzung,

    Mittel dazu bilden die grammatikalische, die systematische, die teleologische und schließlich die historische Auslegung, wobei sich diese Methoden nicht gegenseitig ausschließen, sondern ergänzen (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 14.7.1994 VerfGHE 47, 165/171; vom 22.6.2010 VerfGHE 63, 71/77; vom 27.07.2011 VerfGHE 64, 124/134; Wolff in Lindner/Möstl/ Wolff, Verfassung des Freistaates Bayern, Art. 98 Rn. 28, 32).
  • VerfGH Bayern, 30.08.2017 - 7-VII-15

    Leistungen, Rente, Rentenversicherung, Versorgung, Popularklage, Kapitalanlage,

    Im Hinblick auf das aus dem Rechtsstaatsgebot des Art. 3 Abs. 1 Satz 1 BV folgende Erfordernis der Normenbestimmtheit ist der Gesetzgeber zur Verwendung unbestimmter Rechtsbegriffe berechtigt, wenn sich mithilfe der üblichen Auslegungsmethoden eine zuverlässige Grundlage für die Auslegung und Anwendung der Vorschrift gewinnen lässt (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 30.9.2004 VerfGHE 57, 113/127; vom 22.6.2010 VerfGHE 63, 71/76 f.; vom 27.7.2011 VerfGHE 64, 124/134; vom 9.5.2016 BayVBl 2016, 625 Rn. 131).
  • VerfGH Bayern, 06.12.2011 - 6-VII-11

    Unzulässige Popularklage gegen eine Übergangsregelung der Satzung der Bayerischen

    Vielmehr ist der Gleichheitssatz nur dann verletzt, wenn der Normgeber die äußersten Grenzen seines Ermessens überschritten hat und seine Entscheidung jedes sachlich einleuchtenden Grundes entbehrt (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 15.11.2006 = VerfGH 59, 219/228; VerfGH vom 19.4.2007 = VerfGH 60, 80/90; VerfGH vom 23.10.2008 = VerfGH 61, 248/257; VerfGH vom 27.7.2011 Vf. 25-VII-10; Lindner in Lindner/Möstl/Wolff, Verfassung des Freistaates Bayern, 2009, RdNr. 83 zu Art. 118 m. w. N.).
  • VGH Bayern, 01.07.2014 - 14 ZB 12.1812

    Dienstort; Außendiensttätigkeit; Änderung der Dienststelle

    Hiernach besteht für jeden Bediensteten reisekostenrechtlich nur eine Dienststelle, die in erster Linie nach der ständigen oder überwiegenden Dienstleistung, ersatzweise nach der organisatorischen Zuordnung eindeutig bestimmbar ist (BayVerfGH, E.v. 27.7.2011 - Vf. 25-VII-10 - BayVBl 2012, 144).
  • VG Weimar, 27.01.2016 - 3 K 204/15
    Auch der Bayerische Verfassungsgerichtshof gehe in seiner Entscheidung vom 27.07.2011 (Vf. 25-VII-10) von einer grundsätzlichen Anwesenheitspflicht von Betriebsprüfern an der Dienstelle aus.
  • VG München, 10.11.2011 - M 17 K 11.636

    Fahrkostenerstattung

    Diese Neuregelung ist mit der Bayerischen Verfassung vereinbar (BayVerfGH v. 27.7.2011, NVwZ-RR 2011, 794 - 196).
  • VG München, 10.11.2011 - M 17 K 11.150

    Reisekostenvergütung; Wegstreckenentschädigung, Begrenzung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht