Rechtsprechung
   VerfGH Bayern, 30.08.2017 - 7-VII-15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,35383
VerfGH Bayern, 30.08.2017 - 7-VII-15 (https://dejure.org/2017,35383)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 30.08.2017 - 7-VII-15 (https://dejure.org/2017,35383)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 30. August 2017 - 7-VII-15 (https://dejure.org/2017,35383)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35383) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    BV Art. 55 Abs. 1 S. 1, Art. 70 Abs. 3, Art. 101; VersoG Art. 1 Abs. 1 Nr. 5, Art. 2 S. 1 Nr. 1, Art. 4 Abs. 1 Nr. 9, Art. 9 Abs. 1 S. 1, Art. 12, Art. 15, Art. 30 Abs. 1, Art. 38 Abs. 1
    Pflichtmitgliedschaft in der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung mit der Bayerischen Verfassung vereinbar

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Pflichtmitgliedschaft in der Bayerischen Rechtsanwaltsversorgung und Steuerberaterversorgung; Absenkung des für die Ermittlung der Versorgungsanwartschaften verwendeten Rechnungszinses; Anhebung der Regelaltersgrenze; Änderung des Finanzierungsmodells durch den Übergang ...

  • doev.de PDF

    Pflichtmitgliedschaft in der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Verfassungsmäßigkeit der Satzung der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung umfassend bestätigt" von Peter Hartmann und Jan Horn, DStR 2018, 829 - 832

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1407
  • DÖV 2018, 80
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VerfGH Bayern, 06.12.2017 - 15-VII-13

    Kein Missverhältnis zwischen Rechten und Pflichten eines Beamten

    Es handelt sich bei der berufsständischen Versorgung demnach um eine auf dem Solidaritätsprinzip beruhende Versorgungseinrichtung (VerfGH vom 30.8.2017 - Vf. 7-VII-15 - juris Rn. 94; BayVGH vom 30.4.2015 - 21 N 14.2 - juris Rn. 37).

    Weitere für private Rentenversicherungen untypische Merkmale liegen darin, dass die Versorgungsanstalten öffentlich-rechtlich organisiert sind, etwa in Bayern als rechtsfähige Anstalten des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung (vgl. Art. 1 Abs. 1 VersoG), und der staatlichen Rechts- und Versicherungsaufsicht unterliegen (vgl. Art. 18 Abs. 1 VersoG), die auch eine Fachaufsicht beinhaltet (vgl. VerfGH vom 30.8.2017 - Vf. 7-VII-15 - juris Rn. 114).

    Anders als bei der gesetzlichen Rentenversicherung werden die Leistungen der berufsständischen Versorgungseinrichtungen nicht aus laufenden Beiträgen im Wege des Umlageverfahrens (vgl. § 153 SGB VI) mit entsprechenden sozialen Komponenten (z. B. unter Berücksichtigung von Ersatz-, Ausfall- und Zurechnungszeiten, denen keine Beitragszahlungen gegenüberstehen, wie etwa bei Anerkennung von Kindererziehungszeiten, vgl. § 56 SGB VI) und auch nicht unter Beteiligung der öffentlichen Hand durch Zuschüsse aus öffentlichen Steuermitteln finanziert, sondern - ohne jede finanzielle Beteiligung aus öffentlichen Mitteln - nach dem Kapitaldeckungsverfahren oder dem offenen Deckungsplanverfahren ausschließlich aus den Mitgliederbeiträgen bzw. Arbeitgeberzuschüssen (vgl. § 172 a SGB VI, Art. 31 Abs. 3 VersoG) sowie den Gewinnen aus Investitionen (vgl. VerfGH vom 30.8.2017 - Vf. 7-VII-15 - juris Rn. 133).

  • VerfGH Bayern, 26.02.2021 - 16-VII-19

    Leistungen, Beamter, Popularklage, Verfassungsbeschwerde, Auslegung, Beamte,

    Ein solches Interesse ist gegeben, wenn die Rechtsnorm noch rechtliche Wirkungen entfalten kann, weil sie für künftige (z. B. gerichtliche) Entscheidungen noch rechtlich relevant ist (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 9.5.2016 BayVBl 2016, 625 Rn. 103 m. w. N.; vom 2.12.2016 - Vf. 3-VII-14 - juris Rn. 13; vom 30.8.2017 BayVBl 2018, 234 Rn. 75; vom 20.8.2019 BayVBl 2020, 306 Rn. 18).
  • VerfGH Bayern, 19.03.2018 - 4-VII-16

    Unzulässigkeit einer Popularklage gegen die Aufhebung von Unterschutzstellung

    Ob entsprechend diesen Grundsätzen im Rahmen des Rechtsstaatsprinzips auch Verstöße des bayerischen Landesrechts gegen Vorschriften des europäischen Unionsrechts mittelbar in einem Popularklageverfahren Bedeutung erlangen können, hat der Verfassungsgerichtshof bisher offengelassen (VerfGH vom 28.6.2013 VerfGHE 66, 101/113; vom 30.8.2017 - Vf. 7-VII-15 - juris Rn. 91).
  • VerfGH Bayern, 20.08.2019 - 2-VII-18

    Unzulässige Popularklage gegen außer Kraft getretene Regelungen zur

    Ein solches Interesse besteht dann, wenn nicht auszuschließen ist, dass die Rechtsnorm noch rechtliche Wirkungen entfalten kann, weil sie für künftige (z. B. gerichtliche) Entscheidungen noch rechtlich relevant ist (ständige Rechtsprechung; vgl. VerfGH vom 9.5.2016 BayVBl 2016, 625 Rn. 103 m. w. N.; vom 2.12.2016 - Vf. 3-VII-14 -juris Rn. 13; vom 30.8.2017 BayVBl 2018, 234 Rn. 75).
  • VG Düsseldorf, 02.05.2019 - 20 K 6460/17

    Rentenanwartschaften in berufsständischem Versorgungswerk

    vgl. BayVGH, Beschluss vom 30. August 2017 - 7-VII-15 -, juris Rn. 142 zu Art. 103 der Verfassung des Freistaates Bayern.
  • VG München, 05.04.2019 - M 12 K 16.2841

    Beitragspflicht zur Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung

    Es ist in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und des Bundesverwaltungsgerichts seit langem geklärt, dass die Einführung und das Bestehen eines berufsständischen Versorgungswerks mit Zwangsmitgliedschaft und Mindestbeiträgen weder gegen Art. 2 Abs. 1 GG noch gegen Art. 12 Abs. 1 i.V.m. Art. 3 Abs. 1 GG verstößt (Grundsatzentscheidung des BVerfG, B.v. 25.2.1960 - 1 BvR 239/52 - juris; BVerfG, B.v. 4.4.1989 - 1 BvR 685/88 - juris; BVerwG, U.v. 5.12.2000 - 1 C 11/00, zuletzt BayVerfGH, E.v. 30.8.2017 - Vf. 7-VII-15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht