Rechtsprechung
   VerfGH Rheinland-Pfalz, 17.02.2017 - VGH B 26/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,10419
VerfGH Rheinland-Pfalz, 17.02.2017 - VGH B 26/16 (https://dejure.org/2017,10419)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 17.02.2017 - VGH B 26/16 (https://dejure.org/2017,10419)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 17. Februar 2017 - VGH B 26/16 (https://dejure.org/2017,10419)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,10419) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1 BeratHiG, § 5 BeratHiG, Art 17 Abs 1 Verf RP, Art 17 Abs 2 Verf RP, Art 6 Abs 2 Verf RP
    Beratungshilfe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 1940
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VerfGH Nordrhein-Westfalen, 18.06.2019 - VerfGH 1/19

    Beschluss über "Gegenvorstellung"

    Aufgrund vergleichbarer Bestimmungen bejahen etwa auch der Verfassungsgerichtshof Baden-Württemberg, der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz und der Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen eine Pflicht zur substantiierten Begründung von Verfassungsbeschwerden in dem genannten Sinne (vgl. VerfGH BW, Beschluss vom 22. Februar 2018 - 1 VB 54/17 -, juris, Rn. 2 ff.; VerfGH RP, Beschlüsse vom 17. Februar 2017 - VGH B 26/16 -, juris, Rn. 53 ff., vom 13. Juli 2012 - VGH B 10/12 -, juris, Rn. 22, und vom 30. Juni 2015 - VGH B 15/15 -, juris, Rn. 31 ff.; VerfGH S, Beschluss vom 27. Mai 2010 - Verf 18-IV-10 -, juris, Rn. 10).
  • VerfGH Rheinland-Pfalz, 19.11.2019 - VGH B 24/19

    Verfassungsrecht, Verfassungsprozessrecht

    Gemäß Art. 130a LV, § 44 Abs. 1 VerfGHG kommen als Beschwerdegegenstand alle Maßnahmen der öffentlichen Gewalt des Landes in Betracht, wozu konkrete Handlungen ebenso wie Unterlassungen zählen (VerfGH RP, Beschluss vom 17. Februar 2017 - VGH B 26/16 -, juris Rn. 53, 55; zuletzt VerfGH RP, Beschluss vom 6. November 2019 - VGH B 28/19 u.a. -).
  • OLG Brandenburg, 25.03.2019 - 9 WF 27/19

    Beschwerde gegen die Ablehnung von Verfahrenskostenhilfe

    Es ist nicht Aufgabe des Gerichtes, aus einer Vielzahl von Anlagen einen möglichen Sachverhalt herauszufiltern und das Relevante herauszusuchen (BVerfG FA 2016, 141 VGH Rheinland-Pfalz NJW 2017, 1940).
  • AG Aue-Bad Schlema, 02.09.2019 - 4 UR II 210/19

    Keine Beratungshilfe nach Widerspruch gegen Mahnbescheid

    Zwar kann im bloßen Mahnverfahren für die Beratung über die Sinnhaftigkeit eines Widerspruchs Beratungshilfe gewährt werden (VerfGH Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 17.02.2017 - VGH B 26/16, juris Rn. 36 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht