Rechtsprechung
   VerfGH Rheinland-Pfalz, 27.10.2017 - VGH B 37/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,41502
VerfGH Rheinland-Pfalz, 27.10.2017 - VGH B 37/16 (https://dejure.org/2017,41502)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 27.10.2017 - VGH B 37/16 (https://dejure.org/2017,41502)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 27. Januar 2017 - VGH B 37/16 (https://dejure.org/2017,41502)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,41502) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 11 Abs 2 S 1 TranspG RP, § 16 Abs 3 Halbs 2 TranspG RP, Art 10 Abs 1 S 1 Halbs 2 Verf RP, Art 4a Abs 1 S 1 Verf RP
    Informationsfreiheitsrecht

  • JurPC

    Zugang zu Informationsquellen

  • lda.brandenburg.de PDF

    Allgemein zugängliche Quelle, Anwendungsbereich/Zuständigkeit, Durchführung des Antragsverfahrens

  • esovgrp.de

    LTranspG § 11,LTranspG § 11 Abs 2,LTranspG § 11 Abs 2 S 1,LTranspG § 16,LTranspG § 16 Abs 3,LTranspG § 16 Abs 3 Hs 2,LV Art 4a,LV Art 4a Abs 1,LV Art 4a Abs 1 S 1,LV Art 10,LV Art ... 10 Abs 1,LV Art 10 Abs 1 S 1,LV Art 10 Abs 1 S 1 Hs 2
    Allgemein zugängliche Information, allgemeine Zugänglichkeit, anonyme Antragstellung, Antragstellung, Bereichsausnahme, Betroffenheit, Daten, Demokratie, Demokratieprinzip, Drittmittel, Drittmittelforschung, Einwilligung, Forschung, Forschungsfreiheit, gegenwärtige ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Kein Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen bei anonymer Antragstellung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Informationsfreiheit: Kein Anspruch bei anonymem Antrag

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Antrag auf Zugang zu den bei den transparenzpflichtigen Stellen vorhandenen Informationen; Gesetzgeberische Festlegung der grundsätzlichen Zugänglichkeit von staatlichen Quellen und zugleich deren Öffnung als Informationsquelle; Eröffnung des Schutzbereichs der ...

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen bei anonymer Antragstellung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kein Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen bei anonymer Antragstellung - VerfGH verneint verfassungsrechtlichen Anspruch auf Informationszugang ohne Preisgabe persönlicher Daten

Papierfundstellen

  • NVwZ 2018, 492
  • DVBl 2018, 51
  • DÖV 2018, 119
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VerfGH Rheinland-Pfalz, 29.04.2020 - VGH B 26/20

    Verfassungsbeschwerden und Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zur

    Eine Ausnahme vom Grundsatz der Subsidiarität besteht dann, wenn der mit ihm verfolgte Zweck nicht erreichbar ist (VerfGH RP, Beschluss vom 27. Oktober 2017 - VGH B 37/16 -, juris Rn. 33; vgl. auch BVerfG, Beschluss vom 25. Februar 1986 - 1 BvR 1384/85 -, BVerfGE 72, 39 [44]); dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn eine vorherige Klärung in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht entbehrlich und eine Vorabentscheidung über die verfassungsrechtlichen Fragen sachgerecht ist (vgl. VerfGH RP, Urteile vom 22. Juni 2004 - VGH B 2/04 -, AS 31, 348 [351]; vom 28. Mai 2009 - VGH B 45/08 -, AS 37, 292 [303]; vom 29. November 2011 - VGH B 11/10 -, AS 39, 7 [11]; Beschluss vom 4. August 2016 - VGH B 14/16 -, juris Rn. 63).
  • VerfGH Rheinland-Pfalz, 30.04.2020 - VGH B 25/20

    Verfassungsbeschwerde zur "Maskenpflicht" in Rheinland-Pfalz erfolglos

    Eine Ausnahme vom Grundsatz der Subsidiarität besteht dann, wenn der mit ihm verfolgte Zweck nicht erreichbar ist (VerfGH RP, Beschluss vom 27. Oktober 2017 - VGH B 37/16 -, juris Rn. 33; vgl. auch BVerfG, Beschluss vom 25. Februar 1986 - 1 BvR 1384/85 -, BVerfGE 72, 39 [44]); dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn eine vorherige Klärung in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht entbehrlich und eine Vorabentscheidung über die verfassungsrechtlichen Fragen sachgerecht ist (vgl. VerfGH RP, Urteile vom 22. Juni 2004 - VGH B 2/04 -, AS 31, 348 [351]; vom 28. Mai 2009 - VGH B 45/08 -, AS 37, 292 [303]; vom 29. November 2011 - VGH B 11/10 -, AS 39, 7 [11]; Beschluss vom 4. August 2016 - VGH B 14/16 -, juris Rn. 63).
  • VG Mainz, 29.11.2017 - 4 K 147/17

    Parlamentsrecht, Informationsfreiheitsrecht

    Eine weitergehende Ausweitung des Schutzbereichs der Informationsfreiheit gebieten dabei auch die verfassungsrechtlichen Wertentscheidungen des Demokratieprinzips und der Meinungsfreiheit nicht (vgl. BVerwG, Urteil vom 27.11.2013 - 6 A 5/13 -, NJW 2014, 1126 und juris Rn. 20 m.w.N. zu Art. 5 Abs. 1 Satz 1 Hs 2 GG; VerfGH RP, Beschluss vom 27.10.2017 - VGH B 37/16 -, juris Leitsatz 1 und Rn. 12 ff. zu Art. 10 Abs. 1 Satz 1 Hs. 2 LV).
  • LVerfG Sachsen-Anhalt, 20.03.2018 - LVG 5/17
    ausgeweitet würde (BVerfG, Beschl. v. 19.12.1951 - 1 BvR 220/51, BVerfGE 1, [102]; Beschl. v. 18.05.1982 - 1 BvR 602/78, BVerfGE 60, 360 [371]; Beschl. v. 27.09.2005 - 2 BvR 1387/02, BVerfGE 114, 258 [271]; Beschl. v. 15.07.2015 - 2 BvR 2292/13, BVerfGE 140, 42 [58]; VerfGH Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 27.10.2017 - VGH B 37/16, juris; VerfG Brandenburg, Beschl. v. 16.02.2018 - VfGBbg 198/17, http://www.verfassungsgericht.brandenburg.de).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht