Rechtsprechung
   KAG Münster, 28.01.2016 - 8/15 KAG   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,24256
KAG Münster, 28.01.2016 - 8/15 KAG (https://dejure.org/2016,24256)
KAG Münster, Entscheidung vom 28.01.2016 - 8/15 KAG (https://dejure.org/2016,24256)
KAG Münster, Entscheidung vom 28. Januar 2016 - 8/15 KAG (https://dejure.org/2016,24256)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,24256) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • lambertus.de

    §§ 33, 35 MAVO Münster
    Eingruppierung; Zustimmungsersetzung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 07.04.2005 - I ZR 221/02

    Meißner Dekor II

    Von den Kosten des landgerichtlichen Verfahrens und des ersten Berufungsverfahrens tragen die Klägerin 7/15 und die Beklagten 8/15 als Gesamtschuldner.
  • VG Freiburg, 14.02.2013 - 4 K 1115/12

    Polizeiliche Rund-um-die-Uhr-Überwachung rückfallgefährdeter Sexualstraftäter

    Auf ein 08/15-Gutachten sei das nächste gefolgt.
  • VerfGH Sachsen, 11.04.2018 - 108-V-17

    "Fall Samtleben": Wahlfehler ja - Neuwahlen nein

    40; HbgVerfGH, Urteil vom 23. Januar 2017 - 8/15 - juris Rn. 175; SaarlVerfGH,.

    2017 - 8/15 - juris Rn. 178; ThürVerfGH, Beschluss vom 9. Juli 2015 - 9/15 -.

  • VerfGH Nordrhein-Westfalen, 18.12.2018 - VerfGH 16/17

    Wahlprüfungsentscheidung des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 13. September 2017

    Auch wenn die Ermittlung des Wahlergebnisses im Anschluss an den Wahlakt als menschliches Handeln naturgemäß fehlerbehaftet ist, bietet daher allein der Umstand, dass erfahrungsgemäß auch in anderen als den konkret bezeichneten Fällen Fehler erfolgt sein könnten, regelmäßig keine ausreichende tatsächliche Grundlage für eine weiterreichende Prüfung (vgl. BVerfG, Beschluss vom 3. Juni 1975 - 2 BvC 1/74 -, BVerfGE 40, 11 = juris, Rn. 70; siehe auch VerfGBbg, Beschluss vom 19. August 2010 - 25/10 -, juris, Rn. 4; HVerfG, Urteil vom 23. Januar 2017 - 8/15 -, NordÖR 2017, 271 = juris, Rn. 92; VerfGH Berlin, Beschluss vom 13. Dezember 2017 - 163/16 -, juris, Rn. 26).
  • VG Braunschweig, 07.08.2017 - 5 A 60/16

    Somalia, Lower Shabelle Region, innerstaatlicher bewaffneter Konflikt,

    Im Urteil vom 25. Oktober 2016 (5 A 8/15) hat das erkennende Gericht für die Herkunftsregion Lower Shabelle des Klägers insoweit wie folgt ausgeführt:.

    Nach dem zuvor beschriebenen Maßstab resultiert hieraus - wie bereits in dem den Beteiligten vorab übersandten Urteil des Gerichts zum Aktenzeichen 5 A 8/15 vom 25. Oktober 2016 näher ausgeführt sowie zuvor unter Bezugnahme auf zusätzliche aktuelle Erkenntnismittel ergänzende dargelegt - die hinreichend konkrete Gefahr, dass Al-Shabaab ihn als Kollaborateur oder Spion verdächtigen und entsprechend schwerwiegenden Sanktionen gegen ihn richten würde.

  • VG Düsseldorf, 10.11.2009 - 22 K 3117/08

    Befugnis der Verfassungsschutzbehörde zur Veröffentlichung von Informationen über

    Das "B" hätte zum Beispiel "einen jährlichen Eigenmittelanteil von über 30 % aufzubringen" - welch eine Unverschämtheit! Jeder Schatzmeister eines gewöhnlichen 08/15-Vereines würde sich wohl angesichts einer öffentlichen Bezuschussung von rund 70 Prozent die Hände reiben.
  • EGMR, 14.06.2016 - 7877/14

    NOVAK v. CROATIA

    The Constitutional Court's decision was published in the Official Gazette no. 8/15 of 23 January 2015.
  • LAG Schleswig-Holstein, 11.06.2015 - 6 Ta 108/15

    Kosten, Erledigung des Rechtsstreits, Erledigungserklärung, übereinstimmende,

    Bei einer "Rücknahme" einer Kündigung ist wie bei der freiwilligen Erfüllung einer Forderung in der Regel davon auszugehen, dass die Klage begründet und erfolgreich gewesen wäre (Hessisches Landesarbeitsgericht 14.05.2008 - 8/15 Ta.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht